22. Kapitel

338 10 2

„Harry, wir sind hier!“ „Ehm ja, was macht sie hier?“ frag ich verwirrt. „Sie wird die restliche Woche hier schlafen.“ „Whaaat? Nein!“ „Doch Hazz! Sie ist meine Beste und somit darf sie.“

„Mhm, ich geh hoch.“

Warum um Himmels willen lässt Gem sie hier schlafen? Wir haben abgemacht, dass wir das besprechen. Jeder andere wäre ok, aber sie? Dieses Mädchen was mich zur Weißglut bringt?

Sophie´s Sicht

„So, wollen wir nen Film gucken oder ob was im Tv kommt?“ „Ja klar. Ich geh noch schnell hoch in dein Zimmer und zieh mich nur schnell um.“ „Okey.“

Ich ging die Treppe hoch, in Gem´s Zimmer, ging an meine Tasche und holte mir meine Boxer und ein Top raus. Als ich fertig war schaute ich nur noch mal schnell in den Spiegel und ging dann runter. „Fertig süße.“ „Cool, komm her ich hab schon was gefunden.“ Wir setzten uns auf das Sofa und guckten den Film. Bis ich ein Geräusche wahr nahm. „Gem? Was ist das?“ „Mhm Keine Ahnung.“

„Gem, ich bin wieder da. War kurz bei Niall.“ Oh nein. Nicht er, nicht das Arschloch. In Gedanken versunken bekam ich nicht mehr mit was sie redeten.

Aber warum war er jetzt so klein laut? Will er in der Schule nur cool tun oder ist er nur hier anders? Inzwischen ist er hoch gegangen. „Gem, ist er hier immer so Kleinlaut? Weil in der  Schule ist er doch ganz anders?“ „ Mh ich weis es nicht. Eigentlich ist er total anders, so kenne ich ihn auch nicht. “ „Mh, ich geh mal auf Toilette ja?“ „Ja ok“

Ich ging hoch ins Bad und öffnete die Tür ohne mir dabei was zu denken.

Als ich eintrat, sah ich Harry nur noch mit ein Handtuch um da stehen. Wow, was für ein Körper. Seine Tattoos. Sein Sixpack. Seine Muskeln. Wow. „Gefällts dir?“ Fuck fuck fuck. „Ehm ich, ich wollte eigentlich nur auf die Toilette.“ Er kam auf mich zu und schloss die Tür hinter mir. Na toll. Mit ihn in ein Raum, das kann nicht gut gehen. Nun drückte er mich gegen die Tür, die er gerade geschlossen hat. „ Hats dir gefallen?“ grinste er frech. „Nöö.“ grinste ich zurück.

„Na warte Babe.“ „Nenn mich nicht Babe!“ spielte ich beleidigt.

Aber nun drückte er mich noch mehr gegen die Tür, so das zwischen uns kein einziger Zentimeter mehr frei ist. Er guckte mir direkt in die Augen. Wow diese Augen. Langsam kam er immer näher, ich konnte schon seinen heißen Atem auf meine Lippen spüren. Fuck Sophie, schubs ihn weg! Schrie meine innere Stimme. Er kam immer und immer näher. Seine Lippen streiften meine. Da ist dieses scheiß aber auch wunderschöne Gefühl wieder. Nun drückte er seine Lippen auf meine. Alles explodierte in mir. Was ist das? Verdammt. Ich erwiderte den Kuss, meine Hände fanden sich in seinen Haaren wieder. Seine Hände wanderten unter mein Top.

"Sophie? Wielange brauchst du denn noch?" Shit! "Komme schon." Harry lies mich runter und ich rannte nach unten.  "Bin wieder da" "Was hast du da solange gemacht?" fragte sie.  "Ehm ich war auf Klo" " Zehn Minuten? "  fragte sie misstrauisch. War es solange? Fuck! "Ehm ja. egal, gucken wir weiter?" "Mh ok, dann komm her." ich lächelte sie an und setzte mich neben ihr hin. "Kann ich zu euch kommen?" Gem und ich drehten uns gleichzeitig um, Harry stand an der Treppe und er hat nur eine kurze Hose an. "Okey, komm her." sagte Gem etwas verwirrt. Aber nicht nur sie war verwirrt, ich auch. "Kann ich da hin?" lächelte er und zeigte zwischen Mir und Gem. "ok" sagten Gem und ich gleichzeitig.

Ich rutschte zurzeite und er setzte sich zwischen uns. Gem kuschelte sich an ihn ran. Muss das schön, einen großen Bruder zuhaben. Nach zwanzig Minuten nahm ich neben mir ein gleichmäßigen Atem wahr. Ich schaute neben mir und tatsächlich,  Gem ist eingeschlafen und Harry guckte Tv. Sie ist total süß, wenn sie schläft.

Ich guckte wieder zum Fernseher. Aufeinmal hatte Harry seine Hand auf meinen Oberschenkel gelegt. Ich schaute ihn verwirrt an, doch er lächelte nur. Gott, da sind wieder seine Grübchen.

"Harry lass das!" " Warum? Gib doch zu das es dir gefällt." "Weil es nervt." Ich grinste in mich hinein als er seine Hand weg genommen hat. "Ich bring nur Gem in ihr Bett. Also bin ich gleich wieder hier." grinste er. Er stand auf und nahm Gem im Braut-Style hoch. "Kannst auch gleich oben bleiben" lachte ich.

"Willst du doch selber nicht." "Und wie ich das will" grinste ich ihn frech an.

Als er mit ihr um die Ecke war, schaltete ich um. How i met your Mother.

Nach zehn Minuten hörte ich ein stolpern.

Ich stand auf und ging zur Treppe. Als ich sah wer da auf den Boden lag, konnte ich mich vor lachen nicht mehr halten. Harry ist die Treppe runter geflogen. "Kannst du keine Treppen mehr runter gehen?" lachte ich.  "Na warte" flüsterte er mit ein frechen Grinsen auf seinen Lippen. "Ahhh" schrie ich und rannte weg. Bis jetzt war ich ihn zu schnell, ich guckte nach hinten und knallte dabei an eine Tür. Fuck. Es gab kein Ausweg. Ich sitze hier fest. Er kam auf mich zu und ich sagte, "Guck ma da steht Gem." sofort sprang er von mir weg und ich rannte die Treppen hoch. Mitten auf der Treppe fasste er mich.  Shit. Er wurf mich auf seine Schulter und ging in irgendein Zimmer,  was glaube ich seins war. In sein Zimmer lies er mich runter und schloss die Tür zu. " Ey, schließ die Tür wieder auf!" " Nöö" lachte er. Ich verschränkte meine Arme und guckte ihn böse an.

"Komm her Babe"  "Was habe ich dazu gesagt?!"  "Kannst du vergessen" lachte er. Ich schaute mich in sein Zimmer um und sah ein paar Kissen. Schnappte mir zwei und schlug auf ihn zu, bis er am Boden lag. Als er am Boden lag setzte ich mich auf ihn. "Machst du die Tür jetzt auf?" "Nein!" Mit einen Ruck drehte er sich um und nun lag ich unten.

"Komm hoch du Wallross" lachte ich.

"Ich?" "Wer sonst?" "Naja du." "eyy" sagte ich beleidigt.

Er kam mit sein Kopf runter und ich spürte schon seinen heißen Atem auf meinen Lippen. Toll da kommt das Gefühl wieder. Was ist das verdammt?

-------

Hey

hoffe es gefällt euch.

Ich glaube das ich täglich updaten werde da ich im Krankenhaus liege wird nichts.

Es tut mir leid. Sobald ich kann werde ich es tun.

Bitte Voted und lasst ein paar kommis da.

würde mich echt freuen♡

liebe euch alle ♡

nina

Harry Styles The Bad Boy ( on hold )Lies diese Geschichte KOSTENLOS!