10. Kapitel

54 4 0

Patricia P.O.V.

Ich trug immer noch Harrys Mütze und Sonnenbrille und Vanessa Nialls Cab, als wir die Konzerthalle verließen. Draußen an dem Zaun hatten sich wieder zahlreiche Mädchen versammelt, dort wo wir auch noch vor ein paar Stunden standen. In dem Moment, in dem sie uns entdeckten, fingen sie alle laut an zu schreien, wofür eindeutig Harry der Grund war. Dieser ging auf einen schwarzen Range Rover zu. Vanessa war dicht neben ihm, während ich mit einem kleinen Abstand hinter den beiden ging. Vanessa öffnete die Tür und wollte sich auf den Beifahrersitz setzen, als Harry sie stoppte.

"Lass Patricia dort sitzen.", sagte er. "Sie ist besser geschützt, weil sie eine Sonnenbrille UND Mütze trägt.", fügte er noch schnell hinzu.

Vanessa nickte stumm und setzte sich anschließend hinter mich. Harry ging um das Auto herum, um einzusteigen. Dann startete er den Motor. Die Sicherheitsleute öffneten das Tor, so dass wir raus fahren konnten. Alle Augen waren auf mich gerichtet. Die Mädchen schrien sich ihre Seele aus dem Leib und ich musste schlagartig daran denken, wie ich genau dort vorhin noch stand. Wie sehr ich genau da sein wollte, wo ich jetzt bin, und wie sehr ich die Person wahrscheinlich gehasst hätte, die mit Harry das Konzert verlässt. Wie sehr hätte ich sie schon verflucht, nur weil sie zusammen mit Harry in einem Auto sitzt. Ich wusste genau wie sich diese Mädchen da draußen fühlten und was sie wollten, ein wenig Aufmerksamkeit von Harry Styles.

"Kannst du kurz anhalten?", fragte ich an Harry gerichtet. Dieser drehte seinen Kopf in meine Richtung und schaute mich verwundert an.

"Bitte!", versuchte ich ihn zu überzeugen. Sofort bremste er und der Wagen hielt an.

Ich machte das Fenster herunter und augenblicklich kamen alle Mädchen in meine Richtung gerannt.

"Kannst du das bitte Harry geben?", fragte ein Mädchen, das direkt vor mir stand. Ich konnte sie kaum verstehen, da alle wie verrückt schrien. Sie hielt mir ein Buch entgegen. Sie war ungefähr 14 Jahre alt und hatte sichtlich Schwierigkeiten sich von den anderen nicht weg schubsen zu lassen. Mit einem Lächeln im Gesicht nahm ich ihr das Buch ab und gab es Harry, woraufhin sie völlig ausrastete.

"Danke! Danke! Danke!", schrie sie aufgebracht.

Ich schenkte ihr ein warmes Lächeln, als ich das Fenster wieder zu machte.

"Ihr passt wirklich gut zusammen.", hörte ich sie noch rufen, bevor es wieder etwas stiller war.

Was meinte sie damit? Sie dachte doch nicht, dass ich und Harry ein Paar sind, oder? Vorsichtig schielte ich zu Harry herüber, welcher vor sich hin grinste.

Plötzlich änderte sich jedoch sein Gesichtsausdruck.

"Das war ziemlich gefährlich einfach so das Fenster auf zumachen.", sagte Harry. Eine kurze Zeit lang war es still, bis er wieder das Wort ergriff.

"Wenn dir was passiert wäre, könnte ich...", murmelte er und brach schließlich komplett ab.

"'tschuldigung.", sagte ich betrübt.

"Aber es war auch süß von dir.", meinte er und legte seine rechte Hand auf meinen linken Oberschenkel. Sofort zog er diese wieder zurück, als er realisierte was er da tat.

_____________________________

Hey :)

Sorry, dass ihr so lange warten mussten. Ich hoffe es gefällt euch!

Und wer von euch hat instagram? ich heiße patricia_ahrens. Wenn ihr mir sagt wie ihr heißt, dann folg ich euch zurück. :p

:*

You & ILies diese Geschichte KOSTENLOS!