For every story tagged #WattPride this month, Wattpad will donate $1 to the ILGA
Pen Your Pride

1. Kapitel

159 3 0

Als ich die Augen aufschlage fühle ich mich leer.

Diese Leere breitet sich in meinem ganzen Körper aus und ich brauche einige Augenblicke, bis mir bewusst wird, was für ein Tag heute ist. Mühsam richte ich mich auf und sehe auf den Wecker. Zehn vor sechs. Doch jetzt wo ich wach bin, weiß ich, dass ich eh nicht mehr einschlafen kann. Mein Blick fällt auf das Foto neben meinem Bett. Darauf sind mein Bruder und ich zusehen. Heute vor einem Jahr ist es passiert. Ich verliere mich kurz in meinen eigenen Gedanken. Nach einiger Zeit stehe ich auf und mache mich fertig. Ich habe zwar keinen Hunger, aber trotzdem esse ich etwas.

Aus irgendeinem Grund bin ich heute langsamer als sonst. Im Bad brauche ich doppelt solange und auch beim Anziehen bin ich völlig in Gedanken versunken, so dass ich erst nicht bemerke, dass ich mein T-shirt falsch herum angezogen habe.

In der Schule kann ich mich nicht konzentrieren.

"Amelie?"

Ich zucke zusammen als jemand neben mir meinen Namen sagt.

Es ist Mia. Wir beide kennen uns noch nicht sehr lange und sie sitzt in den meisten Fächern neben mir.

"Was ist denn?" Ich versuche nicht gereitzt und genervt zu klingen, was mir allerdings nicht gelingt. Beleidigt schaut sie mich an.

"Tut mir leid, ich habe heute nur einen schlechten Tag", sage ich entschuldigend, schließlich hat sie nur meinen Namen gesagt. "Hast du heute Nachmittag vielleicht Zeit?", fragt Mia.

Ich überlege kurz. Eigentlich habe ich keine Lust dazu, etwas zu unternehmen, doch etwas Ablenkung kann nicht schaden. Vielleicht muss ich mich dann nicht mehr den ganzen Tag mit meinen Gedanken rumschlagen, denke ich und nicke. "Klar", sage ich und versuche mich an einem Lächeln.

Graues FellLies diese Geschichte KOSTENLOS!