Kapitel 20

8.8K 410 3

Ich wachte um ca. 12 Uhr auf und ging hinunter wo ich mir in der Küche etwas zu essen machte. Mein Essen besteht aus einer Tiefkühlpizza mit Salami. Ich war zu faul mir etwas zu kochen und da ich sowieso eine Pizza hier habe, bestelle ich auch nichts. Während die Pizza im Ofen auftaut, ging ich hoch, holte mein Handy und ging wieder in die Küche wo ich mich hinsetzte. Gerade wollte ich Flappy Bird spielen als mein Handy klingelte. Holzkopf. "Hey Holzkopf", meldete ich mich. "Hallo Baby, bist du daheim?" "Ja!" "Hast du Lust deinen Freund zu sehen?" "Eh nein?" "What?" Ich ging an zu lachen. "Klar, komm her!" "Okay, bis dann ich liebe dich!" "Ich dich auch!" Nachdem wir aufgelegt hatten spielte ich Flappy Bird. Ich hasse dieses Spiel, weil ich einfach meinen eigenen Rekord nicht brechen kann.

Ich esse gerade meine Pizza und genoss es. Wie lange ist es her als ich eine Pizza gegessen habe? Zwei bis drei Wochen? Ich weiß es nicht. Als die Tür klingelte, öffnete ich diese und lief wieder in die Küche wo ich weiter aß. Alex kam mir nach und lachte. "Hat meine Prinzessin Hunger?" Ich nickte und aß weiter. "Krieg ich wenigstens einen Kuss?" Ich tat so als würde ich überlegen, spitzte aber dann trotzdem meine Lippen. Alex küsste mich dann kurz und sanft und ließ mich dann weiter essen. "Hey du hast meine Boxer an!" Ich grinste. Fertig mit der Pizza stellte ich den Teller in die Abwasch. Dann drehte ich mich zu Alex um. "Du hast ein Bauchnabelpiercing?" Ich lachte. "Nein es ist nur aufgemalt." "Schade", grinste Alex. Man konnte meinen Bauch sehen, da ich ein Shirt an hatte was mir bis kurz vor meinen Nabel ging. "Weißt du was?" "Nein was denn?" "Ich hab eine echt hübsche Freundin!" Ich grinste. "Wirklich? Wann lerne ich sie kennen?" "Demnächst", grinste Alex. Ich ging auf ihn zu und schlang meine Arme um seinen Hals. Seine Hände ruhten auf meiner Hüfte, die er sanft streichelte. "Ich hoffe mal, sie ist nicht hübscher als ich!" Er zwinkerte und küsste mich. Sofort erwiderte ich den Kuss und wir wurden leidenschaftlich. Wir standen sicher eine viertel Stunde in der Küche und knutschten, bis wir und in das Wohnzimmer setzten. Ich kuschelte mich an ihn und wir schauten TV.

Irgendwann schliefen wir beide ein und saßen angekuschelt auf der Couch, während der Fernseher lief. Ich wachte gerade auf als ich ein Handy klingeln hörte. Es war das von Alex. Da es auf dem Couchtisch lag, konnte ich sehen wer es war und was er schrieb. Es war eine unbekannte Nummer. Ich las die Nachricht.

Von: Unbekannt

Hey süßer! Warum bist du mit dieser Bit** Jayda zusammen? Ich bin doch viel besser! Wenn du mich kennenlernen willst komm heute in den Park in der nähe von Starbucks wo deine ach so tolle Freundin arbeitet!

xoxo Doniya :*

Wut kochte in mir auf. Woher hatte dieses Biest seine Nummer? Was will sie von MEINEM Freund und wie kann sie es wagen? "Alles Okay Baby?" Ich schaute zu meinem Freund und zeigte auf sein Handy. Er ließ sich die Nachricht durch und schaute sauer hoch. "Bit**? Dieses Mädchen nennt dich Bit** wer ist das? Kennst du sie?" "Ja, leider!" Ich kann ihm vertrauen. Er ist mein Freund also werde ich ihm erzählen was zwischen mir und Doniya vorgefallen war. "Ich erzähle dir jetzt etwas. Sag es aber keinem!" Er nickte und ich fing an ihm zu erzählen, weswegen Doniya und ich und so hassten und was mit Zayn war. Nachdem ich es Alex erzählte hatte, schien er so als wüsste er nicht was er sagen soll. Nach paar Minuten, fing er an zu reden. "Niemand, aber auch wirklich niemand beleidigt MEIN Mädchen!" Oh Gott wie süß! "Ich verstehe nicht wieso sie das gemacht hat? Sie hat kein Recht dazu!" Ich lächelte und küsste ihn kurz. Wieder kuschelte ich mich an ihn und fragte: "Wie spät ist es?" "Kurz vor 18 Uhr." "Wollen wir spazieren gehen?" "Du willst rauchen stimmt's?" Ich lächelte schief. Er kannte mich gut! "Okay, dann komm." "Warte ich zieh mir nur eine andere Hose an." Schnell rannte ich in mein Zimmer wo ich über der Boxer eine Joggingshose anzog. Über das kurze Shirt zog ich mir eine Weste an. Ich schlüpfte in meine Sneakers, nahm meine Zigaretten und mein Handy und lief zu Alex. Die Hausschlüssel steckte ich auch noch ein und dann gingen wir. Ich nahm Alex' Hand und verschränkte unsere Finger. In meiner anderen Hand hielt ich die angezündete Zigarette. Wir gingen einfach irgendwo hin und da fiel mir ein, dass ich schon lange nichts mehr von Cat gehört habe. Wie es ihr wohl geht?! Ich werde sie heute oder morgen anrufen. Aber ich glaube eher morgen.

Gerade gingen wir durch einen Park. Nicht der in der Nähe von Starbucks sondern bei mir der. Der beim Starbucks ist weiter weg und da will ich besonders heute nicht hin. Dort setzten wir und auf eine Bank. "Jay?" Ich drehte mich um und sah Zayn. Ich verdrehte meine Augen und wand mich wieder Holzkopf zu.

Bad Girl meets Bad Boy Lies diese Geschichte KOSTENLOS!