Kapitel 21 (hello Kitty)

4K 205 10

2 Wochen später

Die tour von den jungs ist bereits vorbei und ich bin wieder zu hause. In den letzten 2 wochen ist nichts schlimmes mehr passiert. Hey schatziii <3 lust nachher vorbei zukommen luke xx. Ich lächelte kurz und schrieb zurück. Ja klar habe ich lust :) was machen wir den? <3 lena xx. Wenige sekunden später bekam ich die antwort. Ich habe lust auf ein Filme Abend :) <3 luke xx. Ich antwortete kurz mit einem OK Und ging duschen. Schwarze leggings, grauer pullover und meine schwarzen vans zog ich mir an. Ich schrieb kurz luke. Mach mich jetzt auf den Weg. Bin in 10 Minuten hier lena xx.

'wo willst den hin?'fragte meine mutter mich. 'zu luke' sagte ich. 'ach zu den schwachmatten jungen' sagte sie schnippig. Ich guckte auf den Tisch und sah eine wiskey flasche. 'boah wie oft noch er ist ein guter junge nicht so wie deine männer.' sagte ich. Mein mutter stand wütend auf und stand vor mir. 'fräulein nicht so in einem ton' sagte sie wütend und zog hatte ich hier hand im gesicht. Sie hat mir ernst haft eine geklascht. Ich sah ihr mit tränen in den Augen an und rannte hoch. Ich packte schnell zeigs ein was ich so brauchte. Ich rannt schnell wieder runter. Mein mutter stand da immer noch wie angewurzelt. Als ich an ihr vorbei lief hilt sie mich zurück . 'es tut mir leid' flüsteret sie. Ich ries mich von ihr los und schrie 'trink vlt noch mehr alkohol' und rannte raus. 

Luke kann ich vlt erst mal eine Woche übernachten? lena .... 
Ja klar! Alles okay? Luke xx
Erzähl ich dir wenn ich bei dir bin! Lena xx

Ich lief mit schnellen schritten. Ich wollte einfach zu meinem Freund. Als er die tür öffnete fall ich ihm sofort um den hals und heulte. Alles das war ich auf den weg unterdrückt hatte lief ich jetzt aus. 'shh babe komm erst mal rein und erklär mir alles' sagte er ruhig und klopfte mir auf den rücken.Ich nickte und wir liefen ins wohnzimmer.

Als ich luke alles erzählt hatte nahm er mich fest in den arm. 'hast du hunger schatz?' fragte er mich als wir uns lösten. ich nickte nur. Er hob mich hoch. Weil es überraschend kam quikte ich einmal. Luke setze mich auf den theke ab und machte den Backofen an. Schnell krammte er zwei pizzen aus dem froster und stellte sie auf die theke neben mir. 

Als er vor mir stand machte ich meine beine auseinander und zog ihn an mich ran. Meine hände hatten sich hinter sein rücken verknotet und seine hände ruhten an meiner hüften. Langsam kamen unsere köpfe näher. Ich spürte schon sein warmen atem auf meinem gesicht. Aftershave und sein körper geruch kam mir entgegen. Es roch wie er. Ja wie soll ich das jetzt erklären? Als unsere nasenspitzen sich berührten , räusperte sich jemand hinter uns. Unsere köpfte schossen auseinandern .luke ging ein ein stück zurück und ich ging von der theke runter. Luke's vater stand in der Tür. Ich wurde rot und starrte den boden an. 'ich habe nix dagegen das ihr zsm seid aber bitte nicht in meine küche' lachte er und ging. 'ich bin weg' sagte er noch bevor er die tür raus ging.

Luke und ich guckten uns an. Ich sah das er auch rot wurde. Aufeinmal fing mein bauch an zu brummen. Wir lachten gemeinsam los. 'ich glaub wir machen jetzt was essen' sagte luke und schob die pizzen in den backofen.

++++++++++++++++++

neues kapitel *woop woop* <3

-kim xx

Mein Neuer Bruder Luke Hemmings ?! **Wird überarbeitet**Lies diese Geschichte KOSTENLOS!