Chapter 19

14. August

In zwei Tagen geht es nach new York. Ich hab heute Justin , Mary und Ryan eingeladen um es ihnen zu sagen, ja ich habs noch nicht gemacht. Ich weiß noch nicht wie ich es ihnen sagen soll, aber ich muss! Ich zog mir meinen Bikini an und ein langes t-shirt das ich von justin bekommen habe. "Schatz?" -"jaa?" Meine mutter kam ins Zimmer. " Hey" ich lächelte. "Wie geht's dir spatz?" Ich seufzte "ganz ehrlich? Schlecht" mom setzte sich neben mich aufs Bett. "Du schaffst das schon" ich nickte. "Wann hast du vor zu packen?" Fragte sie "morgen" antwortete ich. Mom seufzte "okay, ich und dad gehen gleich zur Arbeit" sie gab mir ein Kuss auf die Wange und verließ mein Zimmer.

"Heyoo" ich öffnete die Haustür und umarmte meine 3 besten Freunde. Justin gab mir ein Kuss auf die Wange , wie immer. Ich werde das so vermissen. "Geht schon mal zum pool, ich hol Getränke" ich lächelte und lief in die Küche. Ich holte Gläser, Getränke und Snacks und lief raus zum Pool, wo die Jungs schon im Wasser waren und Mary sich sonnte. Ich stellte die snacks und Getränke ab und zog mein längeres t-shirt von justin aus. Justin grinste und kam auf mich zu. "Justin! Nein! Ich muss mich noch eincremen" er seufzte "gut, aber ich will dich dann eincremen" ich hob eine Augenbraue "jaja" ich legte mich auf den Bauch. Justin setzte sich auf mein Po. Man ist er schwer "boah bist du fett" stöhnte ich. Justin kitzelte mich, was mich zusammen zucken ließ. "Maan" er lachte. Er setzte seine Finger an meinen bikini Verschluss "darf ich?" Ich nickte. Er öffnete mein bikini oberteil und im nächsten Moment spürte ich etwas kaltes, dickflüssiges auf meiner Haut. Justin massierte mich , ich stöhnte zufrieden. "Babe wir können ruhig hoch gehen und du kannst dir dann da die seele aus dem hals stöhnen" ich spürte schon sein grinsen, doch ich antwortete einfach nicht darauf.

Ryan und Mary waren im Wasser und knutschten.ich seufzte und schmierte mir noch sonnencreme aufs Gesicht und bauch und wollte ins Wasser, als justin mich aufhielt. "Cremst du mich nicht ein?" Grinste er. Ich verdrehte die Augen und schubste ihn auf die liege. Ich setzte mich Breitbeinig auf sein Schoß und nahm die sonnencreme. " Wow nicht so stürmisch" ich schlug ihn auf die brust. Ich schmierte die creme auf seine Brust und fuhr sein sixpack runter. Oh.gott. der junge ist einfach zu heiß. Ich musste mich echt beherrschen nicht über ihn herzufallen. Ich fuhr hoch zu seiner Brust und schultern. Ich schaute in Justin's gesicht. Er biss sich auf die Unterlippe, was mich total scharf machte. Ich stand auf ,bevor ich noch wirklich über ihn herfalle und drehte mich zu ihm. "Gehen wir jetzt ins Wasser?" Justin nickte grinsend. Ich lief vorraus und plötzlich packte mich justin und sprang mit mir ins Wasser. "Justin!" Er lachte, was mich ansteckte. Ryan und Mary fingen auch an zu lachen. Ich tauchte justins kopf ins Wasser. Er packte mich an den beinen runter ins Wasser. Ich öffnete meine Augen und sah justin Grimassen ziehen. Ich tauchte auf und lachte los. "Du bist so blöd". Justin zog mich zu ihm und lachte leise weiter. Sein Lachen werde ich so vermissen. "Ich liebe dein Lachen" Flüsterte ich. Justin grinste "ich liebe deines...und dein Lächeln, oh gott von dem will ich garnicht erst anfangen" ich lachte und schlang meine arme um seinen Nacken, um ihn zu umarmen. "Awwww" hörte ich die stimme meiner besten Freundin, ich löste mich von justin und schaute zu mary. Sie hielt ihr handy hoch, wo ich ein foto von mir und justin sah. Ich lachte und schüttelte den Kopf. " Schick es mir" sagte justin. "Ja mir auch". Mary nickte und grinste.

Nachdem wir noch ein wenig am pool waren , zogen wir uns um. Justin lag in meinem Bett, während ich mir eine stoff hotpant und ein weisses t-shirt anzog. " Komm" justin stöhnte genervt "ich will hier bleiben" -"nein komm schon Mary und Ryan warten bestimmt schon" justin schüttelte stur den Kopf. Ich seufzte "ju-" er zog mich auf sich. "Hope chillex" ich schmunzelte. "Du bist so doof, komm je-" justin drehte uns. Ich schüttelte fassungslos den kopf. Er grinste und beugte sich zu mir runter. "Justin! Lass es" sprach ich und spürte im nächsten Moment seine weichen lippen an meinem Hals. Er positionierte sich zwischen meinen Beinen und ich verlor ein stöhnen Ich versuchte ihn weg zu drücken. Ohne Erfolg. Justin knurrte leise an meinem Hals, was mich total antörnte. Wollte ich nochmal mit ihm schlafen? Will er es überhaupt? Nein! An den Gedanken ,seine Finger auf meinem nackten Körper zu spüren , verlor ich wieder ein lautes Stöhnen. Justin reibte sein Unterleib gegen meines. " Justin" zischte ich leise. Er wollte sich auf der anderen Seite meines halses fest saugen, doch da ging plötzlich meine Zimmertür auf.Mary und Ryan. " Euer ernst?! Wir warten unten und ihr macht hier rum?!" Sagte Ryan belustigt. Ich schubste justin von mir "wir haben nicht rum gemacht!" Ich spürte justins grinsen. Ich stand vom bett auf und lief nach unten ins Wohnzimmer. Man warum hat justin das getan? Meine 3 besten Freunde kamen runter und setzten sich auf die Couch. Ohne Kommentar, erstaunlicher weise. Ich drückte auf Play und wir schauten irgendein Film den Mary und Ryan ausgesucht hatten.

A little bit DifferentLies diese Geschichte KOSTENLOS!