58-perfection

4.4K 188 4

Ich weinte und weinte.

"Ich werde diesen verdammten Mistkerl umbringen dafür, dass er dich so zum Weinen gebracht hat.", zischte Justin wütend.

Ich heulte ungefähr 10 Minuten lang, bis ich mich endlich wieder ein bisschen zusammen reißen konnte. Es war immerhin Justin's Geburtstag. Es ging um ihn und er sollte mich heute nicht so sehen müssen!

Ich hob meinen Kopf von seiner Brust und schaute ihn mit verweinten Augen an.

" Es tut mir Leid, Justin.", stieß ich schließlich hervor und versuchte meine Stimme wieder normal klingen zu lassen.

"Wofür entschuldigst du dich, Babe?", sagte Justin sanft und streichelte meine Wange.

"Dafür, dass ich deinen Geburtstag versaut habe."

"Du hast ihn nicht versaut. Wenn wer was zerstört hat dann Jai. Aber auch er hat es nicht geschafft. Immerhin bin ich hier mit dir, und das ist alles was ich brauche um einen perfekten Geburtstag zu haben. "

Wieder ronnen mir Tränen die Wangen entlang. Diesmal jedoch nicht weil ich traurig war, sondern weil Justin einfach zu perfekt war.

"Ich liebe dich so sehr Justin.", sagte ich und drückte meine Lippen fest auf seine.

Nach unzähligen Minuten löste er sich aus dem Kuss.

"Ich liebe dich noch mehr.", sagte er und grinste mich über beide Ohren an.

"Babe?"

"Ja Jus?"

"Was meinte Jai vorhin?", ich spürte wie meine Wangen zum glühen anfingen.

"Ich wünschte er hätte dir das nicht gesagt. Damit hat er alles versaut.", meinte ich traurig.

"Weißt du was... Wir vergessen einfach was er gesagt hat, okay?", tröstete er mich.

"Na gut...", sagte ich schließlich und meine Laune wurde wieder viel besser.

"Obwohl... Ich weiß nicht ob ich das wirklich vergessen kann. Der Gedanke daran macht mich ganz verrückt.", lachte Justin dreckig.

"Ach halt die Klappe. ", sagte ich und schlug ihm gegen die Brust.

"Also, willst du jetzt deine Geschenke oder nicht? ", fragte ich ihn schließlich.

"Ja ich kanns kaum erwarten.", sagte er aufgeregt.

Ich ging zu meiner Kommode, in welcher ich die zwei Geschenke verstaut hatte.

Ich nahm sie raus und gab sie Justin.

Er öffnete zuerst das Päckchen mit dem Snapback.

"Danke Babe! Die ist verdammt cool!", sagte er aufgeregt und setzte sie sich sofort auf.

Dann öffnete er das zweite Päckchen.

Er starrte auf den Bilderrahmen in den ich ein Bild von uns beiden reingegeben hatte, auf welchem mich Justin auf die Wange küsst.

"Ich weiß nicht ob...", begann ich zweifelnd doch Justin unterbrach mich.

"Es ist perfekt! Das bekommt einen Ehrenplatz auf mein Nachtkästchen.", lachte er und drückte mir dankend einen Kuss auf die Lippen. Er wollte sich gerade vom Kuss lösen doch ich drückte meine Lippen wieder auf seine und fuhr mit mit meiner Zunge über seine Lippen.

Anschließend drückte ich ihn nach hinten, sodass er nun auf meinem Bett lag. Dann löste ich mich aus dem Kuss und ging zwei Schritte zurück.

"Und jetzt pack endlich dein drittes Geschenk aus.", grinste ich ihn verführerisch an.

-------------------------------------

Hier ist auch schon das Nächste :)

Gefällt es euch? Vielleicht schreibe ich heute noch eins aber ich bin mir noch nicht sicher !

♥♥♥

The Lying Game- A Justin Bieber FanfictionLies diese Geschichte KOSTENLOS!