Als wir drinnen waren lief ich wie immer zuerst zur Bar und bestellte mir einen Gin Tonic. Im gegensatz zum letzten mal wich mir Justin nicht von der Seite. Als ich gerade mal einen Schluck getrunken hatte, wurde ich von der Seite angestuppst. "Ach auch wieder hier?" Cody stand vor mir und lehnte sich an den Barhocker an. "Ja muss auch mal wieder sein, ne?" antwortete ich und lächelte ihn an. Ich spürte eine Hand an meinem Rücken und als ich mich umdrehte, sah ich wie angespannt Justin war, doch ich ignorierte es, denn Cody sprach weiter. "Dein Stiefbruder lässt dich aber auch nicht mehr aus den Augen, oder?". Er lachte, doch ich musste schlucken, denn ich wusste jetzt nicht genau was ich antworten sollte. "Ähm naja.. also das ist so..." fing ich an, doch er ließ mich nicht ausreden. "Na los, lass uns erstmal tanzen gehen" grinste er mich an, während er mich an meinem Handgelenk hinter sich her zog. Ich drehte mich nochmal kurz zu Justin um, der mich verwirrt ansah. Ich zuckte nur mit den Schultern und schon war ich in der Menge verschwunden, und konnte Justin nicht mehr sehen. Ich fing an mit Cody zu tanzten, natürlich nicht so wie das letzte mal, aber wir hatten echt jede menge spaß und ich musste die ganze Zeit lachen. Aber ich machte mir Sorgen um Justin, denn normalerweise wäre er mir schon längst hinterher gekommen, und rasend vor eifersucht sein. Ich schaute auf mein Handy, und er hatte nichtmal versucht mich zu erreichen. "Du cody ich werd jetzt mal Justin suchen" er sah mich leicht verwirrt an, aber nickte dann nochmal. "Ich ruf dich an, versprochen" sagte er und ich grinste ihm nochmal kurz zu, bevor ich mich umdrehte und mich auf die Suche nach justin zu machen. Als ich durch die Menge lief, sah ich Ryan am Rand, wie er wild mit einem Mädchen rum machte und musste grinsen. Dann entdeckte ich Justin. Er saß immernoch an der Bar. Als ich zu ihm ging und ihm sanft die Hand auf den rücken legte, drehte er sich ruckartig um und sah mich an. "Baaaby ich hab dich vermisst" er lallte mich an, und ich dachte wirklich kurz er fällt gleich vom Barhocker, doch er fing sich zum Glück noch. "Oh Gott Justin hast du getrunken?" Natürlich hatte er getrunken, und das nicht gerade wenig, aber ich wollte eine Berstätigung, und vor allem einen Grund. "Naja sooon kleines bizzel (xD)" lallte er, und kniff sein eines auge zu und fuchtelte wild mit seinen Händen rum. "Och Justin, komm lass uns gehen". Ich schnappte sein Handgelenk und wollte ihn hinterher ziehen, doch da hatte ich nicht damit gerechnet das er soo schlimm betrunken war, denn als er sich hinstellte, fiel er erstmal nach vorne auf mich drauf und riss mih mit zu Boden. Jetzt lag ich unter ihm, und er auf mir. Alle starrten uns an, denn es war wirklich sehr peinlich, doch Justin grinste immernoch vor sich hin. Ich schuppte ihn von mir runter und wollte gerade aufstehen, als Cody meine Hand nahm und mich hochzog. "Danke" sagte ich nur und schenkte ihm ein lächeln. Als Justin Cody bemerkte sprang er plötzlich auf und stellte sich drohend vor ihn. Es sah echt lustig aus, denn Justin war mit einen 1.75m nicht grade der größte, und Cody war ein Stück größer als er, aber man konnte sehen das Justin wirklich wütend war und das war kein gutes Zeichen. Wenn Justin betrunken und wütend ist, wird es blutig. Hecktisch sah ich mich nach Ryan um, aber ich konnte ihn nicht finden. "Justin komm runter" versuchte ich ihn zu beruighen, während ich meine Hand auf seine Schulter legte. Doch er schüttelte sie ab und fing an Cody zu drohen. "Wenn du kleiner Pisser noch einmal mit meiner Freundin redest, dann wirst du dein blaues Wunder erleben! Hast du mich verstanden?" Cody sah verwirrt an ihm vorbei, und sah mich an. Ich konnte von seinen Lippen das Wort 'Freundin' ablesen und nickte nur. "Hast du mich verstanden?" fragte Justin nochmal und packte ihm am Schneewittchen. "Ey komm runter, ich wusste nich das sie deine Freundin ist man" versuchte er sich rauszureden, doch Justin ließ ihn gar nicht erst ausreden und schlug ihm schon mit Voller Wucht ins Gesicht. Panisch hielt ich mir meine Hand vor den Mund. "Ey Bro komm runter man und lass ihn in ruhe" Ryan rannte auf Justin zu und zog ihn zurück, sodass Cody die Chance hatte zu verschwinden.

I hate you. (German Justin Bieber Bad Boy Story)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!