Die Macht der Drachen (boyxboy)

8.3K 302 111

"Einst, vor langer Zeit lebten wir und alle Länder dieser Welt in Frieden. Beherrscht und beschützt durch die mächtigsten Wesen die es je gab. Drachen. Bis der König aus dem Königreich Lantor den Befehl gab alle Drachen zu töten, damit er über sein Reich und alle Länder herrschen konnte. Leider, oder sollte ich sagen zum Glück ist es ihm nicht ganz gelungen. Ein paar der Drachen konnten fliehen und, so sagt die Legende, warten sie auf den einen, der ihnen die Hoffnung wieder bringt. Die Hoffnung auf den Frieden."

"So Kinder. Wie fandet ihr die Geschichte von Aragorn?" fragt die Lehrerin Frau Schmitz in die Klasse. Ich protestiere: "Das war nicht nur eine Geschichte. Das stimmt alles. Es ist eine verlorene Legende."

Meine Mitschüler lachen und glauben mir natürlich kein Wort. Das ist so typisch. Nie glaubt mir jemand.

Aber vielleicht sollte ich mich erst mal vorstellen: Hi. Ich heiße Aragorn, genau, wie der aus 'Herr der Ringe' . Meine Eltern hatten den Film eindeutig zu oft gesehen. Aber was soll's. Mh. Wo war ich stehen geblieben? Ach ja. Also wie schon gesagt heiße ich Aragon, bin 14 Jahre alt und habe blonde Haare und blaue Augen, und ich bin 1,58 groß. Ich lebe mit meinen Eltern Mia und Logan sowie meinem großen Bruder Alex (ja er hat einen normalen Namen bekommen, der glückliche) in Deutschland. Er ist 17 und sehr sportlich, was ich sehr oft beneide.

Aber ich wünschte ich wäre im Königreich Lantor geboren. Dann würde ich die Drachen suchen und ihnen helfen ihre Macht zurück zu erobern.

Mit allen mitteln.

"Aragorn, wo steckst du denn schon wieder?" höre ich meinen Bruder rufen. Ich sitze auf dem Baum in unserem Garten und lese wie jedes mal in meinem 'Traumbuch'. Hier schreibe ich alles rein, was ich Träume. Naja, eigentlich habe ich ja zwei.

In dem einen stehen die ganz normalen Träume drin. Träume von der Schule, von meiner Familie und von meinem Leben. Ich führe ein ziemlich langweiliges Leben. Da ich einen Herzfehler habe (es ist viel zu groß und nicht auf der linken Seite, sondern genau in der Mitte meiner Brust) darf ich keinen Sport mit machen. Ich darf nicht rennen, weil mir sofort schwarz vor Augen wird. Dadurch habe ich auch keine Freunde und bin eigentlich immer allein. Alle halten mich für einen Spinner. Wenn jetzt noch jemand erfahren würde, das ich eigentlich auf Jungs stehe, wäre das genau der passende Grund mich weiter zu schikanieren.

Aber ich schweife ab.

Also in dem zweiten schreibe ich alles rein, was ich über das Königreich Lantor träume. Ich weiß es ist ein wunderschönes Land mit saftigen Wiesen und hohen Bergen. Ein Land in dem ich leben will. Ich träume fast jede Nacht davon. Immer etwas anderes. Manchmal wie die Drachen über das Land fliegen und Konflikte lösen, aber manchmal auch wie der König den Befehl gibt Drachen zu töten, und wie seine Jäger genau dies tun. Vor einem Jahr habe ich angefangen in diesen Träumen diese Legende zu hören. Auch das es schon 2000 Jahre her ist seit die Drachen verschwunden sind. Und wenn nicht bald der Knabe aus der Legende auftaucht, werden auch die letzten 30 Drachen verschwinden.

"Aragorn. Komm endlich raus. Das essen ist fertig." Mein Bruder hat mich noch nicht entdeckt. Deshalb antworte ich ihm: "Ich bin gleich da." "Wo bist du? Aragorn zeig dich. Wo hast du dich....Aragorn komm sofort vom Baum runter, sonst tust du dir was." Jep, er hat mich entdeckt. Aber eigentlich habe ich gar keinen Hunger.

Langsam mache ich mich an den abstieg, aber bevor ich unten ankomme packen mich die starken Arme meines Bruders. Wie ich das hasse. "Lass mich runter Alex. Sofort." sage ich und fange an wie ein dreijähriger zu zappeln. Allerdings tut mir das gerade nicht so gut und mir wird schwindlig. Deshalb höre ich auf zu zappeln und verschränke meine Arme lieber wie ein kleines 5 jähriges Mädchen der man gerade den Lolly geklaut hat. Echt super mein Verhalten, ich weiß. Aber wenn man immer wie ein Kleinkind behandelt wird, ist das ja kein Wunder.

Nach dem Essen gehe ich ins Bad, um mich Bettfertig zu machen. Es ist zwar erst 19 uhr, aber ich will noch etwas Fernsehen. Schön gemütlich in meinem Bett. Nachdem ich aber schon 20 mal durch alle Kanäle gezäppt habe, beschließe ich zu schlafen.

Gegen das Königreich Lantor kommt halt kein Fernsehprogramm an.

Diesmal habe ich allerdings einen ziemlich merkwürdigen Traum. Mir erscheint ein großer weißer Drache, und er sagt: "Aragorn, es wird Zeit. Wir brauchen deine Hilfe. Sonst wird es für immer zu spät sein. Laufe zu dem kleinen See auf der Waldlichtung, und sage folgendes: 'Herr des Windes, Herr der Zeit, bringe mich dorthin, wohin mein Herz mich ruft.' Beeil dich Aragorn. Uns bleibt nicht mehr viel Zeit. Wenn du es nicht schaffst den Frieden zurück zu bringen, dann schafft es keiner. Dann werden auch wir letzten sterben."

Ich wache erschrocken auf. Noch nie wurde ich direkt mit meinem Namen angesprochen. Ich hatte immer nur davor geträumt was war und was passieren kann. Soll ich wirklich auf die Stimme hören und hingehen? Andererseits was habe ich schon zu verlieren?

Deshalb ziehe ich mich an und schleiche mich aus dem Haus. Langsam gehe ich auf den Wald zu und höre die Stimme meines Bruders, der mich ruft. Ich antworte ihm aber nicht. Denn wenn ich es tue trägt er mich zurück nach Hause und ich werde nie wieder die Möglichkeit haben nach Lantor zu gelangen.

Ich bewege mich durch den Wald und versuche so wenig krach wie möglich zu machen in der Hoffnung das Alex mich nicht findet.

Da.

Endlich.

Ich bin am See angekommen.

Ich gehe an den Rand des Sees und rufe laut: "Herr des Windes, Herr der Zeit, bringe mich dorthin, wohin mein Herz mich ruft."

Vor meinen Augen verschwimmt alles und bevor ich das Gefühl habe zu fallen umfässt die Hand meines Bruders meine Schulter.

Er sieht mich mir großen Augen erschrocken an und wir fallen beide.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Hallo meine süßen.

Ich habe es tatsächlich getan. Ich habe noch eine Geschichte angefangen.

Ich hoffe es gefällt euch.

Ab jetzt wird es auch bestimmt spannender.

Falls ihr lust habt meine anderen Geschichten zu lesen, sie heißen: Verdammt bis in alle Ewigkeit?, Mein Jahr als Austauschschüler, und Die geheime Welt von Aristay.

Ich hoffe sie gefallen euch.

Hab euch lieb.

eure drachenlady8

P.S. Fallst ihr lust habt könnt ihr seeehr gerne Kommentieren ob es euch gefällt oder einfach ob es euch nicht gefällt.

Auch über votes würde ich mich seeeeehr freuen

Ich drück euch alle

Die Macht der Drachen (boyxboy) √Lies diese Geschichte KOSTENLOS!