For every story tagged #WattPride this month, Wattpad will donate $1 to the ILGA
Pen Your Pride

54. Ergebnisse

799 124 39

Wie auf heißen Kohlen saß der Blonde neben dem Braunhaarigen und drehte einen Briefumschlag mit den Ergebnissen des Tests in den Händen. Einerseits wollte er ja die Klarheit, aber andererseits war er auch einfach zu nervös um den Umschlag zu öffnen.
"Mach schon Stegi!", drängte Stegis Freund und biss auf seiner Lippe rum. "Okay..." Tief durchatmend riss Stegi den Brief auf und zog mit zitternden Fingern heraus. "Selbst wenn wir vertauscht worden sind... wir bleiben bei unseren jetzigen Familien oder?" "Natürlich!", pflichtete Tim ihm aufmunternd bei. "Ich würde es auch irgendwie merkwürdig finden, wenn Pablo und Marcella meine Eltern wären.", lachte der größere. "Ja und ich würde es komischen finden wären deine Eltern meine.", lachte Stegi wieder und faltete langsam den Brief auf. "Soll ich ihn lesen?" Tim nickte und sah auf die Bettdecke. Stegi las also die Ergebnisse und schluckte. "Tim...?" "Ja?" "Wir wurden vertauscht." Es herrschte Stille, bis Tim ganz plötzlich und ganz aus dem Nichts lachen musste. Verwirrt sah sein Freund ihn an. "Was ist daran so lustig?" "Guck mal, wenn wir vertauscht wurden heißt das ja im Prinzip auch, dass unsere Namen vertauscht wurden." Nun kicherte auch Stegi. "Das heißt ja, dass du Stegi wärst und ich Tim!" "Ja!" Nun lachten beide, denn diese Vorstellung war irgendwie komisch. Stegi war eben Stegi und Tim war Tim. "Aber weißt du was das noch heißt?" "Ne?", lachte Tim noch leicht und lehnte sich etwas im Bett nach hinten an die Wand. "Dass unsere Eltern uns adoptieren müssen, weil wir sind ja nicht deren richtige Kinder." "Hm... das stimmt. Also erzählen wir ihnen von allem?" "Wie allem?" "Ja von dem Test und den Ergebnissen... und vielleicht von uns?", hängte Tim noch verlegen an. "Also das mit dem Test und so auf jeden Fall und das mit uns können wir dann ja klären, wenn wieder alles gut ist." Tim stimmte ihm lächelnd zu. "Wann wollen wir es ihnen denn erzählen?" Stegi beließ die Wangen auf und überlegte. Dabei ließ er die Luft langsam wieder entweichen. "Ich könnten ja meine Mama fragen ob wir deine Familie morgen zum Essen einladen wollen. Und als Begründung nehmen wir einfach wir müssen ihnen was wichtiges erzählen." "Müssen wir ja auch.", schmunzelte Tim und zog seinen Freund zwischen die Beine. Er umarmte ihn von hinten und drückte Stegi an seine Brust. "Ich mag dich Stegi, sehr gerne sogar.", murmelte er nah an Stegis Ohr, dieser musste daraufhin lächeln und legte seine Hände auf die von Tim. "Ich dich auch Tim."

Abends kamen dann Stegis Eltern heim und er fragte sie direkt nach dem Essen morgen und wo er schon mal dabei war, fragte er auch direkt ob Tim hier schlafen könnte. Marcella ahnte zwar schon was sie zu erzählen hatten, aber sie grinste bloß und bejahte das ganze. Aber nur unter der Voraussetzung, dass Stegi ihr beim Kochen half. Ihr Sohn bejahte ebenfalls und ging dann grinsend zurück in sein Zimmer. Er schnappte sich sein Handy und schrieb Tim die Uhrzeit, wann er mit seiner Familie vorbeikommen wollte, dann erledigte er noch seine Aufgaben für die Schule morgen und verstaute dann die Testergebnisse in dem Schuhkarton.

Frisch geduscht und nur im Boxer lag er im Bett und schrieb mit Tim.

'Meine Eltern haben zu gesagt.'

'Okay und wenn du morgen auf einem Freitag schon bei mir bist, dann kannst du auch bei mir schlafen. xD'

Stegi grinste und schaltete das Licht aus.

'Ich hab mir sowas schon gedacht und meine Eltern schon gefragt. Ich darf<3'

Leise kichernd tippte Stegi auf seinem Handy die letzte Nachricht für diesen Abend.

'Gut, ich freue mich. Bis morgen<3'

Er steckte sein Handy ans Ladekabel und drehte sich noch ein paar mal im Bett hin und her. Schlussendlich schlief er mit den Gedanken an Tim und das Essen am nächsten Tag ein.

****
Hallo meine Früchtchen^^

Ich hab mal eine Frage: und zwar lese ich so voll oft, wie sich Autoren bei ihren Lesern für Reads, Likes, Kommentare und Follower bedanken. Ich mache das irgendwie nie, aber nicht weil ich euch nicht dankbar bin oder so (ich bin es sogar sehr<3) sondern einfach, weil ich nie darauf achte. Und da wollte ich euch fragen ob ich deshalb irgendwie undankbar rüberkomme oder so? Ich weiß nicht, aber diese Frage hat mich schon total lange beschäftigt und da wollte ich euch einfach mal fragen.

Bis denn meine Früchtchen<3
~Maddi

»Vertauschte Leben« Stexpert Lies diese Geschichte KOSTENLOS!