Kapitel 11

906 19 1

Es war Nur die mich am Arm fest hielt. Ich ging mit ihr schnell in ein Geschäft um Ali zu entkommen. Sie wollte etwas sagen, aber ich gab ihr die Möglichkeit nicht. Ich guckte nochmal ob ich Ali sehe aber er war weg.

Nur: ,, Sagst du mir mal was los ist ? "

Ich: ,, Ali war mit einem Mädchen am reden und hat sie dann am Ende umarmt. "

Nur: ,, Vielleicht war es ja seine Schwester. "

Ich: ,, Nur ich kenn die Schwester von ihm und sie sah nicht so danach aus. Sie hatte Hellbraune Haare die bis zur ihren Brüsten reichten, da die Schwester sehr lange schwarze Haare ist es die nicht. "

Nur: ,, Cousine ? "

Ich: ,, Würde ich wissen wer das ist würde ich dann mir solche Filme schieben ?! "

Nur: ,, Hmm

Ich: ,, Oohh denk nicht das ich das vergessen habe mit Ali. "

Nur: ,, Oh ja, sollen wir uns irgendwo hinsetzten ? "

Wir setzten uns an einem Spielplatz und redeten.

Nur: ,, Ja also als du auf der Klassenfahrt wars habe ich mit Zehra über dich geredet. Natürlich nichts schlimm. Mit dir und Ali. Ali bekam das zufälliger Weise mit. Er bat mich ihm alles zu erzählen. Ich konnte es nicht weiter aushalten. Ich erzählte es ihm. Er hat sich tierisch über das gefreut und wollte das ich euch zusammen bringe. Woher weißt du eigentlich das ich es ihm erzählt habe ? "

Ich: ,, Von ihm. "

Nur: ,, Was habt ihr geredet ? Wann habt ihr euch gesehen ? "

Ich: ,, Ali und ich sind jetzt zusammen, aber ich weiß nicht ob das richtig ist. Ich will distanzierter an die Beziehung ran gehen. "

Nur: ,, Was ihr seit wegen mir zusammen gekommne. Wann ist das passiert ? Wie seit ihr zusammen gekommen ? "

Ich: ,, Am Sonntag als ich von dir nach Hause gehen wollte habe ich ihn gesehen und geredet. "

Nur: ,, Ohhh hammer. "

Ich: ,, Ich muss die Sache langsamer angehen Nur. "

In dem Moment kam Ali und sah mich entsetzt an. Ich konnte sein Trauer und Enttäuschung ablesen. Es tat mir leid, aber es ging leider nicht. Das heißt ja nicht das ich ihn nicht liebe.

Ich: ,, Ali wir müssen reden ! "

Ali: ,, Was gibt es zu bereden ? "

Ich: ,, Vieles ! Nur ? "

Nur: ,, Hadi wir sehen uns. "

Ali: ,, Was meintest du das du die Sache langsamer angehene willst ? "

Ich: ,, Ich finde das wir zu schbell reagiert haben. Ohne uns zu kennnen. "

Ali: ,, Ja, aber ich dachte wir würden uns besser kennen lernen wenn wir zusammen sind ?! "

Ich: ,, Ja, aber ich muss dich zumindest etwas besser kennenlernen damit ich mit dir zusammen sein kann. Ich weiß noch nicht mal was deine Pläne nach der Schule ist. Deine Hobbys. Deine Lieblingsfarbe. Dein Lieblingslied. Zu vieles was ich wissen will und denke wissen muss. "

Ali: ,, Wir können doch darüber reden. Wo liegt das Problem. "

Ich: ,, Es ist gibt Sachen die ich über die Zeit erfahren würde. Ich will mir einfach Zeit für unsere Beziehung lassen. "

Ali: ,, Was heißt das jetzt für uns ? "

Ich: ,, Kein Ende :) "

Ali muss sein Lächeln verstecken, um sauer zu wirken. Hahaha ich fand es witzif und musste lachen. Doch da viel mir das Mädchen von gerade eben ein.

Ich: ,, Ali ?! "

Ali: ,, Ja Schatz ? "

Ich: ,, Wer war das Mädchen heute an der Bushaltestelle mit der du am reden wars ? "

Ali: ,, Ehhmmm.... meine Cousine. "

Ich: ,, Sicher ? "

Ali: ,, Ja warum ? "

Ich: ,, Ich galube es dir mal. "

Ali: ,, Sollen wir gehen ? "

Wir gingen zur Bushaltestelle und warteten auf dem Bus ich stieg in meinem Bus ein und er nahm denn Bus zu ihm. Zu hause angekommen machte ich die Hausaufgaben die wir heute aufbekommen hatten. Ich fragte einige Klassenkameraden, ob der Lehre etwas gesagt hat. Doch zum Glück war alles okey. Elif kam in meinem Zimmer.

Elif: ,, Nah wie wars mit deinem Freund ? "

Ich: ,, Was laberst du ? "

Elif: ,, Denkst du ich habe dich nicht in der Stadt mit ihm gesehen. Kurz nebenbei er sieht gut aus. "

Ich: ,, Ufff.... aber sag das keinem. Ja er sieht gut aus. Seine schönen Haare die ganz hellbraun zur Seite abweichen.  Grüne strahlende Augen. "

Elif: ,, Da ist ja jemand verliebt.  "

Ich: ,, Pssshhtt !!! Annem duyacak. " ( Meine Mutter hört das noch )

Elif: ,, Hahaha okey erzähl mal. "

Ich erzählte ihr alles sie konnte es nicht glauben wie sich das alles entwickelt hat. Sie guckte mich aufgeregt,  interessiert,  neugierig und geschockt an. Ich muss an diesem Anblick lachen. Ich bekam eine Nachricht von Ali. Doch ich hatte gerade keine Lust ihm zu antworten. 

Elif: ,, Schreib ihm ruhig hahahah. "

Ich: ,, Nene ist schon okey er kann ruhig warten. "

- Anruf -

Ich: ,, Hallo ? Wer ist da ? "

Yusuf: ,, Ich bins Yusuf. "

Ich: ,, Ohh du hattest annanym. "

Yusuf: ,, Komm in meinen Zimmer. "

Ich: ,, Okeyyy komme. "

Ich hatte Angst in seinen Zimmer zu gehen. Ich dachte das  er das mit Ali erfahren hat ich hatte einen Puls von geschätzt 200. Ich kippe gleich um. Ich klopfte an der Tür und sah seinen ernsten Blick.

Eda & Ali ♡Lies diese Geschichte KOSTENLOS!