Amys POV
Erschrocken drehte sich Justin um, wo ich ihn nur schelmisch angrinste. Als er mich sah, betrachtete er mich kurz von oben bis unten bis er fragte: "Womit habe ich das denn verdient?" und mich angrinste. Ich zuckte mit den Schultern und biss mir verlegen auf die Unterlippe. Ich wusste ehrlich gesagt wirklich nicht warum ich doch zu ihm bin in die Dusche. Kurz schauten wir uns an, und dann drückte er mich stürmisch gegen die Wand und drückte seine Lippen voller verlangen auf meine. Als sich unsere Zungen berührten wurde das Verlangen immer größer. Seine Hände wanderten zu meinem Po und er hob mich stürmisch hoch und drückte mich noch näher an die Wand. ich vergrub meine Hände in seinem Nacken und fuhr ihm durch die Nassen Haare. ALs unsere Lippen sich für einen kurzen Moment lösen, sah er mich an und seine Augen waren voller Varlangen. Ich wusste was er wissen wollte und nickte nur. Und schon drang er wirklich unsanft in mich ein, was mich leicht aufstöhnen ließ. Unsere Lippen trafen sich wieder und unser beider Stöhnen wurde immer Lauter. Doch bevor wir beide Zum höhepunkt kamen, wurde plötzlich die Badtür aufgestoßen, und meine Mom schaute uns geschockt an. Sofort ließ Justin mich runter, und stellte sich vor mich, und hielt seine Hand vor sein bestes Stück. Meine Mom bekam einen Knallroten Kopf, aber bewegte sich nicht. "Ähm... Mom könntest du vielleicht..." sie nickte nur und verschwand schnell aus der Tür. Justin drehte sich um und schaute mich wütend an. "Sag mal bist du zu blöd ne Tür abzuschließen?" fauchte er jetzt. Ich sah ihn geschockt an, weil ich eigentlich ne andre Reaktion erhofft hatte. Er ging aus der Dusche. Schnappte sich ein Handtuch, das er sich schnell um band, und verschwand aus der Tür. Was war das denn bitte? Entäuscht duschte ich mich fertig und verließ das Bad. Ich ging in mein Zimmer und schnappte mir eine graue Skinny Jeans und ein Bauchfreies T-shirt (Outfit an der Seite). Ich setzte mich auf mein Bett und checkte erstmal faceook. Ich ging auf Hayleys Profil und sah ihre ganzen Posts. Sie scheint wohl einen neuen zu haben. Ich klappte meinen Laptop zu und nahm mein Handy in die Hand. Ich wählte ihre Nummer und rief sie an. Mailbox. ich schmiss mein Handy auf die andre Seite vom Bett und dachte über das nach was da eben passiert ist. Warum hatte er such dann so scheiße benommen.. Ja gut ich hätte die Tür abschließen können, aber ich bin schließlich auch nur ein Mensch. Ich hörte Justin unten mit jemanden reden. Ich wollte runter gehen, da ich gehofft hatte, das Justin sich eingekriegt hatte. Als ich grad der Treppe runter kam, schauten mich beide an. Ich ging auf Justin zu, und wollte ihm eigentlich einen Kuss geben. "Verpiss dich." fauchte er mich wütend an, und schuppste mich nicht gereade sachte gegen den Tührrahmen. Mein Arm tat verdammt weh und tränen versprerrten mir die Sicht. Aber es war nicht der Schmerz an meinem Arm, der mich zum weinen brachte, sondern Justins Verhalten. Ich schaute ihn enttäuscht an, doch als ich merkte wie die erste Träne meiner Wange runterkullerte, rannte ich an den beiden Vorbei in mein Zimmer.

Justins POV
'Hure' fauchte ich und wandte mich wieder zu Ryan. "Geht heut Abend was?" fragte ich mit meinem Typischen grinsen. "Jo drüben bei Ash steigt heut ne Hammer Party." "Na dann. Ich zieh mich um und los gehts. Als ich an Amys Zimmer vorbei ging hörte ich sie heulen. 'Kann die eigentlich nochwas andres?' dachte ich mir und ging in mein Zimmer, wo ich mir schnell ne Chachi Momma, und ein weißes Top anzog. Dazu mein Schwarzes Supra Cap und ein paar Supras.
Ich ging runter und wir liefen zu Ashers Haus.
Als wir angekommen waren, schwenkte ich meinen Blick über die Leute die da waren. 'Hier find ich schon was zum knallen' dachte ich und mischte mich unter die Menge.

I hate you. (German Justin Bieber Bad Boy Story)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!