Jemina:



Wie jeden Tag lief ich in Richtung stall um mich mit Mia zu treffen. Seit dem ich hier in Italien lebte war ich fast immer am Stall immerhin gehört Black Devil nun mir. Am Stall angekommen sah ich schon Mia die auf Chris Schoß saß. Die beiden waren so beschäftigt dass sie mich gar nicht bemerkten.



Ich: „Ehm Leute ich will euch ja wirklich nicht stören aber sucht euch doch das nächste Mal ein Zimmer und passt auf das hier euch nicht an euren Zungen verschluckt!"



Sie lösten sich und Mia wurde rot.



Mia: „Jemina!"



Ihr fragt euch wahrscheinlich ob Mia mich verstehen kann und ja kann sie. Sie hatte Unterricht und hat sehr gut Deutsch gelernt. Klar kann sie nicht alles aber sie versteht schon das meiste. Deutsch sprechen kann sie auch aber nicht so gut.



Ich: „Wir wollten reiten vergessen?"



Mia: „Nein nein ich weiß es noch!"



Ich: „Ok dann komm!"



Wir gingen unsere Pferde holen und ritten wie jeden Tag am Strand entlang. Wir redeten über alles was so die letzten Tage passiert ist und wieder kam die Frage was jetzt mit mir und Nate war. Wie jedes Mal gab ich die gleiche Antwort. War nichts mehr zwischen uns. Ich ignoriere ihn und damit ist das Thema beendet. Ich wollte keine Beziehung mehr und schon gar nicht mit Nate. Was er damals mit mir und Mia abgezogen hat war echt zu viel. Seit dem ich hier lebte hatte ich glaube ich 2 oder 3-mal mit ihm geredet aber mehr auch nicht. Mia und ich ritten nach einer Stunde wieder zurück zum Hof. Nach dem wir die Pferde wieder auf die Weide gebracht haben und alles andere fertig gemacht haben verabschiedete ich mich von Mia und ging zurück zu meinem Haus....









Nick (Während Jemina mit Mia ausritt):



Ich war grade auf dem Weg zur Stadt um Lebensmittel zu kaufen denn wir hatten wieder nichts im Kühlschrank und die anderen hatten kein Bock einkaufen zu gehen oder waren beschäftigt also musste ich es wohl tun. In der Stadt angekommen kaufte ich erst mal die wichtigsten Sachen und dann überlegte ich was wir noch brauchten. Ich ging grade durch die Gänge des kleinen Ladens als mir 2 Personen auffielen. Sie standen nicht sehr weit weg von mir. Es war ein Mädchen was hübsch war aber das ist egal. Ich kannte sie nicht aber als ich etwas näher ran ging erkannte ich die 2 Person. Die Wut kam hoch und ich musste mich zusammen reisen das ich ihn nicht direkt sein Kopf abreise. Als das Mädchen was sagte lachte er und das machte mich noch wütender. Langsam ging ich auf die beiden zu und er drehte seinen Kopf in meine Richtung. Als er mich erkannte wurden seine Augen groß und er war geschockt aber man sah einen Funken Hoffnung in seinen Augen. Warte Hoffnung? Wieso das denn? Naja das war mir jetzt grade auch egal denn ich wollte ihn einfach nur anschreien. Ich lief weiter auf ihn zu und er starrte mich immer noch geschockt an. Das Mädchen neben ihm sah verwirrt zwischen mir und ihm hin und her. Genau vor ihm blieb ich stehen und das erste was ich tat war meine Faust in sein Gesicht schleudern....









Jemina:



Ich kam bei uns zuhause an und sah das Drake auf der Couch lag.



Ich: „Hey Fauler Sack wo sind die anderen?"



Er drehe sich zu mir um und grinste.



Drake: „Ich bin nicht faul und Nick ist einkaufen. Natalie, Alina und Krissy sind am Strand. Layla und Louis sind oben!"



Ich: „Na toll. Seit wann ist Nick weg ich habe echt Hunger!"



Drake: „Keine Ahnung 15 Minuten und du hast immer hunger Fettsack!"



Ich: „hey ich bin nicht fett!"



Drake: „Doch ich frage mich echt wie dein Pferd es aushält dich zu tragen!"



Ich guckte ihn ernst an und er lachte. Ich schnappte mir ein Kissen was auf der anderen Couch lag und warf ihm das ins Gesicht. Er hörte sofort auf zulachen und sah mich jetzt ernst an. Dieses Mal war ich die jenige die lachte. Im nächsten Moment wurde ich an der Hüfte gepackt und auf die Couch gezogen. Dann fing Drake an mich zu kitzeln und ich schnappte nach Luft.



Ich: „Ok.....Drake...bitte hör auf.....du hast gewonnen!"



Er hörte auf und grinste mich an. Ihr müsst wissen Drake ist genauso wie Louis wie ein Bruder für mich. Er ist wie gesagt ein Teil meiner Familie und wir machen öfter mal scheiße. Nick sagt immer wir sind wie so Kleinkinder. Einfach nur gestört. Naja das ist uns tierisch egal wir haben einfach nur unseren Spaß. Zum Beispiel haben wir die anderen letztens als sie geschlafen haben mit Eding angemalt was echt witzig aussah und als die dann aufgewacht sind haben sie sich total aufgeregt. Sie wollten uns das heimzahlen haben sie allerdings bis heute noch nicht gemacht. Naja aber jetzt mal wieder zu der Realität. Ich lag immer noch hier und Drake saß neben mir.



Drake: „Mach dich nicht so dick man!"



Ich: „Du bist hier so fett!"



Drake: „Klar das sind alles nur Muskeln!"



Ich: „Jaja Muskeln! Davon habe ich ja sogar mehr als du!"



Drake: „Du bist ganz schön frech heute!"



Ich: „Bin ich das nicht immer?"



Drake: „Ja aber nicht so wie heute!"



Ich: „Na und Problem damit?"



Drake: „Jap ich fühle mich nämlich leicht gemobbt!"



Ich: „Ooouh armer Drake!"



Ich beugte mich zu ihm und drückte ihn ein Kuss auf die Wange während er einen Schmollmund machte.



Ich: „Nicht böse sein Drake!"



Drake: „Pfffff!"



Ich lachte los. Er sah aus wie ein kleines Kind was grade sauer auf seine Mama sein will es aber nicht schafft.



Ich: „Ich gehe mich umziehen und gehe dann zu den Mädels an den Strand!"



Drake: „Du willst mich also auch verlassen?"



Ich: „Komm doch mit Fettsack!"



Drake: „Ok und immer noch das sind nur Muskeln!"



Ich: „Jaja und ich bin der Kaiser von China! Jetzt beweg deinen Arsch und mach dich fertig!"



Ich ging hoch und hörte noch wie er lachte. Schnell zog ich mir meinen weißen Bikini an und dann ein Strandkleid drüber. Unten angekommen stand schon Drake in Badehose.



Drake: „Ich frage mich immer wieso ihr so lange braucht!"



Ich: „Halt die Klappe und lass uns gehen!"



Ich ging an ihm vorbei und rannte los. Er folgte mir das wusste ich. Ich sah schon die Mädels am Strand und grinste. Bei ihnen angekommen sprang ich auf Krissy's Rücken die ihr Gleichgewicht verlor und wir beide auf dem Boden vielen. Ich lachte los und Krissy stimmte mit ein.



Ich: „So hatte ich das nicht geplant!"



Drake: „Ich habe gesagt du bist Fett!"



Ich: „Sag der mit seinen „Muskeln"!"



Ich lachte und er auch. Wir gingen ein bisschen schwimmen und hatten Spaß. Am Abend gingen wir dann wieder nach Hause aber was mich da erwartete damit hätte ich niemals gerechnet....

Fighter -Love hurts like hell-Lies diese Geschichte KOSTENLOS!