Prolog

Jemina:

Es war alles wieder soweit normal. Nachdem ich den Kampf mit Liana beendet hatte und ihr ihre Kräfte entzogen hatte, hatte ich sie nicht mehr gesehen. Das war auch gut. Nach dem Kampf lag ich  5 Woche im Krankenhaus. Mir ging es aber mittlerweile besser als je zuvor. Meine Wunden die ich hatte waren verheilt so wie mein Körper es immer tat. Sobald ich eine Verletzung hatte ging sie wieder zu. Naja daher diese Verletzungen diesmal größer waren blieben aber die Narben. Ich fand es nicht schlimm. Narben erinnern dich daran das du schwere Zeiten durch gemacht hast aber trotzdem noch da bist. Es zeigt dir wie stark du eigentlich bist und deswegen störten sie mich nicht. Es waren mittlerweile schon  1 ½ Jahre vergangen. Nach dem ich damals aus dem Krankenhaus kam faste ich ein Endschluss. Ich wollte in Italien wohnen. Als ich das den anderen erzählte waren sie erst verwirrt aber sagten das, das eine gute Idee wäre. Melina, Emre und Mike blieben allerdings in Deutschland. 3 Monate nach dem mir diese Idee kam waren wir dann auch schon in unserem neuen Haus in Italien. Wir hatten ein sehr großes Haus und es lag direkt am Strand. Das alte Haus von Nick und meinen Eltern hatten wir verkauft. Klar hingen wir sehr an dem Haus aber wir wollten mit der Vergangenheit abschließen und neuanfangen. Die 4 Tiere die in dem alten Haus lebten hatten wir in einen Zoo gegeben und das Haus hatten wir erst mal richtig sauber gemacht. Die alten Sachen von unseren Eltern hatten wir mit nach Italien genommen und auf den Dachboden unseres neuen Hauses getan. In dem neuen Haus hatten wir sehr viel Platzt immerhin lebten wir hier zu acht. Jap ihr habt richtig gelesen. Ich war mit Nick, Drake, Krissy, Natalie, Layla, Alina, Louis zusammen gezogen also lebten wir in so eine Art WG. Ich mochte es denn sie waren wie meine Familie. Klar nervten sie manchmal aber dann ging ich einfach in mein Zimmer oder ich ging reiten. Das Reiten hatte ich nicht mehr aufgehört denn es war ein Teil meines Lebens. Ich hatte John Black Devil abgekauft und er war jetzt mein ein und alles. Wir verbrachten sehr viel Zeit miteinander. Daher ich so oft auf Johns Hof war hatte ich einen sehr guten Kontakt zu Chris und zu Mia. Wir ritten oft zusammen aus oder machten andere Sachen. Sie waren sehr gute Freunde für mich geworden. Mit Amy redete ich auch noch sehr oft. Sie war wie eine Mutter für mich. Klar konnte sie Mama nicht ersetzten aber sie war wie eine 2 Mutter. Brandon lebte in der Nähe von meinem neuen Haus mit Nate zusammen. Ich hatte Brandon echt gerne und traf mich auch öfter mit ihm. Von Nate hingegen hielt ich mich eher fern. Er versuchte natürlich meine Aufmerksamkeit zu bekommen aber ich blockte ab. Nach dem was passiert war wollte ich Abstand von ihm. Das war einfach besser. Seit dem Jason nicht wieder bei mir ankam was ich gedacht und auch gehofft habe war ich fertig. Ich wollte keine Beziehung mehr. Ich wollte mich nicht mehr verlieben. Von Jason hatte ich seit dem das mit James war nichts mehr gehört. Er war weg und das anscheinend für immer. Diese Erkenntnis tat weh. Sehr weh! Seit dem das mit dem Kampf war wurde ich anders. Der Schmerz von allem hatte mich verändert. Ich zog mich anders an und wurde selbstbewusster. Eins wurde ich noch und zwar kalt. Kalt zu Menschen die ich nicht kannte. Neue Menschen lernte ich in Italien nicht kennen denn ich ließ keinen mehr an mich ran. Ich hatte meine Freunde die mich so kannten wie ich wirklich bin aber zu Fremden war ich kalt. Ich ließ keinen anderen an mich ran außer die, die mit mir befreundet waren. Mit der ganzen Veränderung begann ich ein neues Leben. Ich hatte eine neue Einstellung. Ich wollte Leben nicht nur überleben. Ich dachte der Neuanfang wäre perfekt und danach würde alles besser werden aber wie ich mich in der Sache getäuscht hatte…..

 

 

Fighter -Love hurts like hell-Lies diese Geschichte KOSTENLOS!