Franzi und Sven gingen aus dem Zimmer weil es ja ein wenig verrückt aussah so weiter zutanzen. Roman guckte mir in die Augen. Er kam immer näher und küsste mich zärtlich. Ich erwiederte und er verschrenkte seine Arme auf meinem Rücken. Dabei zog er mich näher zu sich. Ich legte meine Hände auf seinen Wangen und zog ihn noch mehr zu mir. Sein Mund wanderte auf meinen Hals und wir beide stolperten auf sein Bett.

Plötzlich kam ohne Vorwahnung Dennis rein und Roman und ich schreckten hoch. Der Mistkerl, anders bekannt als Dennis, grinste nur und sagte spöttisch zu mir:

Dennis: Na, hast du gerade Spaß mit deinem ach so tollen Roman?

Ich: Das geht dich gar nichts an, also verschwinde!

Dennis: Du würdest doch auch mit Heiko rummachen, wenn Roman nicht hinsieht!

Ich: Das würde ich nie tun!

Dennis: Oh doch! Du Bitch!

Mit den Worten ,,Bitch" loderte in mir ein Feuer los. Soviel Hass hatte sich in meinem Herzen wegen meinen Mitschülern angesammelt und jetzt werde ich als ,Bitch" bezeichnet?! Das war zu viel...

Ich sprang aus Romans Armen und ging auf Dennis los. Der hatte es wohl nicht erwartet eine Antwort zu bekommen und stolperte deshalb nach hinten weg. Ich nahm ihm am Kragen und sagte mit einer mir unbekannten tiefen und bedrohlichen Stimme:

Ich: Das hättest du nicht tuen dürfen...

Damit schleuderte ich ihn gegen die Wand. Der sprang aber wieder auf und kratzte mich am Hals. Es schoss Blut raus, aber ich kämpfte weiter...

*Romans Sicht*

Was ist mit meinem Schatz los? Sie griff Dennis an und schleuderte ihn gegen die Wand. Aber sie hatte tiefe dunkle Augen und eine tiefe Stimme. Heiko und Marc kamen angelaufen. Sie waren wohl wieder zurück:

Heiko: Was ist mit Stella los?!

Er sah in meinem Blick das ich das auch nicht wusste. Dennis und Stella hatten ihren Kampf in ein Waldstück verlegt was ganz in der Nähe war. Heiko, Marc und ich rannten dort hin und ich nahm noch Bella mit. Sie hatte immer eine beruhigene Wirkung auf meinen kleinen Schmetterling.

Wir kamen an und sahen wir wie Stella Dennis gerade versuchte in den Hals zu beißen. Dieser wiederrum versuchte sie zu beißen. Bella miaute im richtigen Augenblick und Stella drehte sich abrupt um. Heiko schupste Dennis weg und dieser flog auch weg. Stella schaute wie paralysiert auf Bella. Ich ging mit Bella auf Stella zu und sie brach in Tränen aus.

Stella: I-i-ich h-h-hatte z-z-zu viel W-w-wut in meinem H-h-herzen. 

Ich: Ganz ruhig. Du kannst dich darauf verlassen das Heiko, Marc, Sven, Franzi und ich immer für dich da sind. Also die perfekte Clique. Stimmt es Leute?

Ich guckte zu Marc und Heiko. Dahinter hatten sich Franzi und Sven zu uns gesellt.

Franzi, Heiko, Sven und Marc: Aber klar doch!

Ich: Siehst du? Und die Y-TITTY wird hinter dir stehen. Und natürlich Apecrime. Also hättest du schon 11 Leute die hinter dir stehen. 

Stella: Hast ja Recht. Vergess bitte nicht Bella! :D

Sie hatte sich wohl wieder beruhigt. Ich lächelte sie an und wir alle gigen wieder nach Hause. Als wir dann aber zu Hause ankamen wurde für Heiko, Marc, Sven und mir ein Alptraum war. Stella und Franzi konnten ja nicht wissen, was wir angestellt hatten...

Ein YouTuber - Vampir zum VerliebenLies diese Geschichte KOSTENLOS!