Der Rollstuhlfahrer im Bahnhof

342 20 2

Oke jetzt muss ich euch ne Geschichte erzählen.

Nagut eher ist das ein *Bitte melde dich*

Aufruf.

Aber die Wahrscheinlichkeit ist eh gering.

Jetzt erstmal zur Geschichte:

Also am Donnerstag hatte ich 10 fucking Stunden Unterricht und seid dem ein neues fucking Lieblingswort.

Ich bin also mit zwei Freundinnen zum Bahnhof gelaufen und wir haben über dies und daaas geredet. Weil es schneller geht sind wir hinten rum gelaufen und durch die Unterführung.

Wir waren tief in einer Diskussion und ich musste noch schnell auf den Fahrplan schauen. Ich musste auf ein anderes Gleis als sonst und als wir an meinem eigentlichem vorbei laufen wollten waren da ein paar Rollstuhlfahrer mit (ich nehme es an) Betreuern.

Jedenfalls liefen wir weiter als plötzlich jemand vor uns hielt, mich anblickte und *Hi!* sagte. Ich dann natürlich so *Haaaaiiiiii!!!!!!!* Wir mussten aber weiter und er wurde auch schon weg gekarrt.

Im Nachhinein, als mich meine eine Freundin verwundert *kanntest duuu deeeeen?* fragte, wurde mir klar das ich gerade mit einem Kerl gesprochen habe.

Applaus für Sofie!!!

Nach Zehn Stunden Schule!

Ist mir aufgefallen das ich nicht mit einem Mädchen gesprochen habe!!!

Ich bin auf einer Mädchenschule.

Nur als kleine Anmerkung.

Das kommt nicht so oft vor.

Und dann is mir aufgefallen das er gar nicht so schlecht aussah.

Und dann das sein *Hi!* voll nett war.

Das machte mich neugierig.

Aber to late !

So ein Pech Sofie!

Toll gemacht!

Dann spricht dich ein fucking mal ein Kerl an und du realisierst das nicht!!!

Wie dumm bist du eigentlich!!!!?????

Also die Wahrscheinlichkeit ist zwar ziemlich klein das ein cooler Typ im Rollstuhl Watt Pad hat bzw dieses Buch mit seinen knappen 1000 reads liest.

Hier ein Aufruf:

Wenn du ein Cooler Rollstuhlfahrer bist und letztens im Bamberger Bahnhof ein blondes Mädchen mit zwei Freundinnen angesprochen hast, das war ich !!

Schreib mich also einfach an!!!

Oke jetzt komme ich mir blond vor.

Und meine Autokorrektur macht aus blond immer blind und deshalb fühle ich mich noch veraschter.

Nun gut das wars schon wieder.

Das Buch der kleinen IronienLies diese Geschichte KOSTENLOS!