Niall P.O.V.

Ich lief direkt auf sie zu. Vor ihr blieb ich stehen. Sie sah hoch und als sie mich erblickte hatte sie einen fragenden und überraschten Gesichtsausdruck. ,,Hey!" sagte ich und sah ihr dabei direkt in die Augen in denen sich immernoch überraschniss spiegelte. ,,Hey" kam es leise von ihr zurück. ,,Mac?" fragte ich um ihre Aufmerksamkeit zurück zu bekommen. ,,Ja?" kam es zurück und sie drehte ihren Kopf in meine Richtung. ,,Du kennst doch meinen Bruder James oder?" fragte ich sie. Sie nickte leicht und wurde Rot. Wusste ich's doch! ,,Magst du ihn?" fragte ich noch einmal nach. ,,Ja...sehr sogar!" antwortete sie mir. Das letzte sagte sie ein wenig leiser und ich glaube ich sollte das nicht hören. Aber ich hab es gehört und es ist etwas gutes, sogar etwas sehr gutes! Ich fing aufeinmal an wie ein Beklopter zu grinsen. Worauf ich von Mac nur einen verwirrten Blick erntete. Ich winkte ab und grinste weiter vor mich hin. Ich freu mich einfach so für meinen Bruder! Er hat es aber auch echt verdient, er rennt ihr ja schon seit der 3. Klasse hinterher! Ich weiß sie hat erst gesagt das sie ihn mag und sie sind noch nicht zusammen aber die Betonung liegt auf noch. Ich weiß das sie aufjedenfall zusammen kommen könnten, wenn James mal seinen Arsch in Bewegung setzen würde und was tun würde. Auch wenn es nur mit ihr reden wäre. Wäre er einen kleinen Schritt näher an Mac dran.

Ich sagte glücklich Tschüss zu Mac und lief wieder zu meinem Range Rover. Das terffen hätte gar nicht besser laufen können. Ich hab das raus bekommen was ich hören wollte. Ich sprang hinter Lenkrad und fuhr nach Hause. Zu Hause parkte ich den Range Rover in der Garage und lief duch die Tür die in der Garage ist ins Haus. Ich begrüßte meine Mum, die in der Küche stand und das Abendessen vorbereitete. ,,Na warum so glücklich?" fagte sie und sah micn dabei mit hochgezogener Augenbraue an. ,,Ach nichts, ich hab nur etwas sehr gutes herausgefunden!" antwortete ich ihr. Sie nickte und beließ es dabei. Ich lief ins Wohnzimmer und schaltete den Fenseh ein. Ich schaute ein halbe Stunde Two and a half Men bis Mum zum Essen rief. Och lief in die Küche wo Mum mucn abfing und fragte ob ich James auch holen kann. Ich nickte und lief die Treppe nach oben und in sein Zimmer. Ich klopfte aber als nach einer Minute keine Antwort kam öffnete ich die Tür nur um einen schlafenden James aufzufinden. Es sah so friedlich aus und es tat mir leid ihn wecken zu müssen, aber wenn er rauskriegt das er das Essen verpasst hat nur weil er so süß beim schlafen aussah dann bin ich einen Kopf kürzer.

Ich lief auf sein Bett zu und kniete mich davor. Ich rüttelte ihn leicht an den Schultern aber er wachte nicht auf. Ich rüttelte noch ein paar mal bis ich es aufgab. Wie kann ein Mensch nur so fest schlafen? Ich hatte noch eine andere Idee, mit denen mich die Jungs immer aufwecken wenn ich zu lange und tief schlafe. Ich kniete mich wieder auf den Boden und ging mit meinem Mund nahe an sein Ohr. ,,James aufstehen es gibt Essen!!!" sagte ich und in Sekunden schnelle schellte sein Kopf in die Höhe und ich hatte grade noch so meinen Kopf weg zeigen können bevor ich seinen im Gesicht hatte. Ich lachte und James sah mich verschlafen an. ,,Essen wo?" fragte er. Ich hatte mich wieder ein wenig beruhigt und sagte ihm das Mum das Abendessen fertig gemacht hat. Er stand auf und lief die Treppe nach unten zu Mum in die Küche. Ihm war es anscheinend egal das er Shirtlos im Haus rum rannte. Nicht das es einen von uns stören würde, nein ganz im Gegenteil wir sind es ja schon von ihm gewohnt.

Ich dachte wieder an das Gespräch mit Mac und schon schoss mir wieder ein lächeln ins Gesicht. Ich lief mit einem lächeln auf dem Gesicht nach unten und gesellte mich zu meinem Bruder. Er sah das ich lächelte und sah mich fragend an, so wie Mum vorhin. Ich winkte ab und Mum schien aber seinen fragenden Blick gesehen zu haben. ,,Er hat nur etwas sehr gutes herausgefunden!" erklärte Mum ihm und ich wusste, dass er mich später noch einmal darauf ansprechen wird. Aber ich wollte so oder so noch einmal mit ihm reden. Ich bin gespannt wie er reagieren wird wenn er herraus findet, dass Mac ihn sehr mag?!?!

Nach dem Essen gingen James und ich ins Wohnzimmer. Ich hatte beschlossen es ihm jetzt zu sagen solange Mum noch in der Küche ist. ,,Niall?" fragte James, ich sah ihn an und er sparch weiter ,,Was hast du denn so spannendes herraus gefunden?" fragte er nach und ich wusste das dass kommen würde. ,,Darüber wollte ich mkt dir sprechen!" antwortete ich ihm. Jetzt wurden seine Augen ziemlich groß und sahen mich gespannt an. Ich muss schon sagen das es ziemlich putzig aussah wie er micn mit seinen großen Baby-Augen anguckte. Ich nenne seine Glubschaugen immer Baby-Augen da sie so aussehn wie die von einem Baby und jetzt haben wir ja ein Baby in der Familie. Theo. ,,Ja also...als du vorhin nach oben gegangen bist bin ich in den Park gefahren, da du mir erzählt hast, dass Mac bei schönen Wetter immer im Park ist und ihn liebt. Als ich da war suchte ich den Park nach ihr ab und sah sie dann auf einer Bank am See sitzen. Ich kann verstehe das du vielleicht sauer bis da ich ohne dich zu fragen zu ihr gefahren bin aber ich hab wie gesagt etwas sehr gutes herraus bekommen! Ich hab mich zu ihr gesetzt, am Anfang sah sie ziemlich verwirrt aus, was ich auch verstehen kann, und ich hab sie dann gefragt ob sie dich kennt und sie hat natürlich mit Ja geantwortet, dabei wurde sie Rot. Danach hatte ich sie gefragt ob sie dich mag und sie sagte...Ja und hat dann noch ganz leise hintendran gehängt sehr sogar! Siehst du ich hab dir gesagt sie kennt dich und sie mag dich auch sehr denn ich glaube nicht das ich das letzte hören sollte, was ich aber habe!" erzählte ich ihm.

Er sah mich die ganze Zeit an, was ich merkte aber ich konnte ihn nicht angucken da ich Angst hatte das er sauer auf mich ist, das ich einfach so zu Mac gegangen bin und mit ihr über ihn geredet habe. Ich traute mich zum ersten mal ihn anzusehen und was ich sah ließ ein lächeln auf mein Gesicht zaubern...!





















TWINS - Zwilling eines Superstars  (Niall Horan FanFiction)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!