¤ Mixed feelings ¤

10K 559 33

"Woran denkst du?" Fragte Niall. Er sah mir in die Augen und ich drohte weg zudriften. Seine Augen waren so wunderschön blau. Wie ein klarer Bergsee oder besser gesagt ein eisiger Gletscher in der Schweiz. Denk nicht an deine Heimat, die ist Geschichte!  Mahnte meine innere Stimme. Manchmal könnte ich das wesen da unten erschiessen. Wer weiss wer in mir wohnte, vielleicht war es ja ein Kobolt oder eine Elfe oder ein Einhorn. Aber Kobolt währe viel cooler. Fragend sah er mich an (Niall nicht der Kobolt!) und ich geriet in Verlegenheit. Ich konnte ihm schlecht die Wahrheit sagen über Zayns verhalten. Doch ich konnte, aber wollte nicht, das würde eh nur Unheil bringen. "Ehm...an...an...an Nutella!" Sagte ich deshalb schnell. Niall gab sich damit zufrieden und verschwand wieder....

Nialls POV

Ich sah wie Zayn etwas unverständliches murmelte und sich Jamies Miene augenblicklich verdunkelte. Er konnte meistens verletzend sein ohne das er es wusste aber so war er nicht immer.

Langsam ging ich zu ihr rüber und legte meine Hand auf ihre Schulter. "Woran denkst du?" Fragte ich. Etwas verraten blickte sie in meine Augen. Ihre braunen Augen strahlten etwas undefinierbares aus. Es war als währe da ein blitzen in ihrem Blick.  So wunderschön wie sie war und ihre weichen Lip... HALT!!!! NIALL HAST DU SIE NOCH ALLE?!

Scheiss innere Stimme. Krepier doch bitte und reiss diese Schmetterlinge gleich mit ins verderben. Oh shit! Schmetterlinge! Okeey denk an was anderes Niall, an essen oder Nutella!

"Ehm...an...an...an Nutella!" Riss mich Jamie aus meinen Gedanken. Oh Gott Hilfe! Bevor ich noch irgendwelchen Schaden anrichten konnte verschwand ich schnell in die Küche und lies sie da stehen.

Ich merkte noch wie sie die Treppenstufen hinauf stieg und in ihrem Zimmer verschwand. "Niall, geh ins Bett wir haben morgen ein Interview." Sagte Liam schon etwas schläfrig. Ich nickte gedankenverloren und ging dann auch ins Bett.

Jamies PoV

Ich lag schon im Bett und wollte eigentlich schlafen gehen, doch etwas schwirrte noch in meinem Kopf herum. Naja eher jemand. Zayns Kommentar zu meiner Kenntnis über elektronischen Geräten hatte mich schon etwas verletzt. Ich konnte ja herzlich wenig dafür dass ich halt noch nie ein Handy besass. Naja nur um mir zu erklären wie ein IPod funktioniert hatte Valerie drei Wochen ihrer Zeit geopfert. Tja ich hatte halt eine lange Leitung. Eine seeehr lang Leitung.

Da ich nach zwei Stunden immernoch nicht einschlafen konnte beschloss die Villa etwas zu erkundigen. Schnell schählte ich mich aus meiner Bettdecke und watschelte in den Flur raus. Langsam stieg ich die Treppenstufen runter und entdeckte hinter der Treppe eine Tür. Wie in einem Film öffnete ich diese Tür und stand wieder in einem Flur. Wenn das so weiter ging währe dies der schlechteste Film aller Zeiten. Am Flur entlang standen ((?) seit wann kann ne' Tür stehen...schon immer wenn ich darüber nachdenke :D)

Kurzerhand beschloss ich alle zu öffnen um zu sehen welcher raum sich dahinter verbarg. Nummer eins auf meiner Liste war die erste Tür rechts. Rätzelnd stand ich vor dieser Tür und drückte ohne weiter zu denken die klinke nach unten. Eigentlich war die ganze Aktion etwas leichtsinnig, wer weiss vielleicht versteckte die Band hier irgendwelche Monster die alles auffressen was ihnen vor die Füße kommt. Doch ih wurde enttäuscht. Hinter der Tür verbarg sich nur eine Art Vorratskammer mit Lebensmittel drin. Gut dann können wir ja gleich zur Tür Nummer zwei gehen. Doch schon wieder warteten keine Monster hinter der Tür. Okee dann suche ich eben nach Eichhörnchen oder die Freunde meines Kobolts, der in meinem Magen hauste. So noch zwei weitere Türen und dann hatte ich wenigstens das hier abgehackt. Hinter Tür Nummer drei verbarg sich ein Fitnessraum. Gut zu wissen. Das  Zimmer hinter der letzten Tür war schon etwas interessanter als die anderen. Ich war in einer Art Musik Zimmer gelandet. Wort wörtlich gelandet, denn ich bin über etwas gestolpert und bin dann vollekanne auf die Schnauze gefallen. Füße, macht mal was richtig! Ich will denn Boden nicht alle 10 Minuten küssen! Mahnte ich meine Trampler. Jedenfalls, in diesem Musik Zimmer gab es einen Flügel, Gitarren und Mikrofone. Ein Paradies für jeden Musiker, also auch für mich. Krampfhaft versuchte ich mich nicht an denn Flügel zu setzten. Es würde zuviele Wunden aufreissen, oder? Unsicher trat ich etwas näher heran und streckte meine Hand danach aus. Für andere sah das bestimmt Saukomisch aus, als würde ich mich weigern eine Ziege zu streicheln aber trotzdem müsste.

Meine Füße trugen mich zum Klavierhocker und ich liess mich drauf plumpsen. Gerade als ich denn Deckel aufklappen wollte räusperte sich jemand neben mir. Schlagartig wirbelte ich herum und sah in Zayns braune Augen. Naja was hiess hier braun, die waren schon fast schwarz vor Zorn. "Was suchst du hier!" Zischte er mich an. Erschrocken zuckte ich zusammen. "I...i...ich hab m...mich etwas u...umgesehen undbindannhierreingegangen." Flüsterte ich kaum hörbar. Sein Gesicht war enorm verhärtet und er war definitiv sauer. Aber warum, ich hab mich doch nur etwas erkundigt. Hallo?! Ich wohne jetzt hier du Schnellchecker! Brüllte dieser Kobolt da unten. Alter halt die Fresse du Kobolt. Ich hatte schon Angst Zayn könnte meinen Bewohner hören. Dabei war diese Angst unbegründet da ich keine Bewohner hatte. Ich hatte blos einen riesigen Knall.

"Raus hier!" Fletschte Zayn zwischen seinen Zähnen hervor. Ohne weitere Anstalten zu machen verliess ich denn Raum und ging wieder in mein Zimmer...

Heloooooo Leutiiis ★
wenn euch das Kapitel gefallen hat dann klickt auf das ★ Danköö

Dankee für die 43 Votes und mehr als 500 READS !!!!!!!!!!! Ihr yeid die besten Danke schön!

Danke auch an Alex-love die so liebe Kommentare geschrieben hat ♥ echt lieb!! Schaut mal vorbei bei ihr und Folgt ihr dann auch gleich ;)

bis baaaaaald

lots of love
sophiiiie :* ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡ ♡

Call me Daddy ♡ (one direction FF) ( #Watty2015 )Lies diese Geschichte KOSTENLOS!