Kapitel 4

2K 89 18

¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤

Temari's Sicht

Endlich mal eine Pause!

Ich wäre fast vor Freude in die Luft gegangen als die Prüfer uns über den Trainings-Monat informiert hatten.

Sie hatten uns ja wirklich ohne Erbarmen durch die Prüfungen gejagt, ohne uns auch nur eine Moment zum Durchatmen zu geben, aber jetzt konnten wir uns endlich entspannen.

Und für mich und meine Brüder hieß es mentale und physische Vorbereitung auf die Invasion.

Ich bekam sofort ein schlechtes Gewissen. Irgendwie hatte ich mich in den letzten Tagen mit Konoha angefreundet.

Auch wenn das Dorf aus lauter Trotteln bestand war es doch trotzdem sympathisch.

Aber darüber wollte ich mit jetzt ersteinmal keine Gedanken machen.

Das einzige wofür ich mich jetzt interessierte war ein schönes, heißes Bad.

Als wir dann endlich wieder in der kleinen Wohnung waren die uns zugeteilt worden war begab ich mich direkt in meinen Teil.

Da ich ja das einzige Mädchen war hatte ich ein Schlaf- und ein Badezimmer für mich. Das war wirklich sehr praktisch, denn ich konnte mit so viel Zeit nehmen wie ich wollte.

Also streifte ich mein Kleid ab und zog dann auch die Netz-Körperbedeckung aus. Als ich mich in das heiße Wasser gleiten ließ seufzte ich auf.

Es war ein wunderbares Gefühl den Schmutz und das schlechte Gewissen einfach wegzuspülen und mit einem leeren Kopf an die Decke zu starren.

Nach gefühlten (und sehr entspannenden) Stunden ließ ich das Wasser raus und trocknete mich ab.

Dann besah ich meine Kleidung.

Das Netz Teil war zum Glück noch ganz aber mein Kleid war ... kaputt.

Es hatte an einigen Stellen Risse und war vom Wald total dreckig.

Na Toll. Und was jetzt?

Ich hatte sonst nur ein paar Shirts und eine Jogginghose dabei.

Ich konnte mein Kleid ja nähen, aber das würde dauern. Ich brauchte etwas geeignetes für diesen Monat.

Das hieß wohl auf in die Stadt.

Ich sagte schnell meinem Team bescheid und machte mich dann auf den Weg zu den Klamottenläden.

Davon gab es genau drei.

Der eine führte nur Kleider für ältere Damen und Herren, außerdem Ballkleider und Anzüge.

Der zweite war einer für Männer.

Dann musste ich wohl in den dritten gehen.

Als ich die Tür aufstoß, roch ich den muffigen Geruch von Keller und Dachboden.

Ich befand mich wohl in einem Second-Hand-Shop.

Naja, ich hatte ja keine andere Wahl.

Also lief ich durch die Reihen von Klamotten und sammelte ein paar ein um sie anzuprobieren.

Dann ging ich in die Umkleide.

Ich hatte ein Kleid in weinrot und eins in blau, dann noch ein schwarzes Top und einen lila farbenen Minirock.

Das Kleid in weinrot war viel zu weit ausgeschnitten und versprach zu wenig Bewegungsfreiheit.

Das blaue war da schon besser, aber es war schlicht und einfach hässlich.

Naruto FF *Shikamaru & Temari*Lies diese Geschichte KOSTENLOS!