4.Kapitel

109 8 0

*Elly's Sicht*

Mein Kopf brummt. Ich kann mich an nichts mehr erinnern. Langsam versuche ich meine Augen zu öffnen. Das ist definitiv nicht mein Bett in dem ich liege. Auch nicht mein Zimmer. Und das schlimmste ist , dass ich den Typen neben mir gar nicht kenne. Scheiße ! Ich habs schon wieder gemacht ! Das was ich eigentlich nicht mehr machen wollte. Schnell stehe ich auf , sammele meine Sachen auf und ziehe mich schnell an . Kurz blicke ich auf mein Handy. 06:30 Uhr . Shit 50 Anrufe und 25 Sms und das nur von Mike und Aiden. Es dauert eine Weile bis ich die Haustür finde. Ich versuche sie zu öffnen aber vergebens. Scheiße! Was ist das für ein Psycho der seine Wohnungstür abschließt wenn er doch Gast zu Hause hat.

Ich suche jetzt schon seit einer halben Stunde den Schlüssel. Als letztes gehe ich wieder ins Schlafzimmer und suche die Kommoden ab. Ha ! Gefunden. Schnell gehe ich wieder zur Tür und probiere sie zu öffnen . Beim dritten Versuch gelingts mir auch. Ich werfe die Schlüssel einfach in die Wohnung , mache die Tür zu und renne nach draußen. Noch ein Problem; Ich hab keine Ahnung wo ich bin. Schnell hole ich mein Handy raus und rufe Mike an. Anscheind hat er besseres zu tun , denn er geht nicht ran. Danach rufe ich Aiden an. Nach langem getute nimmt er endlich ab.

Aiden: "Man Elly ! Wo bist du? Mike und ich sind fast durchgedreht ! Geht es dir gut ?"

Ich : "Ja was soll schon sein? Kannst du mich abholen?"

Aiden: "Klar, wo bist du?"

Ich: "Eh ? Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung."

Aiden: "Nicht dein Ernst oder? Guck dich doch mal um , sind da Straßenschilder?"

Ich : "Ja, xxstraße 9"

Aiden:"Ja ok warte da , ich glaub ich weiß wo das ist. Rühr dich nicht vom Fleck und lass dein Handy in der Hand."

Ich :"Du bist ja noch schlimmer als Dylan!Beeil dich ok?"

Aiden:"Ja fahr jetzt los , pass auf ciao!"

Und schon war das nächste Problem gelöst. Naja nicht ganz , erst muss ich ja warten . Ich hasse warteeeeeen. Naja da muss ich jetzt auch durch , schließlich habe ich mir das selber eingebockt.

Es sind erst 5 min vergangen ! Oh Gott ich glaub ich dreh gleich durch. Was soll man bitte um halb 7 in der Früh auf der Straße machen . Kein Geld und nur noch 20% Akku . Echt toll. Auf einmal bleibt ein Auto am Straßenrand auf meiner Seite stehen. Oh mein Gott was wenn es ein Psycho ist ? Ok ich glaub ich brauch'n Kaffee oder so. Tzz was für Gedanken ich habe. Oh nein wieso muss mir das immer passieren? Es ist schon wieder Derek . Er steigt lässig aus dem Auto aus und kommt zu mir rüber.

Derek: "Na ? Kann es sein , dass du mich verfolgst oder so ? Zur Zeit begegnen wir uns ziemlich oft."

Auf seinem Gesicht ist ein Grinsen abgebildet verschwindet jedoch sofort als ich antworte.

Ich: "Wieso sollte ich bitte dich, ich korrigiere ein Möchtegern Arschloch verfolgen? Außerdem tauchst du doch immer vom Nichts auf und meinst mich ansprechen zu müssen. Ich bitte dich , ich bin sowieso schlecht gelaunt , mach es nicht noch schlimmer und geh!"

Derek: "wowowow! Ganz ruhig. Ich glaube du wartest auf jemanden?"

Ich : " Was juckt dich das? Wenn es dich aber besser fühlen lässt , ja ich warte auf jemanden der mich endlich nach Hause fahren kann. Jetzt geh bevor ich dir noch eine reinhaue . Du klebst ja echt wie ein Kaugummi!"

Derek:'Na dann , komm ich fahr dich nach Hause , Süße."

Ich: "Ih hör auf ey. Wieso sollte ich bitte in dein Auto einsteigen? Ich kann auch anders nach Hause."

Ein Autohupen unterbricht uns. Naja Unterbrechung kann man es nicht nennen . Meine Rettung genauer beschrieben . Aiden und Mike sitzen im Auto, dass vor Derek's Auto geparkt ist und warten anscheind auf mich. Ich habs gar nicht bemerkt.

Ich : "Du bist ne gute Ablenkung wenn die Zeit nicht vergeht , danke , aber das mein ich nicht im positiven Sinne."

So verabschiede ich mich von ihm und eile ins Auto von Aiden. Ich lasse mich auf den Rücksitz fallen und seufze laut auf. Echt anstrengend mein Morgen. Auf dem Weg werde ich auch noch von meinen 2 Freunden verhört . Zu Hause gehe ich erst mal schön duschen . Als ich fertig geduscht habe , wickele ich meinen Körper und meine Haare in Handtücher. So gehe ich in mein Zimmer und ziehe mir erst Unterwäsche dann eine kurze Nike Short und ein schwarzes Top an. Kurz föhne ich meine Haare und mache mir dann einen strengen Zopf. Unten setze ich mich vor den Fernseher und gehe die Kanäle durch .

"Elly , ich bin wieder da ! Bist du zu Hause ?", höre ich meinen Onkel schreien.

Schnell laufe ich zu ihm und umarme ihn.

Ich:"Hey! Und wie war's?"

Dylan:"Naja wie immer halt. Wie war's bei dir Kleine? Wie läuft die Schule?"

Ich: "Joa ganz gut."

Dylan :"Ich hab Hunger , wollen wir essen fahren?"

Ich :"Klingt sehr gut , ich geh mich kurz umziehen."

Schnell gehe ich mich wieder umziehen. Eine einfache Jeans , ein weißes T-shirt und Air Max. Passt glaube ich.

Dann fahren wir nach Kfc. Nach dem Essen fahren wir wieder nach Hause und gucken In Time.

-------                                                                                                                          ------

*Derek's Sicht*

Oh man Elly ist echt stumpf. Was hat sie nur ? Ich mein , alle Mädchen und damit meine ich auch alle rennen mir hinterher. Sie beachtet mich nicht mal . Aber irgendwie macht sie das auch so besonders . Gestern als sie mit diesem Typen weg gefahren ist , habe ich mir Mandy geschnappt und wir sind dann zu ihr gefahren . Oh man wieso mache ich mir jetzt Gedanken darüber??

~ColdLies diese Geschichte KOSTENLOS!