7. Kapitel

216 15 5

...der Kellner verschwand und eine Zeit lang betrachtete ich einfach nur wie schön, zierlich und zerbrechlich Elodie doch aussah.Ich war gerade im Begriff sie zu fragen wo genau in Deutschland wohnte als...

Elodies POV

*Meschen suchen Menschen! Jeder sucht für sich allein...* , klingelte mein Handy. Bill sah mich sehr verwirrt an, da es ja sein Lied war , welches ich im Flieger als Klingelton eingestellt hatte, da es mir einfach unfassbar gut gefiel. Ich lächelte ihn kurz schüchtern an und hob dann ab. "Elodie?" , kreischte eine hysterische Frauenstimme. "Ja, die bin ich. Wer ist da? ", fragte ich verwirrt und zögernd. "Ich bins, Frau Mayer-Spicker! Euer Haus brennt! Die Alarmanlage ist los gegangen, ich werde dann automatisch informiert! Die Feuerwehr ist unterwegs! Aber wo seid ihr?", redete sie aufgebracht. Oh mein Gott... "..wir..ähm...sind in der Pizzeria hier...also..ich kann mir das alles nicht erklären! Wie konnte das passieren?" , stammelte ich geschockt. "...oh mein Gott! geht es euch allen gut? Ich bin ja so froh, das euch nichts passiert ist! Es tut mir Leid...ich schlage vor , ihr kommt einfach so in einer halben Stunde vorbei, bis dahin sollte der Brand gelöscht sein...Ich bin schon dort...nunja. Wir werden sehn, was da noch zu retten ist." , flüsterte Frau Mayer-Spicker fast schon. Man merkte wie sehr ihr das alles unter die Haut ging. "Nein. Wir kommen sofort!", protestierte ich lautstark, wartete nicht mal auf eine Antwort, und hatte schon aufgelegt. Ich sprang energisch auf. "Elodie? Was ist passiert?" fragte Bill besorgt und stand sofort auf. Jay und Tom standen auch schon verwirrt neben mir. Ich atmete hysterisch, welhalb Jay meine Hand nahm und mit dem Daumen darüber strich. Normal hätte ich das vor Bill nicht gewollt aber es beruhigte mich ungemein ihn zu 100% an meiner Seite zu wissen. "Alles wird gut!" , flüsterte er heiser. Bill sah ziemlich verwirrt und verletzt aus, deshalb ergriff ich das Wort. "Unser Ferienhaus brennt.", sagte ich fahl. "Oh mein Gott!! Lass uns sofort fahren!" , Tom war es , der sich am schnellsten von uns fasste. Wir verließen sofort zielsträbig die Pizzeria und stiegen in Toms Auto. Er ließ laut den Motor aufheulen während Bill noch nicht mal richtig drinnen saß. Das Anschnallen hatten wir völlig vergessen. Wir fuhren eine lange und sehr belebte Straße entlang als vor uns die Ampel auf rot umsprang. "Fuck!", wetterte Tom. "Oh nein!" quitschte ich verzweifelt, während ich den Tränen nahe war. Bill, der wieder in der Mitte saß strich mir beruhigend und langsam über den Oberschenkel, was sich sofort positiv auf mich auswirkte. "Heeey! Das wird schon wieder", flüsterte er. Ich vermutete, dass es komisch war, weil ich Bill kaum kannte , aber ich lehnte meinen Kopf an seine Schulter. Ich war einfach müde und hatte Angst, was uns bevorstand. Unseren Urlaub konnten wir jetzt wohl vergessen, was ziemlich deprimierend für mich war, da es mein einziger Lichtblick gewesen war. Bill streichelte über meinen Kopf und sagte sarkastisch : "Zur Not wohnt ihr einfach bei uns", und lächelte. Auch ich musste bei dem Gedanken lächeln, wobei er eigentlich wunderschön war. Das ist absurd! Ich kenne Bill und Tom nicht mal! Bei ihnen den Urlaub zu verbringen wäre seltsam...und so ziemlich die schönste Lösung die mir einfallen könnte. Es war ja eh nur ein Scherz von Bill. Durch den Ruck, des haltenden Autos wurden wir beide nach vorne geworfen. Endlich! Seufzte ich innerlich als wir vor unserem in Flammen lodernden Ferienhaus ankamen. Es war schwarz vor Ruß. Und tapfere Feuerwehrmänner rannten mit unseren Koffern und Taschen , die unbeschädigt waren (der Brand war in der oberen Etage, in der wir noch nicht gewesen waren) aus dem Haus, und wiederum andere versuchten den Brand im Obergeschoss zu löschen. Ich sah Frau Mayer-Spicker am Rand des Geschehens die nun auf uns zukam. Sie war unglaublich blass und Tränen schimmerten in ihren Augen. "Tut mir Leid aber ich fürchte dieser Urlaub ist für sie vorbei. Sie beide können das Haus nach dem Brand nicht mehr bewohnen...", wendete sie sich bedrückt an Jay und mich. "Nein! Es muss doch irgendeine Lösung geben! Bitte! Ich kann noch nicht gehen!", flehte ich sie an. Ich kann Bill einfach noch nicht verlassen! Sie schaute mich etwas verwirrt an. "Es tut mir zwar sehr Leid, aber ich sehe keine andere Lösung. Sie könnten selbstverständlich in ein Hotel in New York...aber dieses Haus ist zu sehr vom Brand betroffen worden.", "Okay ich will aber hier bleiben...ich...ich hab mir diesen Urlaub ausgesucht und jetzt will ich ihn auch genießen! Warum ist das Haus auch abgebrannt?", fragte ich trotzig verzweifelt. "Nun, es ist sehr seltsam aber die Polizei nimmt an, das es ein Brandstifter war. Ich werde euch alle mit den Ermittlungen auf dem Laufendem halten! Wir konnten alle eure Sachen aus dem ersten Stockwerk retten und diese Nacht könnt ihr bei mir übernachten. Morgen werden wir dann sehen, ob ihr nach Hause fliegt oder ein Hotel nehmt. Das Nachbarhaus von euch beiden", sie deutete auf Bill und Tom, "ist übrigens komischerweise gar nicht betroffen, ihr beide könnt hier bleiben. Nun denn, wollen wir zu mir fahren?" , fragte sie vorsichtig und aufmunternd. "Aber-""Nein! Ich habe eine viel bessere Idee!", fiel Bill mir ins Wort. Seine Augen glühten, als er sagte: "Elodie und Jay werden in unserem Ferienhaus ihren Urlaub verbringen!"

||Na was denkt ihr? Wird Elodie das Angebot annehmen und wird es dann funktionieren? Wie findet ihr das mit dem Brand? Kommentieren;) Ich möchte noch zwei Leuten danken: Meiner allerliebsten Julii für die wunderhübschen Cover:)♥ Du bist perfect!*-* Und zum anderem einem sehr wichtigen Freund von mir, der dieses Kapitel mit einer sehr tollen Idee in Gang gebracht hat;)<3 ohne ihn hätte es noch Monate gedauert!! Außerdem wollte ich euch nochmal (Ich hab Angst, ihr vergesst es:)) darauf hinweisen, dass fett geschriebene Stellen das sind, was die Person gerade denkt. Und noch eiiine lezte Sache: Ich hab eine neue FanFiktion über Tom, (Für dich-Durch alle Zeit) und es wäre echt schön, wenn ihr mal reinlesen würdet...Ihr seid die Besten, danke:*♥ LG von Mary^^*0*||

Seit der ersten Sekunde ( Bill Kaulitz FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!