38.

138 10 0

Ich ging enttäucht weg. Ich knallte die Tür zu und rannte zur Carly, weil wir in Deutschland gerade waren und ich brauchte sie gerade. Sie machte die Tür auf und nahm mich direkt in den Armen. Wir gingen beide in ihren Zimmer und ich erzählte alles ihr. Sie tröstete mich und wir redeten beide über alles, wie in den alten Zeiten. Es wurde abends und sie gab mir ein Schlafanzug. Ich zog mich schnell um und wir schliefen auf ihren Bett ein, als wir einen Film guckten.

*2 Jahre später*

Justin's Sicht:

"Destiny?"  "Ja?"  "Können wir kurz alleine draußen reden?" Sie nickte und wir gingen raus. Sie lächelte, aber später nicht mehr und das wegen mir. "Ich liebe dich." Sie strahlte noch mehr. "Aber ich kann das nicht mit uns." Sie wurde trauriger. "Wie meinst du das?"  "Destiny....es tut mir leid."  "Du lügst mich an, Justin!"  "Ich wünschte es, aber ich mache es gerade nicht." Ich wünschte ich müsste das hier nicht machen, aber ich tue es für Beck. Er ist seid einem Monat weg. Also was ich damit meinte war: er ist tot.

"Ich liebe dich, aber ich kann nicht anders...es wird mir alles zu viel." Destiny wusch ihre Tränen weg. "Dir wird alles zu viel?! Ja?! Dann nenn mir ein richtigen Grund warum du jetzt Schluss machst!", fing sie an zu schreien. Ich schüttelte mein Kopf. Ich drehte mich um. "Justin, beantworte meine Frage!" Mir stieg die Wut. Ich drehte mich schnell um und schrie:"Weil ich dich nicht noch einmal verlieren möchte!" Mein Gesicht's Ausdruck wurde weicher. Destiny guckte mich nicht mehr wütend an. "Aber...versprichst du mir, dass du mich immer lieben wirst, egal was passiert?", fragte Destiny. "Ich verspreche es." Destiny kam mir näher und küsste mich.

Ich wusste das, das hier der letzte Kuss war. Sie löste sich und ging. Mir stiegen die Tränen und mir floss eine Träne hinunter. Ich ging ins Haus und ging hoch in mein Zimmer. Ich knallte die Tür hinter mir zu und setzte mich auf's Bett.

Ich könnte es mir niemals vorstellen ohne Destiny jetzt zu leben, aber ich musste damit klar kommen. Ich guckte nach hinten und dachte mir, dass Destiny am liegen war und mich an lächelte. Ich musste lächeln.

(Flashback)

Destiny guckte mich lächelnd an. Ich guckte wieder nach vorne. Plötzlich spürte ich Hände um meinen Hals. Ich guckte zur Seite. Ich grinste. "Justin?"  "Hmm?"  "Willst du mal ein Geheimnis hören?"  "Okay und was ist dein Geheimnis."  "Ich liebe jemanden."

"Mhh...und wie heißt er?"  "Er heißt Justin oder sowas." Sie fing an zu kichern. "Ach? Und wie sieht er aus?" Sie legte sich wieder hin. "Er hat braune Haare, braune Augen, eine tolle Nase und seine Lippen sind köstlich."  "Köstlich auch noch." Ich legte mich neben sie hin, aber ich beugte mein Kopf über ihren. "Mhh, köstlich." Ich gab ihr ein Kuss auf den Mund.

"Ach und er hat viele Tattoos. Sehr viele sogar." Als sie den Satz sagte fuhr sie mit ihren Händen über meine Tattoos. "Kann er auch so gut küssen?" Ich grinste und legte meine Lippen auf ihre. Sie erwiderte den Kuss und der kuss wurde länger. Ich entfernte mich. Sie machte einen schmollenden Mund. "Ja, abwr er küsst länger." Ich gab kurz einen Kuss auf den Mund und stand auf. "Nicht weggehen."

"Ich komm gleich wieder." Ich rollte meine Augen und lachte. Ich ging ums Bett herum. Ich machte Tür auf und wollte gerade gehen. Plötztlich schlung Destiny um meinen Hals ihre Armen. Nun fielen beide auf das Bett hin. Wir fingen an zu lachen. Ich drehte mich um. "Ich wollte nicht das du gehst. Ich liebe dich doch."  "Ich dich auch."

(Flashback ende)

Destiny's Sicht:

*Am Abend*

"Destiny?!" Ich rollte meine Augen und stand genervt auf und ging zur Tür. Ich öffnete die Tür. "Ja?"  "Justin. Ich hab Justin mit einer Frauen in einem Club gesehen!"  "Und?" Erst realisierte ich was sie sagte. "Was?!"  "Ja!" Ich zog meine Schuhe an. "Kannst du mich zum Club fahren?" Sie nickte und wir gingen raus. Wir stiegen ins Auto ein. Als wir da waren stieg ich schnell aus. Ich ging rein. Alle lächelten mich an begrüßten mich, aber ich ging einfach weiter.

"Wo ist der?!"  "Wer?" Ich drehte mich um. "Kennst du so einen Jungen der Justin heißt?"  "Meinst du Bieber?" Ich nickte. "Der ist an der Bar mit einem Mädel." Ich ging weg und suchte die Bar. Ich fand sie auch. Sie küssten sich. Wow. Ich war so wütend und enttäuscht. Von wegen er liebt mich wirlich.

Er drehte sich um und sah mich. Er blieb dort sitzen und guckte mich an. Ich ging mit Tränen raus. Ich wünschte ich könnte meine Wut aus ihn lassen und urgh!!! Ich war draußen und rannte zu Carly. Aufeinmal fasste jemand meine Hand. Ich drehte mich um. "Destiny, lass es mich erklären."  "Ich brauche keine Erklärung von dir. Ich habe schon genug gesehen."  "Ich liebe dich, wirlich! Ich habe heute den ganze Zeit mur an dich gedacht-" Ich unterbrach ihn. "Ach echt? Und wieso hast du ein mädchen geküsst?!" Er sagte nichts. "Gebe ich nicht soviel?!"  "Doch." Ich schüttelte mein Kopf und stieg ins Auto ein als ich meine Hand von seiner Hand befreite.

Arsch. Carly fuhr los und ich fing noch mehr an zu heulen. Wieso tat er das?! Ich machte so vieles für den und er?! Er macht sowas. Ich wusch meine Tränen weg. Woher wusste eigentlich Carly alles davon? "Woher wusste du das Carly?"  "Was den?"  "Das alles mit Justin."  "Naja, ich war kurz in der Bar umd dann habe ich das gesehen."

Ich nickte. Carly hielt an der Lampe an und ich stieg einfach aus. Ich rannte einfach weg. Ich habe kein bock mehr auf das ganze. Es wird mir alles zu viel. Ich griff nach meinem Handy und wählte Sharpay's Nummer. Sie ging auch schon dran. "Hallo, Destiny."  "Hallo. Justin ist wieder Single. Du hast schon von Anfang an gewonnen. Du kannst ihn nehmen. Und es tut mir leid." Ich legte schnell auf.

Ich wählte die Nummer und sie ging ans Telefon. "Hallo, Allison? Es tut mir alles leid. Es tut mir leid was ich dir alles angetan hatte." Ich legte schnell wieder auf. Ich rief meine richtige Eltern an. "Danke das ihr für mich da wart." Ich legte auf. Ich rufte jeden an der was mit meinem Leben was zu tun hatten und entschuldigte mich. Nun als letztes rufte ich Justin an. Er ging auch ran. "Destiny-"  "Justin, es tut mir leid." Plötzlich fiel mein

Handy auf den Boden und ich wurde von hinten fest genommen. Ich schrie vor Schmerz. "Du hast dich bei jeden entschuldigt aber bei mir nicht." Jetzt erkannte ich die Stimme. Austin.

"Was willst du von mir?!" Er antwortete nicht. Er brachte mich irgendwohin. "Wohin gehen wir?"  "Da wo du schon mal warst." Nun blieben wir stehen. Wir waren in einem Wald. Auf den Boden war eine Decke und herum waren Kerzen und Blumen. Und es wurde langsam dunkel. Auf der Decke waren Essen drauf. "Austin-"  "Destiny, bitte. Enttäusch mich nicht."  "Aber ich habe einen Freund."  "Ex-Freund oder nicht?"  "Ja schon."  "Na dann, komm. Du wirst mehr über mich erfahren und ich von dir einverstanden?" 

"Soll das eine Falle sein?"  "Nein, keine Sorge." Ich lächelte und setzte mich hin.  "Woher wusstest du wo ich war?"  "Hab dich gesehen wie du gelaufen bist." Ich hob ein Augenbrauen hoch. "Na gut. Ich bin dir gefolgt die ganze Zeit."  "Okay."

"Wieso bist du eigentlich abgehauen?"  "Alles war mir zu viel."  "Carly hat dich angelogen."  "Wie meinst du das?"  "Dieses eine mädchen die mit Justin geküsst hatte nh?" Ich nickte. "Es ist eine Freundin von deiner beste Freundin. Sie hat es geplant."  "Und du denkst ich kauf dir das ab?"  "Du brauchst mir nicht zu glauben." Ich atmete tief ein und aus. "Und was haben die noch gesagt beziehungsweise geplant?" Er erzählte mir alles.

"Naja, lass uns Thema wechseln. Wieso hast du das gemacht, also das alles?"  "Weil ich dich mag Destiny. Ich weiß ich habe dich verletzt und das tut mir sehr leid. Verzeihst du mir?" Ich nickte. Wor hatten sehr spaß und wir erzählten uns gegenseitig über uns selbst. Ich bemerkte erst jetzt, dass sein Gesicht nicht mal 5 cm Abstand hatte. "Ehm...ich sollte gehen." Ich entfernte mich und ging weg.

Austin's Sicht:

Ich räumte alles auf. Ich pustet die Kerzen aus und brachte alles ins Auto. Ich knallte die Autotür zu und nahm mein Handy. Ich wählte eine Nummer. "Wie lang muss ich das tun?"

All That MattersLies diese Geschichte KOSTENLOS!