Kapitel 21

303 14 22

2 Wochen später

Mariella

Mariella ist traurig und erschöpft. Sie ist froh die Beerdingung heil überstanden zu haben.

Es waren recht viele Leute anwesend, was nicht selbstverständlich war. Ihr Vater hatte über die Jahre nicht viele Freunde, mit denen er Kontakt pflegte. Aber er hatte wohl auf der Arbeit einige Leute kennen gelernt. Nicht nur Noahs Mutter, die im übrigen am Boden zerstört war, nein auch andere.

Ausserdem sind von unserem Dorf einige erschienen, von denen Mariella es nicht erwartet hätte. Sie konnten es nicht glauben, dass er nun tot war.

In ihren Augen war er ein liebevoller Vater und ein trauriger Ehemann, der seine Frau verlohr.

Gegen Ende war er es auch. Aber er hat seinen Frieden gefunden.

Mariella war froh, dass so viele ihm den letzten Respekt erweisen wollten.

Bennie konnte danach sofort aufs Internat wechseln. Diese Umstellung scheint ihm sehr gut zu tun. In zwei Wochen kommt er nach Hause. Natürlich möchte er dann auch seine beste Freundin Elena besuchen kommen. Vielleicht wird später ja noch mehr daraus.

Noah und Mariella wohnen noch immer gemeinsam in der kleinen zwei-Zimmerwohnung. Noah hat nun mehr Kontakt zu seiner Mutter und sie verstehen sich besser und kommen einander wieder näher.

Joshua hat mit seiner Freundin schluss gemacht. Sie hatte ihn betrogen und wurde dabei gefilmt. Das musste wirklich hart sein. Jeder sah dieses Schmuddelfilmchen von ihr.

Mariella hat es nicht angeschaut. Sie weiss nur davon und das reicht ihr auch. Sie hätte es nie von Sarah erwartet.

Klar waren sie nicht die besten Freunde aber Mariella hatte sie akzeptiert, da sie wusste Sarah würde ihn glücklich machen. Im Endevekt ist eher das Gegenteil passiert.

Joshua ist nun etwas niedergeschlagen versucht sich aber nun auf die Schule zu konzentrieren.

Nebenbei arbeitet er nun in der Firma seines Vaters. So kann er mehr mit ihm unternehmen, seinen späteren Arbeitsort kennenlernen, da er später in die Fussstapfen seines Vaters treten wird, und kann nebenbei noch Geldverdienen.

Mariella gibt auch weiterhin Nachhilfestunden. So verdient sie ihr Wohngeld. Sie will Noah nicht auf der Tasche liegen auch wenn dieser beteuert es mache ihm nichts aus.

Mariella weiss noch nicht wie es weitergehen wird. Sie will ihre Schule mit guten Noten beenden und danach wohl ein Auslandsjahr antreten. Sprachen lernen, Kulturen erkunden und neue Freunde finden.

Sie ist eigentlich glücklich. Sie fühlt sich wohl und beschützt und lebt zufrieden mit Noah zusammen.

Sie ist froh, dass Joshua in ihr Leben geplatzt ist. Ohne ihn wäre sie nicht da wo sie jetzt ist

War es ein riesengrosser Zufall oder doch Schicksal, dass sie an diesem einen Tag fast von ihm angefahren worden war?

Sicher sein kann sie sich nicht aber es gibt doch nicht solche Zufälle oder. Es muss also Schicksal gewesen sein.

Egal was es schlussendlich ist. Mariella ist glücklich uns sie weiss dass ihre Mutter und ihr Vater vom Himmel hinab schauen und sie beschützen.

____________________________________________________________________________________

hallo zusammen

das war das letzte Kapitel zu Zufall oder Schicksal. Ich freue mich  wirklich dass ihr bis hier hin gelesen habt. Ich möchte mich bei allen bedanken; die, die kommentiert und/ oder gevotet habt aber auch die, die das hier gelesen habt. Nun ist dieses Buch zu Ende und ich hoffe ihr lest auchein zweites Buch. Wenn dies dann auch zu Ende ist fange ich wohl mit meinem dritten Buch an.

lg

absjar

Wie aus Zufall Schicksal wurdeLies diese Geschichte KOSTENLOS!