37 - "Die kleine unschuldige Paige."

583 32 2

ACHTUNG: Name der Hauptfigur zu Lacey geändert!

Lacey POV - drei Tage später

Nachdem die Jungs abends noch ihr letztes Konzert in Brisbane hatten, haben Harry und ich noch bis spät in die Nacht zusammen gesessen und über alles mögliche geredet. Unser Hauptthema war dabei natürlich das langsame bekanntwerden unserer Beziehung.

Harry hatte sich noch gefühlte tausend Mal für sein Verhalten entschuldigt aber nachdem ich ihm klar gemacht habe, dass es wirklich okay für mich ist, hat er langsam Ruhe gegeben.

Trotzdem hat er mir immer wieder gesagt, dass ich ihm sofort Bescheid geben soll, wenn mir irgendwas zu viel wird oder ich mit etwas nicht klar komme. Insgesamt hat er mir aber nicht das Gefühl gegeben, dass er - wie Zayn es gesagt hatte - nicht wüsste, wie mir den Einstieg in die Medienwelt erleichtern sollte. Eigentlich konnte er das Ganze ja eh nicht kontrollieren und wahrscheinlich hatte mein Freund einfach viel zu Hohe Erwartungen an sich selbst...

Ich habe jetzt für mich beschlossen, mich auf das Ganze einzulassen, mich zu zeigen und mich nicht mehr zu verkriechen.

Vielleicht war es einfach der richtige Zeitpunkt, etwas in meinem Leben zu wenden. Mein ganzes familiäres Verhältnis hat sich geändert, der neue Lebensabschnitt nicht mehr als Schülerin, sondern Studentin hat begonnen.

Vielleicht passte es jetzt einfach gut, den One Direction Fans, den Medien und generell der ganzen Welt ehrlich gegenüber zu treten.

Von Minute zu Minute fand ich mich immer mehr mit dem Gedanken ab, aber ich wusste auch, dass wenn ich nicht mehr können würde, mich Harry weder verurteilen würde noch es ein Problem für ihn darstellen würde.

Seitdem war unser Verhältnis wieder besser denn je und heute würden wir doch tatsächlich zum ersten Mal in unserer schon wirklich langen Beziehung zusammen aus gehen.

Irgendwie war der Gedanke komisch, dass ich mit 19 Jahren zum ersten Mal zusammen mit meinem Freund nach draußen trat, obwohl ich schon soo lange mit ihm zusammen war. Auf der anderen Seite aber war ich natürlich auch mehr als aufgeregt und gespannt.

Da ich mich überhaupt nicht darauf eingestellt hatte, mit Harry aus zu gehen, hatte ich so rein gar keine Klamotten eingepackt, die ich heute Abend anziehen wollte. Ich wollte etwas Neues, hatte nur leider überhaupt keine Ahnung was.

Insgeheim hoffte ich, dass mir mein Bruder ein wenig zur Seite stehen würde, allerdings hatte ich die Befürchtung, dass ich ihn gar nicht erreichen würde, da es in England gerade um Mitternacht war.

Meine Vermutung bestätigte sich, als ich ihn versucht habe anzurufen, er den Anruf aber nicht abgenommen hat.

Kurzerhand beschloss ich Mike anzurufen, in der Hoffnung, dass er noch nicht am schlafen war und etwas Zeit für mich hätte... Tatsächlich erreichte ich ihn.

Lacey, was verschafft mir die Ehre um 0:08 Uhr einen Anruf von dir entgegen zu nehmen? Oder soll ich gleich fragen, was er veranstaltet hat?", wurde ich von dem Freund meines Bruders begrüßt. Manchmal hatte er echt einen an der Klatsche. Okay nicht manchmal, eigentlich immer.

Wenn du Harry meinst kann ich dir sagen, dass er nichts veranstaltet hat. Und was dir die Ehre verschafft? Vielleicht, dass ich in ziemlich genau 8 Stunden und 52 Minuten mein erstes - ich weiß nicht wie ich es nennen soll, ein Date ist es ja eigentlich nicht - du weißt schon was, habe.", antwortete ich.

Kurz hörte ich ein Kreischen durch die Leitung, was ich mittlerweile aber schon gewöhnt war.

„Euer erstes Date? Ja, nenne es ruhig Date, ich wette Harry ist sonst beleidigt.", erwiderte er und verschluckte sich dabei fast an seinen eigenen Worten, da er so schnell geredet hatte.

The other side ✓ || h.s.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!