2 Years Left (Harry FF)

77 2 3

Chapter 1

"Manchmal denke ich, dass ich gerne mehr Zeit gehabt hätte.

Vor allem ihm zuliebe.

Gerne hätte ich ein gesundes Leben geführt.

Ein normales, unbeschwertes langes Leben.

Doch eigentlich habe ich alles erreicht. Es gibt nichts, was ich bereue.

Ich bin glücklich, so wie es ist.

Und das zählt.

Ich werde immer da sein. Immer.

Ich lasse euch nicht alleine.

In euren Herzen werde ich leben.

Für immer."

Die meisten Menschen rasten aus, wenn sie erfahren, dass sie sterben müssen.

Verzweiflung, Unglauben und Trauer sind ihre ersten Gefühle. Vielleicht macht der Tod ihnen  Angst. Vielleicht wollen sie es aber auch nur selber in Hand haben, wann und wie sie sterben. Es gibt immer jene, die alles daran setzen werden, dem Tod zu entgehen. Wer will schon wissen, wann er stirbt?

Glaubt es oder nicht, manche wollen das schon! Dann weiß man, wie lange man noch da ist, um seine Träume zu leben und das Leben im Allgemeinen zu genießen.

Viele Menschen leben nur so von Tag zu Tag. Lassen die Momente verstreichen und denken an die Zukunft.

Doch diejenigen, die wissen, dass sie keine Zukunft haben können, beginnen mit dem Gedanken an den Tod zu leben. Man hat wenig zu verlieren, wenn man weiß, dass man sowieso gehen muss. Man kann sich vieles erlauben und tut Dinge, vor denen man sonst Angst hätte. Manche werden den Gedanken an den Tod einfach verdrängen und weiterleben. So gut sie können. Und manche wissen, dass der Tod, wenn sie am Ende ihrer Reise angekommen sind, als guter Freund auf sie wartet. Wenn man weiß, dass man stirbt, dann verändert sich was. Die einen verkriechen sich und die anderen entscheiden sich, endlich zu leben.

So auch ich. Jahrelang hat man alles getan um meine Reise zu verlängern und mich vor dem Tod zu beschützen. Doch nun weiß ich, dass er unweigerlich auf mich zukommt und ich ihm einfach in die Arme laufen muss. Der Tod hat lange auf mich gewartet und nun ist es an der Zeit, dass ich aufhöre, gegen ihn anzukämpfen.

Mein Leben lang habe ich gegen den Krebs gekämpft.

Doch diesen Kampf habe ich nun wohl endgültig verloren.

Zwei Jahre gibt man mir noch. Zwei Jahre, um meine restliche Zeit genießen und einfach nur zu leben.

Das wird mir nicht schwer fallen. Absolut nicht. Jahrelang habe ich mir nichts sehnlichster gewünscht, als normal zu sein und endlich ein wertvolles Leben zu führen.

Vielleicht muss ich erst lernen, wie Leben geht. Doch ich werde es in Angriff nehmen.

Endlich meine Träume verwirklichen und die Zeit genießen.

Zeit. Jeder Mensch verlangt danach.

Doch die Zeit fliegt. Sie wartet auf niemanden.

Die Zeit heilt alle Wunden. Sagt man jedenfalls.

Sie alle wollen nur das Eine und das ist mehr Zeit.

Zeit aufzustehen.

Zeit erwachsen zu werden.

Zeit loszulassen.

Zeit.

Doch man erkennt den richtigen Wert dieser Zeit erst, wenn man sie nie gehabt hat. Oder wenn man weiß, dass man keine mehr hat.

2 Years Left (Harry FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!