Wiedersehen

928 48 1

Harry P.o.V.

Ich schlich durch das Haus und trat schließlich durch eine Tür. Sofort wurde ich von Armen umschlungen. "Oh, Harry! Und, geht es dir gut? Wir haben sie über den Dementorenangriff reden hören. Du musst uns alles genau berichten.", Hermine lies mich wieder los und war ganz wuschig. "Lass ihn doch mal Luft holen, Hermine.", sagte Ron lachend. "Und diese Anhörung im Ministerium... Das ist einfach unerhört! Ich habe Bücher gewälzt! Sie können dich nicht rauswerfen! Das ist absolut unfair!", redete Hermine aber trotzdem aufgebracht weiter. "Ja. So läuft einiges im Moment.", meine Stimme war gesenkt und ich sah mich um, "Was ist das hier für ein Haus?"

"Das Hauptquartier", Marry stand im Türrahmen und lächelte mich liebevoll an, "Vom Orden des Phönix."

"Marry!", hauchte ich und schloss sie sofort in die Arme. Fest drückte ich sie an mich. Ich hatte sie so sehr vermisst. Viele Briefe hatte ich ihr geschrieben und mich über jede Antwort gefreut. Jedoch schrieb sie über ihren Gefühlszustand immer nur, dass es ihr gut ginge und ich mir keine sorgen machen bräuchte. Es hatte mir doch Sorge bereitet! Ich hatte das Gefühl, dass sie mir irgendetwas verschwieg....

"Der Orden ist eine Geheimgesellschaft! Dumbledore hat sie beim ersten Kampf gegen Du-weißt-schon-wer gegründet.", erklärte Hermine und ich löste mich kurz darauf von meiner kleinen Schwester, lies meine Arme aber um sie gelegt. Ich schaute wieder zu Ron und Hermine rüber. "Und das konntet ihr mir wohl nicht in einem Brief schreiben, oder?! Ich habe den ganzen Sommer auf Neuigkeiten gewartet!", sagte ich zynisch. Ich wusste zwar durch Marry's  Antworten, dass es, aus welchen Gründen auch immer, schwierig sei zu schreiben und sie mir alles erzählen würde, so bald sie konnte. Trotzallem konnte ich ihr nicht böse sein! "Wir wollten dir scheiben, Alter. Wollten wir echt, nur....", ich unterbrach Ron: "Nur was?!"

"Wir mussten Dumbledore schwören dir nichts zu erzählen.", platzte es aus Hermine raus. Ich sah zwischen Ron, Hermine und meine Schwester hin und her. Marry sah mich schuldbewusst an. Doch ich konnte ihr nicht böse sein, sie war immerhin meine Schwester.

Marry P.o.V.

Ich löste mich vorsichtig von ihm. "Dumbledore hat das gesagt? A-aber warum will er mich im Dunkeln lassen? Vielleicht könnte ich hier helfen! Ich war derjenige, der gesehen hat, wie Voldemord zurück gekehrt ist, der ihn bekämpft hat, der mit angesehen hat, wie Cedric getötet wurde!", sagte Harry aufgebracht und verwirrt. Ich konnte ihn verstehen, ganz im Gegensatz zu Dumbledore. Wieso hat er das getan?

Mit einem *Blopp* apparierten Fred und George zu uns ins Zimmer.

"Harry!", fing Fred an, während er einen Arm um mich legte. "Wir haben dein zartes Stimmchen gehört!", redete George weiter. Es ist manchmal wirklich gruselig, wie sie gegenseitig ihre Sätze beenden! "Friss es nicht in dich rein, Mann! Lass es raus!", für den Ton seiner Stimme knuffte ich ihn in die Seite, was er mit einem 'Ey!' kommentierte. Empört sah er mich an, was ich grinsend erwiderte, ehe ich mich an seine Seite kuschelte.

"Und wenn du fertig geschrien hast...."- "Hast du vielleicht Lust, was interessanteres zu hören....", wie kleine Kinder! Müssen überall ihre neugierige Nase reinstecken! Irgendwann würde ihnen das noch zum Verhängnis werden!

Wir schlichen raus ins Treppenhaus und versammelten uns um das Treppengeländer. Fred und George ließen eine ihrer neuesten Erfindungen runter. Es war ein Ohr, wo durch wir mithören konnten, was die Erwachsenen unten beredeten oder eher hitzig diskutierten.

"Er ist kein Kind mehr, Molly!", argumentierte Sirius. "Aber ein Erwachsener ist er auch nicht! Genauso wenig wie Marry! Sie sind nicht James und Lilly, Sirius!", schimpfte Molly zurück. "Und sie sind nicht deine Kinder!", ein leicht beleidigter Unterton schwang mit. "Aber so gut wie! Wen haben sie denn sonst?", man sah Molly's besorgten Gesichtsausdruck fast bildlich vor sich.

"Hey, Ginny!", begrüßte Harry sie kurz, als sie zu uns stieß. Stimmt ja, Mine hat mir erzählt, dass Ginny auf meinen Bruder stand! Die beiden währen wirklich ein süßes Paar!

"Sie haben mich.", wütete Sirius weiter. "Wie rührend, väterlich, Black. Vielleicht wird aus Potter ja mal ein Straftäter, so wie seine Mutter und.... nach meinem Wissensstand, bist du lediglich der Pate von Mr. Potter.... nicht aber von Marry", Sev's verhämmende Stimme ertönte und ich hoffte für ihn, dass ich mich nur verhört hatte.

"Du hältst dich da raus, Schniefilus!", schnaubte Sirius. "Snape ist Mitglied des Ordens?", ok, ich konnte Harry's Verwirrtheit nachvollziehen bei allem, was ich schon so gehört hatte.

"Idiot!", sagte Ron augenverdrehend. "Hey, sei vorsichtig!", sagte Fred, als sich Hermines Katze dem Ohr nähert. "Lass das!"- "Krummbein! Aufhören! Krummbein! Lass das sofort los!", schimpften Hermine und die Zwillinge flüsternd durcheinander. Doch schließlich riss Krumbein das Ohr von der dazugehörigen Schnurr und trug es weg. "Ich kann deine Katze nicht ausstehen!", äußerte sich Ron und Hermine schimpfte weiter: "Böser Krummbein!" Die Zwillinge empörten sich ebenso über Mine's Katze, aber ändern konnten wir es auch nicht mehr. Ich persönlich biss mir nur auf die Lippe, um nicht zu auffällig zu grinsen.

_________________________________________________________________

Unspektakulär. Jedoch hoffe ich, dass es euch trotzdem etwas gefällt.

LG
Rubin137

Die Zwillinge und der Orden des PhönixLies diese Geschichte KOSTENLOS!