Aprils Sicht

Taylor ging in die Küche und Justin im hinterher, jetzt saß ich mit Viktoria in einem Raum, dass wird ein Spaß "na deine Zunge verschluckt?" Sagte ich Lachend sie zuckte nur mit den Schultern "ein Wunder dass Justin so eine Bitch wie dich seine "Freundin" nennt" als ich Freundin sagte spielte ich mit meinen Fingern so Anführungszeichen an "was ist dein scheiss Problem?" Sagte sie genervt "du, Justin liebt dich nicht mach dir keine Hoffnungen" ich ging auf sie zu "verpiss dich aus meinem Haus" sie schaute mich ängstlich an "mach weiter so April" sagte ich zu mir selbst nun kam Taylor ins Wohnzimmer und setzte sich neben Viktoria "na" sagte er und legte eine Hand auf ihren Oberschenkel, sie schaute ganz verlegen und machte nichts dagegen, ich sag ja Bitch Taylor flüsterte Viktoria irgendwas ins Ohr und zog sie mit sich mit, ich lief hoch in mein Zimmer und traf auf dem Weg mein Bruder "wir sind Feiern Schwester mach keine scheisse wir sehen uns später" jaja blabla dachte ich mir nur weil er immer und immer wieder das selbe sagte ich ging in mein Zimmer und legte mich auf mein Bett.

Taylors Sicht

Ich zog Viktoria an meiner Hand mit als Liam von oben die Treppe runter gelaufen kam "bereit" sagte er und ich nickte "wo ist Justin" fragte er als Viktoria schon zum Auto lief "musste nachhause" sagte ich "was wieso das?" " weiss ich nicht" und lief raus und schloss hinter mir die Tür "dann heisst das wohl dass wir nur zu dritt feiern gehen" sagte er und ich Nickte, wir fuhren los. Ich spürte mein Hand Vibrieren es war Justin der mir eine Sms schrieb.

Verdammt wo seid ihr?

Justin

Wir gehen jetzt feiern April ist im Zimmer hör auf dein Ego zustützen und rede endlich mit ihr

Taylor

Fick dich du ekelhafter Bastard

Justin

Justins Sicht

Will der Junge mich eigentlich verarschen? Er fährt mit meinem Auto mit meiner Freundin und MEINEM beste Freund weg? Was fällt dem ein? Nach langem überleben lief ich hoch zu April ins Zimmer, sie lag auf dem Bett und hört vermutlich Musik, denn sie hörte nicht das ich reinkam, ich nahm all meinen Mut zusammen und Tippte ihr auf die Schulter, sie zuckte zusammen und schrie auf "SPINNST DU?" Schrie sie und stand auf "WAS MACHST DU HIER?" Sie war ziemlich aufgelöst "ich dachte ihr seid alle weg?" "Nein sie sind einfach ohne mich weg" sie fing an spielerisch zu Lachen "achso und dann denkst du weil Viktoria nicht hier ist kann man mal wieder mit April reden weil sie sich das gefallen lässt" sie kam auf mich zu "nein so läuft das alles nicht, ich bin nicht dein Spielzeug ich bin keine die du einfach so nehmen kannst wie du Lust und Laune hast" sie holte tief Luft "als wir auf dem Dach waren und wir da zusammen lagen dachte ich das du es ernst meinst" "april i..." sie unterbrach mich "nein lass mich ausreden ich dachte ich sei was besonderes andauernd hab ich dir die kalte Schulter gezeigt und keine Interesse, aber als wir auf dem Dach waren oder du im Club für mich gelogen hast dass ich meinen Schlüssel vergessen hätte, hab ich gedacht 'er ist nicht so wie alle immer sagen' aber doch du bist einfach so, ich war so dumm und hab wirklich gedacht du magst mich d.." ich nahm ihr Gesicht in meine Hände und Küsste sie einfach.

Bad boy biebsLies diese Geschichte KOSTENLOS!