Bellas Sicht:

"Bella aufwachen." sagte eine Stimme die ich nicht zu ordnen konnte. Ich war viel zu müde um meine Augen zu öffnen. Ich gab nur ein Brummen von mir. Nach ungefähr 5 Minuten öffnete ich meine Augen und sah in Marcos wunderschöne Augen. Er lächelte mich an und strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Wie süß er doch ist. Eins weiß ich. Ich mag Marco sehr. "Komm wir gehen zu Mario der wartet schon auf dich." sagte Marco. "Wie viel Uhr ist es überhaupt?" fragte ich ihn. "Ehm..17:05 Uhr." antwortete Marco mir. Ich nickte nur. Als ich aufstehen wollte kippte ich sofort um und viel in die Arme von Marco der vor mir stand. "Alles Okay?" fragte er besorgt. "Ja alles okay. Ich habe heute nur wenig getrunken und gegessen." gab ich zurück. Obwohl dass ja nicht ganz Stimmte..

Ich konnte ihm ja dass schlecht sagen. Am besten ich gehe nach dem Essen zu Mats. "Okay warte hier lege dich in dein Bett und ich hole dir schnell was zum Trinken und was zum Essen." sagte Marco. Ich nickte nur. Nach 10 Minten kam er und Mario mit einem Tablett mit Essen und Trinken zu mir uns stllte es auf mein Bett. Mario schaute mich besorgt an. Ich erzählte ihm dass alles okay sei. Nach einer Stunde war ich dann duschen und zog mir eine Joggingshose und einen langen Pulli an von H&M. Ich rief erstmal Mats an..

M=Mats    Bella=B

M= 'Hi Bella'

B= 'Hi Mats, was ich fragen  wollte könnte ich kurz vorbei kommen ich..ich muss mit dir reden besser gesagt ich muss dir etwas sagen.'

M='Ja klar kannst du kommen. Aber meine Freundin Cathy ist hier ich hab ihr von unserem Gespräch erzählt ich hoffe das ist nicht schlimm und wenn dann tut es mir leid aber ich musste mit ihr darüber reden weil ich nicht wusste wie ich damit umgehen soll.'

B= 'Nein ist schon gut. Ich bin dan in etwa einer halben Stunde bei dir Okay?'

M= 'Okay passt soll ich dich holen?'

B= 'Wenn es für dich keine Umstände mach wäre dass super.'

M= 'Okay bis gleich.'

B= 'Bis gleich.'

Mit diesen Worten legte ich auf. "Mario ich bin mei Mats er wollte mich seiner Freundin Cathy vorstellen." log ich ihn an. Es tat mir so weh ihn anzulügen aber ging nicht anders. "Okay ist in Ordung bis dann." gab er mir zurück als ich aus der Tür bin. Wie wird Mats reagieren, wenn ich ihm sage, dass ich mich wieder geritzt habe? Weiter darüber nachdenken konnte ich nicht mehr weil Mats mit seinen Auto vor mir hält und ich einstieg. "Hey." sagte er vorsichtig. "Hi." gab ich zurück. Auf der Fahr redeten wir nicht viel. An seinem Haus angekommen stieg ich aus und lief mit ihm zur Tür. "Hey Bella, ich bin Cathy." stellte sich eine junge und eine wunderschöne Frau mir vor. "Hey Cathy freut mich dich kennen zu lernen." sagte ich ihr mit einem aufgestzten Lächeln. Im Wohnzimmer angekommen setzte ich mich auf die Couch. Links neben mir Mats - Rechts neben mir Cathy. "Also Bella was musst du mir sagen?" fragte mich Mats. Ich konnte es nicht mehr unterdrücken und fing an zu weinen. Cathy strich mir beruhigend über meinem Rücken. "Mats..E..s..t..u..t..mir...s..o....leid." brachte ich unter meinem Tränen raus. Ich schob meinen Linken Ärmel hoch und man sah den leicht durchbluteten Verband. "Bella wieso?" fragte Mats. Der geschockt meinen Arm begutachtet und leichte Tränen in den Augen hatte. So wie Cathy sie schaute mich geschockt an und weinte leicht. "Man Mats ich kann einfach nicht mehr..Jeden Tag bekomme ich Nachrichten von meinen alten Klassenkameraden. Sie schreiben mir wie hässlich und fett ich doch sei und dass sie mich weiter fertig machen wollen. Ich wei nicht was Ihnen getan habe dass sie mich so hassen. Und..Mario hat mich doch bestimmt nur aus Mitleid zu sich gehölt.." sagte ich Mats und Cathy. Mats nahm ich in den Arm und Cathy stich mir immer noch über den Rücken. "Komm gehen wir ins Bad und machen einen neuen Verband drüber." sagte Cathy. Mats, Cathy und ich gingen in ihr Bad. Ich setzte mich auf den Rand der Badewanne, währen Cathy mir den Verband runter macht. Als sie den Verand runter getan hat sah man wie tief die Wunden waren, sie waren wirklich sehr tief und es blutete immer noch. Cathy tupfte das Blut mit einem Taschentuch weg und legte mir einen neuen Verband drum. "Die Narben sind ja ganz schön viele und sehr tief." sagte Mats. Ich sah im an iwe besorgt er mich musterte wie Cathy. "Wo hast du es noch getan?" fragte mich Cathy. "Am Bauch." sagte ich. "Mats geh mal raus bitte." sagte Cathy. Mats nickte und ging dann raus. Ich zog mir meinen Pulli aus und man sah die Narben. "Bella bitte mach dass nicht mehr es wird dich nur noch mehr schwächen. Und Mario hat dich bei sich aufgenommen weil er dich liebt als deine Schwester. Er hat Mats eine SMS geschrieben weil du heue in Marcos Armen umgekippt bist. Er macht sich solche Sorgen um dich." sagte Cathy. "Ich bin umgekippt weil ich zu viel Blut verloren habe, dass hab ich gestern schon gemerkt weil ich keine Kraft mehr hatte. Heute Morgen ging es mir wieder besser und beim Training drehte sich mein Kopf ein bisschen was sich aber dan geleht hatte und dann bin ich in Marcos Armen zusammen geklappt..." sagte ich leise. "Und Bella du bist doch nicht fett oder hässlich schau dich an du bist wunderschön und hast eine super Figur hör nicht drauf was die anderen dir schreiben." beruhigte mich Cathy. Mats war auch schon wieder bei uns ich hab meinen Pulli auch schon wieder an. Mats und Cathy haben mir angeboten bei ihnen zu schlafen was ich dankend annahm. Wie aßen noch zu Abend und ich ging in das Gästezimmer von den beiden und schlief mit Tränen ein..

Mats Sicht:

Oh man. Bella hats sich wieder geritzt, sie tut mir so leid aber wieso macht sie sowas? Cathy macht sich auch große Sorgen um sie und die Narben die sie hatte waren nicht gerade harmlos nein im Gegenteil sie waren sogat sehr tief.  Ich schrieb Mario eine SMS.

an Mario: '''Hey Bro, Bella übernachtet bei uns da es schon spät ist und weil sie sehr müde war. SIe schläft auch schon. Also mach dir keine Sorgen. Wir sehen uns in 2 Tagen beim Training. Bis dann. - Mats :))''

Es war schwer Mario anzulügen, da er zu meinen besten Freunden gehört, aber ich habe Bella versprochen dass ich es ihm nicht sage. Zum Glück haben wir von Kloppo 2 Tage Frei bekommen.

von Mario: ''Hi Mats ja passt danke richte ihr morgen aus dass ich sie lieb habe! Danke. - Mario :))

Ein lächeln huschte mir über die Lippen als ich seine letzten Worte laß. Er liebte seine Schwester wirklich überalles Sie ist ihm sehr wichtig. Aber Bella kann heute Nacht nicht alleine schlafen, am besten ich schreib Marco schnell eine SMS dass er kommen soll.

an Marco: ''Hey Marco, könntest du vielleicht kommen, Bella ist bei uns und ihr geht es nicht gut sie schläft zwar schon aber mir wäre es lieber wenn sie nicht alleine ist heute Nacht. - Mats :)''

von Marco: ''Hey Mats, ja klar ich bin in 10 Minuten da! - Marco :)''

Nach 10 Minuten war er dann auch da ich zeigte ihm noch schnell da Gästezimmer und sagte ihm dass sie es ihm sagen soll was los sei, weil er mich gefragt hat was passiert ist.

Marcos Sicht:

Als Mats mir geschrieben hatte dass Bella bei ihm ist und ihr es nicht gut ging machte ich mir große Sorgen um sie nicht dass ihr was passiert ist oder irgendwas anderes. Ich liebe sie doch! Oh Fuck! Ja verdammt ich liebe sie einfach sie ist so liebevoll und sie ist wunderschön! Aber wie sieht es bei ihr aus? Und außerdem stehen zwischen uns 6 Jahre. Bei Mats angekommen fragte ich ihn sofort was passiert sei aber er sagte mir nur dass sie es mir sagen soll. Da lag sie im Bett und schlief so ruhig. Ich legte mich zu ihr und legte einen Arm um sie. Sie bemerkte wohl dass wer bei ihr ist sie legte ihren Kopf auf meine Brust und schlief ruhig. Ich strich ihr über ihr Haar und küsste ihr Haar. Sie ist einfach perfekt für mich. Sie hat alles was sie perfekt macht. Wir teilen uns das gleiche Hobby. Ich dachte noch viel über sie nach bis ich dann bemerkte das sie einen Verband um dem Arm hatte. Was wohl passiert ist? Mit dieser Frage in meinem Kopf schlief ich dann ein...

Wird ihre Liebe stand halten oder geht am Ende alles zu Bruch? | Marco ReusLies diese Geschichte KOSTENLOS!