*meine Sicht*

Heiko hat keinen Puls und auch keinen Herzschlag mehr! Ich versuchte immer und immer wieder ihn zu beleben, schafte es leider nicht. Mir kamen die Tränen. 

Roman: Ruhig. Du brauchst nicht zu weinen.

Stella: Das war dein Bruder und ein Junge der mir als Freund sehr ans Herz gewachsen ist!!!

Roman versuchte mich immernoch zu beruhigen, aber ich konnte mich einfach nicht beruhigen. Ich beruhigte mich ein wenig und sammelte mich für einen neuen Heilungsversuch. Meine ganze Kraft steckte in diesen Versuch und Roman, Sven und Marc gingen ein paar Schritte nach hinten.

Sven: Das nützt doch nichts mehr!!!

Trotz der Rufe von den anderen dreien versuchte ich es. Als ich schon kurz vor einer Ohnmacht war machte Heiko seine Augen auf. Danach weiß ich nichts mehr...

*Heikos Sicht*

Wo bin ich denn hier? Vor ner Sekunde war ich noch in einem Tunnel und jetzt bin ich hier. Es kamen drei Jungs angerannt. ROMAN; SVEN UND MARC! Ich lebe!!! Aber wer hat mich denn aus meinem Todeszustand rausgeholt? Und wo ist denn Stella und Bella? 

Roman: Heiko! Du lebst! Und bevor du fragst: Stella hast du dein Leben zu verdanken. Sie liegt außerdem neben dir...

Ich drehte mich um und guckte auf ihren leblosen Körper der richtig blass war. Roman half mir hoch und wir gingen zu Stella. Sven holte einen Blutbeutel aus der Küche und gab ihn Roman. Er drückte ihn mir in die Hand und meinte:

Roman: Sie hat dein Leben gerettet. Also sollst du jetzt auch ihr aus ihrer Ohnmacht helfen.

Mit diesen Worten rutschte ich etwas näher an Stella. Bella lag auf ihren Bauch und schlief. Um das Blut ihr zu geben machte ich ihren Mund auf und gab es hinein. Ihre Augen öffneten sich und sie blickte zu mir...

 *meine Sicht*

Als ich wieder von der harmlosen Ohnmacht erwachte sah ich nur Heikos Augen. Vor Freude sprang ich auf und umarmte ihn umschwänglich. Er erwiederte die Umarmung und nach kurzen wurde es zu einer Gruppenumarmung. Marc umarmte dann uns alle. Bella, die gerade aufgewacht war, kam zu dem großen Kneul aus Menschen und miaute uns an, als ob sie sagen wollte:,, Ich will auch da rein!" Roman nahm sie auf den Arm und umarmte mich dann wieder. Wir verharrten so gefühlte Stunden. Hätte auch soweiter gehen können von mir aus. :)

Ein YouTuber - Vampir zum VerliebenLies diese Geschichte KOSTENLOS!