Bellas Sicht:

Als ich am nächsten Tag aufwachte war es erst 7:08 Uhr. Es klopfte an meiner Türe. "Herein." sagte ich noch etwas müde und rieb mir meine Augen. "Guten Morgen Bella. Um 9:00 Uhr fängt dass Training an." sagte Mario der im Gegensatz zu mir schon gut gelaunt ist. Er kam mit einem Tablett wo das Frühstück drauf stand zu mir ans Bett und stellt es ab. "Aii Mario du bist süß. Danke." sagte ich ihm und gab ihm einen Kuss auf die Wange. Er winkte es nur ab. Wir redeten sehr viel miteinander so lernte er mich und ich ihn besser kennen. Ich bin so froh dass ich als meinen BRUDER 'wieder habe'. Es ist immer noch komisch dass der MARIO GÖTZE mein BRUDER sein soll, aber ich bin wenn ich ehrlich bin froh darübe rnicht weil er berühmt ist oder so nein, er gibt mir dass Gefühl wichtig zu sein und dass er mich baucht als seine SCHWESTER. Dieses Gefühl hatte ich in den letzten Jahren seit dem ich bei meiner "Famile" war nie. Hört sich vielleicht komisch an aber ist so! Als ich auf die Uhr sah war es schon 8:00 Uhr. Ich beschloss erstmal duschen zu gehen. Die Dusche tat mir richtig gut, auch wenn ich nur an Marco denken musste. Er hat irgendwas an sich und ich weiß,einfach nicht was. Er ist so liebevoll und süß :3. Ganz anders als er in Interviews immer rüberkommt. Als ich fertig war mit duschen ging wieder in mein Zimme und zog mich an. Ich zog mir eine Joggingshose an und ein weißes T-Shirt und eine Puma Sweatshirtjacke drüber. In meine Tasche packte ich noch ein Handtuch und andere Klamotten und meine Pinken Nike Fußballschuhe. Ja ich liebe Pink. Als ich fertig war, war Mario auch schon fertig. Zusammen fuhren wir zum Trainingsgelände des BVBs, Als ich ausstieg kamen auch schon Mats und Kevin angerannt. "Hei Bella ich hab dich vermisst kleine." sagte Kevin als er mich umarmte. "Kevin! Wir haben uns gestern erst gesehen." sagte ich ihm lachend zurück.  Kevin zuckte nur mit den Schultern. Auch Mats umarmt mich. "Können wir später nach dem Training reden?" fragte mich Mats. "Ja okay. Komm einfach nach dem Training zu uns mit." antwortete ich auf seine Frage. Mats nickte nur. Die Jungs gingen in die Kabine und ich wartete vor den Kabinen auf sie. "Und Bella freust du dich dass du mit trainieren darfst?" fragte ich mich eine Stimme hinter mir. Als ich umdrehte sah ich Jürgen Klopp. "Hallo, ja und wie und danke dass ich mit trainieren darf." gab ich ihm zurück. "Ach kein Problem wir sehen uns auf dem Platz." sagte er und verschwand dann auch wieder. "Auf gehts." sagte Roman zu mir und den anderen. "Hei ich wollte mich nochmal vorstellen ich bin Bella." sagte ich schüchtern. Alle stellten sich noch mal 'offiziel' bei mir vor. Was eigentlich unnötig ist. Marco sah mich die ganze Zeit an und ich konnte seinen Blick nicht wirklich deuten. Aus der Mannschaft verstand ich mich am besten mit: Marco, Mats, Kevin, Nuri, Robert, Roman, Erik und natürlich Mario. Aber auch die anderen waren richtig nett und lieb zu mir. Was für ein Glück ich auch hab dass Mario Götze mein Bruder ist und dass er mich so herzlich bei sich aufnimmt ohne dafür eine Gegenleistung vin mir zu erwarten. Ich liebe ihn einfach als mein Bruder. Er ist mir jetzt schon so unendlich wichtig. "Hi Bella." sagte eine mir nur zu vertraute Stimme hinter mir. Ich drehte mich um und sah Marco. Mein Herz rasste nur noch schneller, immer wenn ich ihn sehe rast mein Herz um so schneller. "Hi Marco." gab ich ihm zurück und schaute verlegen auf den Boden. Er kam auf mich zu und umarmte mch lange. Als er sich von mir löste gab er mir noch einen Kuss auf die Wange was mich eröten lies. An 10 Minuten waren wir dann auch alle fertig auf dem Trainingsplatz. "So Jungs...und Bella..Zum Anfang 10 Runden laufen." sagte Jürgen zu uns. Und Kevin musste mal wieder lachen. "Der Junge hat doch einen an der Klatsche, aber ich mag ich trotzdem" dachte ich mir und muss grinsen. "Was grinst du den so?" fragte mich Kevin der neben mir lief. Soe wie Robert und Marco.  "Ich grins doch gar nicht." sagte ich kanpp. "Liegt bestimmt an Marco." sagte Robert mit seinen süßen polnischen Aktzent. Ich warf ihm nur einen bösen Blick zu. Als ich zu Marco sah, sah ich nur wie rot er wurde. Wie süß er doch ist. Hör auf dass zu denken, der will dich nicht! Ehrmante ich mich immer wieder selber. Kevin, Marco und Ich joggten gerade rückwerts als Robert weiter vor mir läuft sich runter bückt und ich dann auch schon über ihn geflogen bin. "Euer ernsr?" fragte ich lachend. Kevin, Marco und die anderen konnten schon vor lachen nicht mehr. "Sorry, aber dass muss jeder einaml durch machen der bei uns mit trainiert." sagte Marco der sich wieder etwas beruhigt hatte, doch die anderen waren immer noch am lachen. Nach gut einer halben Stunde war das Joggen dann auch wieder vorbei. Wir dehnten uns alle nochmal. Am Ende machten wir nochmal ein Spiel. "Also und jetzt die Teams." sagte Jürgen. Ich war mit Mario, Mats, Roman, Nuri, Kevin und Marcel in einem Team. Ich zog mir mein orangenes Leibchen an und schon ging es los. Mario schoss mir den Ball zu. Ich musste an Lukasz vorbei. 'Er verteidigt verdammt gut.' dachte ich mir. Aber mir einem Tunnel konnte ich ihn austricksen. Also rannte ich aufs Tor zu so schnell ich konnte aber Marco kam mir in den Weg und versuchte mir den Ball ab zu nehmen. 'Lass dich bloß nicht ablenken' dachte ich mir. Und mit einem kleinen Trick war ich auch schon kurz vorm Tor. Jetzt muss ich nur noch an Mitch dem Torwart vorbei. Leichter als gesagt. Nun stand ich fast allein vor dem Tor. Soll ich nun reinschießen oder doch nochmal abgeben? Ich entschied mich dass ich den Ball selber rein mache. Neven stand noch vor mir aber den umspielte ich einfach ganz leicht und schoß den Ball in Tor. 'Meine' Mannschaft kam auf mich zu gerannt und umwarmte mich. "Hey, ich wusste ja gar nicht dass so gut bist." sagte Nuri. Ich wurde leicht rot. "Danke." sagte ich, Hinter uns klatschte Jürgen. "Super gemacht Bella, man merkt dass du die Schwester von Mario bist. Du hast wirklich Talent." sagte Jürgen. Und schon wieder wurde ich rot. Das Spiel verlief für uns ganz gut. Am Ende stand es 4:1 und 2 Tore hab sogar ich geschossen. 1 Mario und das 4. Tor hat Nuri gemacht. In der anderen Mannschaft hat das Tor Marco gemacht. "Gutes Spiel Jungs und Bella." sagte Jürgen uns zwinkert uns zu. "Ohne Bella hätten wir vielleicht nicht gewonnen." sagte Nuri und legte seine Arm auf meine Schulter. "Das schmeichelt mir." sagte ich und wurde schon WIEDER rot. Oh man was für ein Tag. "Kleines nicht rot werden." sagte Robert. "Aber ich muss sagen du spielst echt nicht schlecht. Hast du davor in einem Verein gespielt?" fragte Robert. "Nein leider." sagte ich und ich merkte dir Traurigkeit in meiner Stimme. "Wieso nicht?" mischte sich auch Roman ein. "Für das, dass du ein Mädchen bist spielst du echt verdammt gut." sagte Sebastian der Kapitän der Mannschaft. "Naja..Meine ''Eltern'' wollten nicht dass ich Fußball spiele, weil sie meinen es sei Zeit verschwendung und dass ich damit eh kein Geld verdienen könnte. Also hab ich mir das Fußballspielen selber bei gebracht." sagte ich und mir kamen ein paar Tränen. Mario kam sofort auf mich zu und nahm ich in den Arm. Er wusste ja die ganze Geschichte. "Nicht weinen Süße, es wird wieder jetzt kannst du ja Fußball spielen so viel du willst." flüsterte er in mein Ohr und wischte meine Tränen weg und gab mir einen Kuss auf die Wange. Ich konte wieder lächeln. "Ach Kevin du hattest recht. Mario deine Schwester ist wirklich voll heiß.'" sagte Erik und gab sich mit Kevin einen High-Five. Ich schaute zu Marco der nur mit den Schulstern zuckte. 'Süß' dachte ich mir. "Sagt ich doch." gab Kevin zurück. "Kevin! Erik! Sie ist immer noch meine Schwester!" sagte Mario leichr Ernst musste aber dann doch lachen. Wie peinlich! "Und außerdem ist sie schln vergeben." sagte Kevin. "Ach an wen den?" fragte Nuri und lächelte mich an. "An Marco." sagte Kevin kurz und knapp. Ich wollte gerde aus meiner Wasserflasche was trinken als ich dass hörte hab ich mich fast verschluckt. "Kevin was labberst du da?" fragte ich nach. "Nichts ist nur die Wahrheit." sagte Kevin. Ich sah wie Marco rot wurde. Ich ging zu Marco und umarmte ihn. "Sorry!" flüsterte Marco. "Ach kein Ding war ja klar das Kevin wieder einen Spruch abgeben muss." sagte ich ihm. Als wir uns wieder den anderen zuwendeten sahen die uns lachend an. 

Wird ihre Liebe stand halten oder geht am Ende alles zu Bruch? | Marco ReusLies diese Geschichte KOSTENLOS!