Das Kennenlernen von Dennis auf eine nicht sehr angenehme Weise

1.2K 54 0

Am nächsten Morgen wurde ich von Roman auf Händen getragen und war draußen. Heiko, Sven und Marc gingen neben her und redeten miteinander. Roman sah das ich wach war:

Roman: Ach, meine Prinzesin ist ja auch schon wach. <3

Ich: Wo gehen wir hin?

Roman: Wir müssen zum Tierarzt. Heiko und Marc hatten eine Katze gefunden und wir wollen jetzt natürlich wissen ob es ihr gut geht.

Ich: Und warum musste ich mit? :D

Roman: Ich wollte dich bei mir haben, deswegen. :D <3

Ich guckte auf Heikos Armen und sah eine kleine Katze die sich bei ihm eingekuschelt hatte, Sie war höchstens 9 Monate alt. Wo ware ihre Mutter? Aber zum Glück hatten Heiko und Marc sie gefunden. Roman ließ mich kurz vor der Tierarztpraxsis runter und ich ging zu Heiko.

Ich: Die Katze ist voll süß. Kann ich sie mal nehmen? 

Heiko: (nuschelt) genauso wie du... Ähhh... Natürlich. Aber sei vorsichtig...

Ich nahm die Katze und wir gingen in die Praxis...

*Heikos Sicht*

Warum habe ich das gesagt??? Stella ist und bleibt Romans Freundin!!! Sie ist aber einfach SO sweet, dass ich, wenn ich sie sehe, sie sofort küssen möchte! Aber egal. Erstmal ist die Katze dran. Sie ist eigendlich ganz gesund, müsste nur regelmäsig Milch bekommen. Als wir wieder draußen waren fragte Stella, die die Katze trug:

Stella: Wie wollen wir die Katze denn nennen?

Roman: Vielleicht Bella? Klingt bald wie Stella und ihr beide seit dann meine 2 Stubentiger. :D

Stella: Klingt ja gut. Was meint ihr anderen?

Marc: Ja!

Sven: Ja!!

Ich: Ja

Roman hatte wohl meine Gedanken gelesen und hat sie ausgesprochen. Auf den Weg nach Hause trafen wir jemanden...

*meine Sicht*

Roman, Heiko; Sven, Marc, Bella und ich gingen gerade nach Hause als ich mit jemanden zusammenstieß. Ich fiel hin und die kleine Bella fiel auf meinen Bauch. Sie krabelte zu meinem Arm und kuschelte sich wieder ein, als sie und ich sah wer vor uns stand: EIn großer, kräftig gebauter und nicht gerade muskelloser Junge der mich wütend und gleichzeitig freudig ansah. Er half mir hoch und guckte mir ohne ein Wort zu sagen tief in die Augen. Dabei guckte ich auf sein Hals und da war tätoviert: Dennis the Killer XDDD

Es war der dunkele Lord! Er versuchte mich zu hypnotiesieren und mich mitzunehmen. Ich kämpfte gegen die Hypnose an, schaffte es bald. Kurz bevor ich mich von ihm lösen konnte, spürte ich meinen Körper nicht mehr und hatte keine Kontrolle mehr über ihn. Jemand sprang mir an mein Ohr und kniff mich...

Ein YouTuber - Vampir zum VerliebenLies diese Geschichte KOSTENLOS!