Marios Sicht

Als ich aus Bellas Zimmer kam klingelt es auch schon. Ich ging zur Tür und da standen auch schon Marco, Mats mit Kevin. "Hei Leute." begrüßte ich sie mit einem Handschlag und bat sie ins Wohnzimmer zu gehen. Kevin was machst du eigentlich heir?" fragte ich ihn. "Sorry, Mario aber wollte unbedingt mit." sagte Mats lachend. Marco und Ich konnten nichr mehr vor lachen. Kevin dagegen nimmts locker. Wir setzen uns auf die Couch reden über das Spiel am kommenden Samstag. Als meine Schwester nur in Handtuch am Wohnzimmer vorbei ging. Kevin pfiff kurz uns sagte: "Heiß Mario Heiß." sagte er und schlug mir auf den Rücken. "Kevin! Lass das! Sie ist meine Schwester!" sagte ich ernst. "Dass ist deine Schwester?" fragten alle drei gleichzeitig. Ich nickte Stolz. "Ihr seht euch aber echt ähnlich. Glückwunsch Bro. Endlich hast sie gefunden." sagte Marco. "Danke." gab ich nur zurück. Wir haben uns dafür entschieden FIFA zu zocken.

Bellas Sicht

Oh gott war das gerade peinlich. Ich hab wohl nicht mit bekommen dass es geklingelt hat. Als ich am Wohnzimmer vorbei ging sah ich sofort IHN. Marco Reus. Als ich vorbei gegangen bin hörte ich nur noch einen Pfiff von Kevin. 'War ja klar dass der das macht' dachte ich mir. In meinem Zimmer zog ich mir meine schwarze Unterwäsche an eine braune Hotpan und ein schwarzes Top. Ich föhnte meine Haare und schminkte mich noch dezent. Im Wohnzimmer angekommen liegen meine Augen wieder nur auf Marco. Verlieb dich nicht! Ehrmante ich mich selber. Die Jungs bemerkten mich gar nicht. Ich stehlte mich vor den Fernseher. Und siehe da die Aufmerksamkeit der Jungs war wieder auf mich gerichtet. Haha. "Jeeeij was soll das?" beschwerte sich Mats. Ich konnte nur noch lachen. Die Jungs schauten mich nur mit großen Augen an. "Eure Gesichter müsstet ihr jetzt sehen." sagte ich und beruhigte mich dann auch wieder. Ich setzte mich gegenüber von Mario in den Sessel. "Und Bella gefällts dir ihr?" fragte mich Mario. "Ja und wie und nochmals Danke." sagte ich zu ihm und umarmte ihn. "Nichts zu danken Kleines." flüsterte er mir ins Ohr. "Hey, Ich bin Kevin." stellte er sich vor. Was eigentlich völlig unnötig ist. "Ich bin Marco." "Und ich bin Mats." stellten sich die anderen auch vor. Wenn ich Marco sehe bekomme ich sofort ein Kribbeln im Bauch. "Hey, Ich bin Bella." sagte ich schüchtern. "Schön dich kennen zulernen." kam von Mats. Ich lächelte ihn leicht an. Erst jetzt merkte ich dass er auf meine Arme schaut und meine Narben erkannt hat. Er schaut mich mitleident vor. Ich zuckte nur mit den Schultern. Ich habe mich vor ein paar Jahren geritzt. Die Narben sieht man nur noch wenn man ganz genau hin schaut. "WIe alt bist du eigentlich?" fragte mich Kevin. "18 Jahre." antworte ich Stolz. "Wow du und Mario seid ja nur 3 Jahre auseinander vom Alter her." sagte Mats. Mario und ich nickten nur. Marco sagte irgendwie gar nichts. Süß :3. "Was machst du so beruflich?" fragte dann auch Marco. "Garnichts. Ich hab mein Abi seit heute und ja." gab ich ihm zurück. Alle nickten nur. "Und was sind so deine Hobby?" fragte Mats. "Ihr werdet es mir nicht glauben  aber es ist Fußball." sagte ich und schon sind alle Augen auf mich gerichtet. "War ja klar dass du auch Fußball spielst und von welchem Verein bist du Fan." woltte Kevin wissen. "BVB." sagte ich Stolz. "Mats vor dir sitzt ein Fan von dir sie hat ein Lebensgroßes Poster von dir in ihrem Zimmer hängen." sagte Mario. Ich wurde ganz rot. "Mario." brummte ich ihn an. "Dass will ich sehen." kam von Mats. Ich ging mit den anderen in mein Zimmer. "Da hänge ich ja wirklich danke." sagte Mats und umarmte mich kurz. "Da hängen Mats, Marco und sogar Mario und ich nicht." sagte Kevin gespielt beleidigt. Ich umarmte ihn. "Sorry." sagte ich. "Macht nix." kam von ihm. Ich schaute zu Marco rüber der neben meinem Poster von ihm steht. "Und sieht er in echt besser aus als wie auf dem Poster? fragtre Kevin. "In echt schaut er am besten aus." sagte ich leise aber Marco hörte es trotzdem. "Ehm.. Danke." kam von ihn und er kratzte sich nervös am Hinterkopf. Awww wie süß er doch ist. "Okay Leute lasst uns Flaschendrehen spielen." sagte Kevin. "Boah ne dass ist was für Kleinkinder." sagte ich. Ich ging in die Küche und wollte was essen aber, was soll ich essen. Ich endschied mich für ein Sandwitsch. Die anderen haben mich doch übereden können dass ich mit spiele. Und dann war ich dran. "Wahrheit oder Pflicht?" fragte Kevin. "Pflicht." gab ich kurz von mir. "Okay dann küss Marco." sagten Mats und Kevin im Chor. Soll ich ihn jetzt wirklich küssen? Werde ich wohl müssen. Marco schaut mich mit großen Augen an. Ich ging auf ihn zu und nahm sein Gesicht in meine Hände und küsste ihn. OMG kann er gut küssen. Er erwiedert den Kuss und so küssten wir uns mindestens 5 Minuten lang. "Ey knutschen könnt ihr später auch noch." sagte Mario. Marco und ich fuhren sofort auseinander. "Da sind wohl zwei verliebt." sagte Kevin. "Schnauze Kevin." sagten Marco und ich. Ich hatte keine Lust mehr mir die Kommentare von Kevin weiter anzuhören. Als ich mich aufs Bett fallen lies hörte ich noch ein bisschen Musik. Nach einer Stunde machte ich mich Bett fertig und ging schlafen mit den Gedanken an den Kuss von mir uns Marco schlief ich dann auch ein.

Wird ihre Liebe stand halten oder geht am Ende alles zu Bruch? | Marco ReusLies diese Geschichte KOSTENLOS!