Am nächsten morgen wachte ich ganz weit entfernt von dem Platz auf wo ich eingeschlafen war. Ich lag auf dem Sofa, Marc lag in seiner ganzen Länge auf dem Boden vor dem Fernseher, Roman lag an der Tür und machte die Anzeichen jemanden aufzuhalten zu gehen, Sven lag in der Küche und Heiko konnte ich noch nicht sehen. Roman weckte ich als erstes auf:

Ich: Hey! Aufwachen!

Roman: STELLA! Geh..nicht...

Ich: Ich bin doch hier du Spasti!

Roman (ist aufgewacht): WAS??? Ach du bist das! Ich habe geträumt du willst weggehen und ich kann dich nicht aufhalten... :(

Ich: Ich werde dich doch nicht verlassen! :)

Roman stand auf und gab mir einen Kuss. Danach weckte er Sven auf und ich Marc. Marc, Roman, Sven und ich suchten Heiko. In seinem Zimmer machte ich eine lustige Entdekung: Heiko schlief und machte Anzeichen GTA5 zu spielen!

Ich: Roman, Sven, Marc!

Heiko: Hmmm...WAS??? Das ist irgendwie komisch... Ich habe geträumt mich hätte jemand in Call of Duty geschlagen...

Ich: Das wird schon nie passieren. Das schaff noch nicht einmal ich dich zu schlagen.

*Romans Sicht*

Stella hat gerufen. Sie hat wohl Heiko gefunden. Marc, Sven und ich stiegen die Treepen hinauf zu Heikos Zimmer, das schon fertig war. (Wurde in der Nacht fertig) Ich machte die Tür auf und sah Stella und Heiko Call of Duty zocken. Stella gewann! Heiko war bisher noch unbesiegt! Ganz leiße setzten Marc, Sven und ich uns hinter Stella und guckten geband auf das Spiel, wo Stella gerade Heiko abballerte.

Heiko: NEIN!!!! Von einem Mädchen besiegt??!!

Ich umarmte Stella so schwungvoll von hinten, das wir beide umkippten und sie auf meinem Schoß landete. Wir lächelten uns an, sodass wir nicht mitkriegten wie Heiko aus dem Raum in die Küche ging. Danach hingen wir zu Heiko und Stella sprach mit ihm...

*Heikos Sicht*

Wie schlecht kann man denn sein um von einem Mädchen geschlagen geworden zu sein?

Stella: Ist alles in Ordnung?

Ich: Nein! Du hast mich in meinem Lieblingsspiel besiegt! ICH war der unbesiegte Champ!

Stella: Ich weiß dass das für euch Jungs schmerzhaft ist, aber sei mir nicht böse, okay? :)

Sie guckte mir in die Augen. So tief wie noch niemand. Ich war hypnotiesiert.

*meine Sicht*

Heiko? Was ist mit ihm los? Ich habe ihn doch nicht ausversehen hypnotiesiert, oder? Doch! Ich hob die Hypnose auf. 

Ich: Bist du mir noch böse?

Heiko (vollkommen wieder bei Sinn): Nein. Du hast aber wunderschöne Augen. :)

Ich: Danke :)

Wir gingen zum Tisch wo schon alles fürs Frühstück stand. Danach drehten wir den ganzen Tag für YouTube. Plötzlich zog mich jemand Beiseite. Ein Mädchen:

Mädchen: Du Schlampe hast mir mein Plan ruiniert!

Ich: Was für ein Plan?

Mädchen: Ich wollte eigendlich mit den 4ren dicke Freunde werden. Das würst du büßen! 

Das Mädchen wollte mir gerade ein Messer in die Seite rammen, als sie stoppte. Ich konzentrierte mich ganz doll und sie erlitt dadurch Schmerzen. Sie explodiert förmlich im Inneren und wollte schreien, konnte es aber nicht...

Ein YouTuber - Vampir zum VerliebenLies diese Geschichte KOSTENLOS!