Don't hurt me 19

716 34 4

Der Film ging langsam zu Ende und ich lag noch immer gemütlich an Nialls Brust.

Ich hatte das Gefühl, da sich seine Brust gleichmäßig auf und ab bewegte, dass Niall eingeschlafen ist, also hob ich mich ganz vorsichtig und sah nach, ob er schlief.

Tatsächlich hatte er seine Augen geschlossen und schlief tief und fest.

Ich fing an zu grinsen, weil er einfach nur niedlich aussah, wie er da lag und schlief. Sollte ich ihn jetzt einfach so weiter schlafen lassen, oder sollte ich ihn aufwecken?

Ich glaube ich wecke ihn auf, aber nicht einfach so. Nein ich lass mir was einfallen. *Böse lache*

Schnell lies ich mir was gutes einfallen und holte aus einer Kramschublade einen Luftballon herauf und blies ihn auf. Ich kann so gemein sein ... Noch eine Stecknadel und dann ging ich wieder zu dem schlafenden Niall, der von nichts Ahnung hat.

Ich lehnte mich über die lehne und hielt den Luftballon dierekt an sein Ohr, damit es schön laut ist.

Mit schwung rammte ich die Nadel in den Ballon und man hörte ein lautes Knallen. Fuck das war selbst für mich ziehmlich laut. Egal.

Niall lag auf dem Boden, hielt sich sein Ohr zu und sah mich geschockt an.

Ich fing an zu lachen und sah Niall an.

"Du bist eingeschlafen" Lachte ich.

Er fing an zu lächeln, zum glück und stand wieder auf.

Da ich noch am lachen war, merkte ich nicht, dass Niall sich an mich ran schleichte und mich von hinten packte, um mich zu kitzeln. Oh nein nicht schon wieder.

Schnell befreite ich mich aus seinem Griff und rannte in die Küche, von ihm gefolgt. "Bleib stehen! Das bekommst du zurück!" rief er mit einem Lachen in seiner Stimme.

Ich rannte die ganze zeit um meinen Tisch, bis ich ausrutschte und Niall mich unter seinen Schwitzkasten klemmte und zur Spüle ging. "So meine liebe" "Nein Niall! Stopp! hahaha lass das"

Er machte das Wasser an und sprizte mich mit wasser voll. "aaaah iiih haha"

Ich löste mich von ihm und sah ihn gespielt böse an, aber lächelte dann wieder. "komm mal her" sagte ich und er kam einen Schritt auf mich zu. Ich schnappte sein t-shirt und putzte mein Gesicht drin ab. "heeey!!" rief Niall entsetzt. 

"tja" Ich lächelte ihn mit meinem frechen Grinsen an, worauf er auch anfing zu lächeln. "jetzt bin ich wieder wach" "gut"

Er kam einen schritt näher und stand direkt vor mir, so das sich unsere Körper berührten.

Als er meinem Gesicht näher kam, schloss ich meine Augen und wartete, bis ich seine Lippen auf meinen spürte. Wow . Er hatte so unglaublich weiche Lippen und damit konnte er so gut Küssen.

Er löste sich kurze zeit wieder aber unsere Nasenspitzen berührten sich noch und wir sahen uns gegenseitig in die Augen.

Er nahme meine Hände und ging ohne etwas zu sagen langsam rückwärts in mein Schlafzimmer und lies uns so auf das Bett fallen, das ich über ihm lag. Ich lächelte ihn einmal an.

Seine Hände lagen auf meinen Hüften und umschließten mich. Ein teil von mir wollte ihn jetzt gerade , aber der andere Teil sagte mir immernoch, dass er ein Arsch ist und was er mir getan hat.

Ich rollte mich von ihm runter und legte mich kurz neben ihn, bevor ich aufstand und mir meine Schlafsachen nahm und ins Badezimmer gehen wollte.

"warte" Ich drehte mich zu Niall der sich aufgesetzt hatte in meinem Bett. "Was ist?" ich sah ihn fragend an. "Zieh dich hier um" Ein Lächeln zeichnete sich auf seinem Gesicht. Ich verdrehte meine Augen und lächelte auch kurz und wollte dann weiter gehen, doch dann mischte sich Niall wieder ein. "Lucy ich meine das ernst" Sein Blick hatte sich verhärtet und er sah ernst aus.

Sollte ich mich jetzt hier umziehen oder einfach weiter gehen? Ich hatte keine lust diese gute Stimmung zu zerbrechen also schloss ich wieder die Tür und beschloss, mich hier umzuziehen.

"geht doch" grinste er mich an und sah mich an.

Ich atmete noch einmal tief ein und aus. Dann beschloss ich mich nicht einfach so umzuziehen, sondern ihn etwas zu provozieren.

Ich sah ihn an und setzte ein kleines Lächeln auf.

Ich schnappe mein Saum vom Top und zog es mir so sexy wie es ging über meinen Kopf. Ich konnte an seinem Blick sehen, dass er ziehmlich überascht war und mich einfach nur anstarrte .

Als ich dann langsam mein Hosenstall öffnete schluckte er einmal stark und spannte sich etwas an.

Forsichtig zog ich mein Hose runter und beugte mich nach unten, mit dem Hintern zu ihm.

Dann stand ich nur noch in Unterwäsche vor ihm und grinste ihn an. "so gut ?" Er nickte nur stumpf und sah mich von oben bis unten an. Ich lächelte ihn an und zog mir dann schnell meine kurze Schlafhose an und mein top.

Dann ging ich um mein Bett und legte mich hin, aber Niall saß immernoch dort und bewegte sich kein stück , also trat ich ihm leicht in den Rücken. "hey kommst du ins Bett ?" "Ehm ..." "Ist was ?" Er schüttelte seinen Kopf , stand auf und zog sich seine Hose aus, um dann zu mir ins Bett zu kommen.

Er sah ziehmlich angespannt aus also fragte ich nochmal nach. "Niall was ist los ?"

Er drehte seinen Kopf zu mir und sah mir in die Augen. Auf einmal spürte ich seine Hand an meiner , die meine Hand nahm und sie zu sich zog. Ich wusste nicht genau was er vor hatte, aber das er meine Hand genommen hat fand ich schon süß.

Aber das änderte sich schlagartig als er meine Hand an seinen Schritt drückte und ich seine Erektion spürte.

Schnell zog ich meine Hand wieder weg und drehte mich auf die Seite, so das ich mit dem Rücken zu ihm lag.

Ich spürte seinen Körper an meinem und dann auch seinen Atem an meinem Ohr, der mir eine Gänsehaut am Körper verschaffte. "Nur wegen dir. " Flüsterte er mit seiner etwas rauen Stimme in mein Ohr, was meine Gänsehaut nur verstärkte.

Ich wusste nicht, was ich denken sollte von ihm. Sollte ich mich jetzt geehrt fühlen weil Ich die Person bin, die sowas mit ihm anstellte oder sollte ich mich wieder verängstigt fühlen. Ich hoffte nur, dass er jetzt nicht weiter gehen wird bei mir.

Don't hurt me ....Lies diese Geschichte KOSTENLOS!