Aprils Sicht

Als dieser Mann meine Mum in den Mund nahm schaltete mein Kopf sofort aus, ich zog meine Schuhe aus und rannte so schnell ich konnte, immer wieder Klingelte mein Handy doch ich hatte keine Lust ran zugehen, sollen sie doch denken ich sei verschwunden, dann können sich alle herzlich an Justin bedanken. Am morgen wachte ich irgendwo auf einem Feld auf und schaute auf mein Handy und hatte eine Sms von Justin

Wo verdammt bist du? Antworte falls du das lesen kannst wir machen uns sorgen.

Ich fing an zu Lachen, genau er macht sich sorgen? Vielleicht mag sich das ganze echt schlimm anhören, aber ich wollte es Justin zurück zahlen, er soll denken ich sei entführt worden oder sonst was wäre mit mir passiert anders hat er das alles nicht verdient, ich wählte Caprice nummer "April?" Ihre stimme klingte erleichtert "Caprice ja ich bins mir ist nichts passiert kann ich vorbei kommen? Aber sag niemanden etwas davon!" "Was wieso? Liam und Justin suchen dich schon überall" " ja und genau das sollen sie auch, Justin soll nicht immer denken er kan tun und lassen was er will" sie fing an zu lachen was mir zeigte das sie mich verstand. Also machte ich mich auf den Weg zu Caprice und lief an einem Zettel vorbei "Gesucht" stand darüber mit meinem Bild ich fing an zu Lachen, mag sein dass das was ich mache mich nicht weiter bringt doch es stütze mein Stolz. Angekommen zog mir Caprice in eine feste Umarmung " ich dachte dir währe sonst was passiert, vorallem als Justin und Liam deine Schuhe in einer Gasse fanden" ich grinste in mich hinein und fing an ihr alles zuerzählen "ein glück ist dir nicht sonst was passiert, aber ein Typ behauptete er hätte gesehen wie du in einen Wagen gezogen wurdest?" Leicht fragend blickte ich zu ihr "bitte was?" Ein unwohles gefühl überkam mir "nicht nur das, liam hat Justin eine verpasst, weil Justin ihm gebeichtet hat was der Grund für dein Verschwinden war" ich weitete meine Augen, hat er das echt getan? "Wo wohnt Justin?" "Was?" Sie schaute mich verwundert an "wo wohnt er?" "Palmsstreet 20" ohne ein weiteres Wort zu sagen machte ich mich auf den Weg.

Bad boy biebsLies diese Geschichte KOSTENLOS!