Hey Guys :D, ich wünsche euch viel Spaß mit diesen Part, lasst Kommis und Votes da! :* - love.

Ave's Point of View:

Ich hoffe es geht klar mit Teresa, ich brauche einfach jemanden um mich, der mich kennt. Wie ich ticke wenn es mir schlecht geht, sie ist für mich da, wenn es niemand sein kann. Sie ist meine Bezugsperson und die will ich auf keinen Fall im Heim zurück lassen. „Hey, ich bin Scooter Braun.“,sagt Scoott neben mir und gibt ihr seine Hand. „Teresa Mccartney.“,sagt sie etwas schüchtern und nimmt seine Hand. Da kein Platz mehr um den kleinen Tisch frei ist setzt sie sich auf meinen Schoß und ich schlinge meine Arme um ihren Bauch. „Hast du zufällig Lust mit uns durch die Welt zu touren?“,fragt er sie was zum kreichen bringt. „Natürlich habe ich das, Mr Braun!“ „Ach, nenn mich doch Scooter, ich fühl mich dann immer so alt.“ „Du kannst dich auch alt fühlen!“,lacht Justin neben mir. „Eh hallo ich bin gerade erst mal 33.“,sagt er etwas betrübt und schaut ihn verbittert an was uns alle zum lachen bringt. „Hab dich doch lieb!“,lacht Justin und boxt ihn gegen die Schultern. „Nänä, geh bloß weg du Schwulette!“ „Ach, fich dich doch!“ Ich und Teresa schauen uns an und fangen erneut an zu lachen. - Das kann ja nur ein Spaß mit denen werden. „Boah, ich geh das jetzt mit den Heim klären.“,sagt Scoott, macht sich auf uns verschwindet durch die Tür. „Du bist also schwul?“,grinse ich Justin an. „Ja, wusstest du das nicht?“,sagt er ironisch und grinst verschmitzt. “Bah, also ich überleg mir das noch mal, ob ich dich jemals wieder küsse.“,sage ich und lache. „Boah, dann nimm ich mir eben Teresa!“,meint er und wirft die Hände in die Luft. Teresa's Gesicht färbt sich zu einen dunklen Rotton. „Teresa? Hast du mir was zu beichten?“,lache ich hönlich. „Nein!!!“,sagt sie schnell und verdeckt ihre Hände in ihrem Gesicht. „Jajajaja.“,sage ich provozierend und grinse vor mich. „Du verpasst was!“,sagt Justin und legt eine Hand an meine Wange, der Kerl macht mich total verrückt.

Justin's Point of View:

Ave sieht heute mal wieder so gut aus, ich würde am liebsten über sie herfallen und sie küssen. „Du verpasst was!“,sage ich zu Ave und lege eine Hand an ihre Wange, ich merke das sie weich wird und ich komme ihr näher. „Bist du dir sicher das du mich nie wieder küsst, Babe?“,frage ich und schweife meinen Atem extra gegen ihre Lippen. Sie schüttelt nur langsam den Kopf und ich grinse. „Darf ich den?“ Sie ist wie hypnotisiert (?) und nickt nur. Und schon lege ich meine Lippen auf ihre und küsse sie. Ich spüre wieder dieses Kribbelndegefühl, das durch meinen Körper fließt wenn sie mich küsst. Kennt ihr das wenn ihr einen immer zu jeder Zeit nah sein wollt? Ja so war es gerade für mich in dieser Situation. „Ich will euch ja nicht stören aber ich hab das mit dem Heim geklärt!“,hören wir Scooter sagen. Sein Grinsen kann man förmlich aus seiner Stimme hören. Ich löse mich leider Gottes von ihr und schenke Scooter einen Mordblick, der aber nur grinst und sich mit der Hand durch die Haare fährt. „Habt ihr mir was zu beichten?“,fragt er. „Nein!“,sagen Ave und ich strengt, wie aus einen Mund. Scooter erhebt die Arme in die Luft. “Ok, ok. War ja nicht böse gemeint!“,sagt er und setzt wieder auf den Stuhl. Ich könnte ihn dafür umbringen, dass er den Moment mit mir und Ave kaputt gemacht hat. Am liebsten würde ich sie immer zu jeder Zeit küssen, aber wir sind nicht zusammen. Jedenfalls noch nicht.

Ave's Point of View:

Justin küsst einfach nur so unendlich gut, er war der beste Küsser den man sich vorstellen konnte. „Und funktioniert es jetzt?“,frage ich um die Stimmung etwas auf zu lockern, da sie doch etwas Bruchig ist. „Jep, alles gut. In zwei Wochen geht es los!“, beantwortet Scooter meine Frage.

• NEVER FORGOTT TO DREAM  (german)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!