Ich war einfach so froh das mich die Vier gerettet hatten, ich hatte echt Todesangst.

Ungefähr um 11Uhr wachte ich auf, während alle Anderen noch schliefen. Durch aufkommende Langeweile wollte ich meinem Freund gerade durch die Haare wuscheln, doch Dieser hatte seine Augen schon längst geöffnet und grinste leicht, als er in meine Augen schaute. Seine Arme drückten mich noch ein wenig fester an ihn, sodass Heikos Kopf ein wenig wegrutschte..

Wir beide schauten uns tief in die Augen und küssten uns schlussendlich, sodass wir nicht mitbekamen, dass auch die anderen Drei aufgewacht waren. Durch ein lautes Räuspern von Sven schreckten wir ein wenig zusammen und grinsten daraufhin verlegen.

Wir gingen in die Küche und holten jeder ein Blutbeutel raus und tranken. Danach hatten Heiko, Sven und Marc noch vor etwas zu drehen und Roman und ich waren allein zu Hause. ,,Komm mal mit ich will dir was zeigen", sagte Roman und nahm mich an die Hand. Er führte mich bis zu einer Tür und sagte dann wieder:,, Ich leg dir mal meine Hände über deine Augen. Es soll eine Überraschung werden. :)" Er legte wie gesagt seine Hände über meine Augen und führte mich nach draußen. ,,Wir sind da Schatz", sagte er nach einer Weile. Roman ließ die Hände von meinen Augen und ich konnte gar nicht fassen was ich sah: Ein großer Bach, rundherum Bäume, die Vögel zwitscherten. ,,Gefällt es dir?", fragte er mich. ,,Ob es mir gefällt? Und ob es mir gefällt! Aber die Sonne...Ist die denn nicht schädlich für Vampiere?", fragte ich etwas besorgt. ,,Nein. Sie scheint noch nicht ganz so hell. An diesem Platz bin ich immer wenn ich nachdenken muss, Ruhe benötige oder wenn meine Traumfrau endlich aufgetaucht ist. :)", antwortete er mir. ,,Du bist so ein Chamour!", meinte ich. ,,Bei dir muss man doch nett sein! Sonst wär man doch doof! Komm mal her, meine Prinsesin!" Er kamm immer näher bis seine so sampften Lippen auf meinen landeten. ,,Er kann so gut küssen!", dachte ich mir so. ,,Danke. Du kannst aber auch nicht schlecht küssen, meine Süße", meinte Roman telephatisch zu mir. Wir rückten noch näher aneinander. Es artete schon in ein heftiges rummachen aus. Aber wir beiden genossen es, weil wir immer auf die falschen Mädchen oder Jungs reinfiehlen. Roman hatte mir erzählt, dass er immer auf famegeile Bitc*** reingefallen ist, die nur seinen Rum und Beliebtheit wollten. Keine von ihnen liebte ihn jemals. Bei mir dachten die Jungs wohl, dass sie mit meinen Gefühlen spielen können. Jetzt hatten wir zum Glück aneinander gefunden und waren glücklich. Roman wollte gerade noch etwas vom Haus holen. Wie es sich herrausstellte war das der Garten!!! WOW!!! Aber ich konnte diesen Anblick leider nicht sehr lange genießen, weil ich von hinten überweltigt wurde und betäubt. Ich hörte nur noch Roman rufen:,, WO BIST DU STELLA???"...

Ein YouTuber - Vampir zum VerliebenLies diese Geschichte KOSTENLOS!