"Überhaupt nicht" grummte ich, "aber sowasvon" zwinkerte er mir zu, als wir zum Auto liefen "ich bin nicht eifersüchtig" "wieso regst du dich dann darüber auf wenn du doch nicht 'E i f e r s ü c h t i g' bist?" er betonte das 'Eifersüchtig' so sehr das ich kurz vorm Aurasten war "hör auf damit" er machte die Tür des Autos auf, ich lies mich auf dem Beifahrersitz fallen und bevor er die Tür schloss kam er mir unglaublich nach was mich Nervös machte "Eifersüchtig" er brach fast im Lachen aus, hätte man mich in diesem Moment im Restaurant gesehen, hätte man vermeintlich gedacht ich sei wirklich Eifersüchtig, ich lies seine Worte währrend der Fahrt auf mir Blühen, es herrschte eine unangenehme Stille die ich Brach "wohin fahren wir?" "Zeig ich dir gleich" er hielt nach kurzer Zeit an einem Hochhaus an "steig aus ich zeig dir was" ich blieb nun vor dem rießen Gebäude stehen und blickte die etwa 45 Stockwerke hoch 'wow' es war wirklich hoch "komm mit" er zog mich mit sich mit und wie fuhren mit dem Fahstuhl aufs Dach, der Junge treibt mich noch in den Warnsinn, oben angekommen holte er zwei Decken ein paar Kissen und etwas für den Boden raus, er machte es Gemütlich "setz dich" entfuhr ihm, nach langen Zögern stand ich immer noch da "soll ich dich zwingen?" Grinste er "ich will nicht" als hätte ich es mir Denken können zog er mich an meiner Taille zu sich runter und zog mich an sich, eine weile lagen wir so da und schauten in die Sterne "gefällts dir?" "Es ist wunderschön"

Justins Sicht

"Es ist Wunderschön" ich hab es endlich geschafft keinen Korb von ihr zubekommen und mein Interesse in ihr zuwecken, ich zog sie noch näher an mich und überraschenderweise legte sie ihren Kopf auf meine Brust "möchtest du etwas Trinken" sie nickte und ich schenkte ihr etwas ein, wir richteten uns auf und stellten uns ans Gelände des Daches, man konnte weit sehen, über die Stadt Floridas bis runter zum Strand, ich merkte wie sie immer mehr beeindruckt davon war "es ist wunderschön" wiederholte sie sich, nun sah sie mich an "genauso wie du" hauchte ich sie an, es legte sich ein Lächeln auf ihre Lippen, ich zog sie an ihrer Taille näher an mich ran, sie schaute mir kurz auf die Lippen und dann wieder in meine Augen, kurz vor ihren Lippen stoppte ich, ich wollte ihre Gedult länger Testen ich Grinste, weil ich merkte wie sie von Sekunde zu Sekunde angepannter wurde "nun küss mich endlich" "dass lass ich mir nicht zweimal sagen" in diesem Moment könnte ich mein Handy vefluchen, ich war gerade dabei sie zu Küssen, als mein Handy klingelte "verdammt" ich war am Verzweifeln "was ist los?" "Dein Bruder" sie rollte ihre Augen "ja?" Er hörte sich aufgebracht an "meine Schwester ist weg" ich merkte seine Aufregung in der Stimme "sie ist mit mir" "WAS? Was macht sie so Spät bei dir?" Ich wusste nicht was ich sagen sollte, also antwortete ich einfach gar nicht "fahr sie sofort hier her" und somit legte er auf "komm ich fahr dich nach Hause" wieder am Auto angekommen herrschte die Fahrt über eine gewisse Stille die niemand von uns Brach bis wir ankamen "danke" murmelte sie leise, es bildete sich ein Lächeln auf ihren Lippen "ich komm noch kurz mit rein" sie lief die Treppen in ihr Zimmer hoch "hab ich dir nicht gesagt dass meine Schwester tabu ist?" Er packte mich am Kragen "reg dich ab bro" ich drückte ihn von mir weg "Taylor darf sie Daten aber ich nicht?" Wehrte ich mich "du bist ein Kumpel, viel mehr sogar wie mein Bruder und als Bruder datet man nicht die jüngere Schwester, so lautet der Kodex" er hatte recht aber irgendetwas in mir wollte sie nicht einfach Aufgeben Brüderkodex hin oder her.

Bad boy biebsLies diese Geschichte KOSTENLOS!