"Pass doch auf wo du hinläufst" zischte er mit einem finsteren Ton "pass du doch auf schließlich bist du gegen mich gelaufen" direkt danach hätte ich mich dafür umbringen können es gesagt zuhaben, er zog an meinem Handgelenk und drückte mich gegen den Spind "werd nicht frech sonst lernst du noch andere Seiten von mir kennen" war das jetzt eine Drohung? Falls er damit erreichen wollte mich einzuschüchtern ging das wohl ziemlich daneben "du machst mir keine Angst" er fing an zu lachen "du kannst froh sein das du so heiß bist" er ließ mein Handgelenk los und ging den Flur entlang runter zur Mensa. Was war das bitte? "Du kannst froh sein das du so heiß bist?" Er war ca 1,73, hatte gegelte Haare und ein verdammt heißes Lächeln, was red ich da? Nicht mal der erste Schultag und dann sowas. Ich stell mich erstmal vor ich bin April Faith bevor ihr meinen Namen falsch sagt er wird Äpril ausgesprochen, bin vor kurzen aus Kanada nach Florida gezogen mit meinem großen Bruder nunja eigentlich bin ich zu ihm gezogen, er lebt schon seid längeren in Florida. Ich bin vor kurzem 17 geworden und hatte ein glückliches zufriedenes Leben bis zum Tod meiner Eltern. Auf dem weg zur ersten Stunde bemerkte ich das ich gar nicht weiß wo ich eigentlich hin muss. "Kann ich dir behilflich sein?" fragte mich eine ältere Frau, schätze die Schulleiterin "ich bin April Faith ich bin neu hier ich müsste jetzt Kunst in der 11 haben"- als sie mir den weg weiste fielen mir viele Gemälde an den Wänden auf, was wohl heißen musste das wir da waren. *klopf klopf* "mrs dolson ihre neue Schülerin" ich schaute mich ein wenig um alle blicke fielen auf mich. Mir fiel ein bekanntes Gesicht auf, es war dieser Junge von heute morgen, super er war auch noch in meiner Klasse? Er saß neben 2 blonden Tussen "Justin hör auf" hörte ich eine der beiden sagen 'Justin' war also sein Name "Mikayla bist du bitte leise!" Sprach die Lehrerin in einem strengen Ton. "Entschuldigen sie Mrs Dolson" rief diese blonde Tusse schon wieder, sie blickte zu mir und zog die Augenbraue hoch und schaute mich mit einem Arroganten Blick an "Bitch" murmelte ich leise vor mich hin.

Bad boy biebsLies diese Geschichte KOSTENLOS!