-31-Der Typ*

1.9K 261 20

Wir standen vor dem großen Gelände und warteten auf unseren Einlass.
Wohl eher ich.
Yoongi sah ja niemand.
Wir mussten zu ihm und er sollte hier gefangen gehalten werden.
Yoongis Mörder.
Ich wusste nicht was es bringen sollte,aber es stand im Buch.
Nach ewigen suchen hatte ich diesen Abschnitt gefunden.

Ich hatte jedoch Angst vor Yoongis Reaktion.
Was würde er tun wenn er seinen Mörder sehen würde?
Dieser Lösungsweg beinhaltete leider ein Gespräch zwischen den beiden.
Durch die Klärung sollte Yoongis Seele sich beruhigen und er solle wieder ein Leben bekommen
,sofern dies sein Wunsch war.

Ich zeigte dem Polizisten den Ausweis von Maggie,den ich immer noch besaß,um hineinzugelangen und mit ihm sprechen zu können.
Allein bei dem Gedanken dem Mörder Yoongis gegenüber zu sitzen wurde mir schlecht und ich ekelte mich regelrecht davor.
Der Polizist führte mich durch einen dunklen Gang bis er vor einer Tür halt machte.
Er sah mich warnend an.

"Er wird gleich hier drinnen Sitzen...keine Sorge er hat Handschellen an,aber nehmen sie sich bitte trotzdem in acht.Provozieren sie ihn nicht."warnte er mich.
Ich schluckte die Nervosität herunter und nickte tapfer.
Ich bekam es langsam wirklich mit der Angst zu tun.

Der Polizist schloss die starken Schlösser der Tür auf.
Ich deutete Yoongi an erst einmal im Gang zu bleiben,als ichdurch die Tür trat.
Der kleine Raum war fast leer.
Es hing eine helle Lampe von der Decke und in der Mitte stand ein Tisch mit zwei Stühlen.
Auf einem davon saß er.
Ich starrte ihn an.
Er starrte mich an.
Mein Atem ging unregelmäßig und mein Herz sprang mir fast aus der Brust.
Angst breitete sich in meinen Gliedern aus.
Er war da.
Yoongis Mörder.

Was mich allerdings verwunderte war,dass er ziemlich Jung und eigentlich total hübsch war.
Sein Blick sah ein wenig gefährlich aus aber sonst deutete nichts auf einen Mord hin.
Hätte mir jemand gesagt,dass er der Mörder wäre und ich wüsste es nicht vorher,hätte ich diesen jemanden ausgelacht.

Ich atmete einmal tief durch und lief auf den Tisch zu.
Der Stuhl quietschte einmal laut als ich ihn zurückzog,um mich raufzusetzen.
Er lehnte sich zurück und sah mich  desinteressiert an.
"Was wollen sie von mir?Etwa etwas über mich herausfinden?Warum ich das gemacht habe?Damit sie ihrer Zeitung ein schönes Titelblatt verpassen können?"fragte er.
Ich verschränkte meine Hände ineinander und nahm meinen ganzen Mut zusammen um mit fester Stimme zu sprechen.

"Eigentlich möchte ich genau das nur für keine Zeitung."
Sein Gesichtsausdruck wurde ein wenig neugieriger.
"Und wofür dann."
Ich wusste er würde mir nichts erzählen,wenn ich ihm von Yoongi und unserem Plan erzählen würde.
Er wollte sicher nicht dass Yoongi zurückkam.
"Aus privaten Gründen."antwortete ich.

Er lehnte sich ein Stück nach vorne,was mich automatisch ein Stück zurückweichen ließ.
"Jetzt bin ich neugierig.Sind sie einer dieser Fans?"
"Auch aber ich bin nicht als Fan hier.Sagen Sie mir was vorgefallen ist?"
"Was vorgefallen ist wissen Sie doch sicherlich"sagte er und hob eine Augenbraue.
"Natürlich aber ihren Grund kenne ich nicht."
"Und ich habe keine Absicht ihn Ihnen zu sagen."

Ich schürzte die Lippen.
Das konnte schwer werden.
"Bitte?"
"Das zieht nicht."
"Warum fällt es ihnen so schwer?Bereuen sie etwa ihre Tat?"
Mir war bewusst dass ich ihn gerade provozierte und das sollte ich ja eigentlich nicht tun.
Genau das hatte ich dann auch erreicht.
Er beugte sich noch ein ganzes Stück weiter nach vorne,so dass ich seinen Atem auf meinem Gesicht spüren konnte.
Mir wurde übel.

"Ich bereue nichts."zischte er."Solche kleinen Schlampen wie sie,die sich in eine unerreichbare Person verlieben und nicht wahrhaben wollen dass sie für diese Person nichts sind,kommen immer wieder hier her!"
Ich schluckte einmal.
"Ach und deswegen bringst du einfach jemanden um?"fragte eine Stimme hinter mir.
Er sah hinter mich und fing plötzlich an zu grinsen.
"Ach also hast du mich endlich gefunden?"fragte er grinsend.
Yoongi kam auf ihn zu.
"Beleidige sie noch einmal als Schlampe und ich sorge höchstpersönlich dafür dass du in der Hölle landest."drohte ihm Yoongi wütend.

Er setzte sich für mich ein?
Und Moment mal...er konnte Yoongi sehen?!
"Sag mir jetzt warum du das getan hast!"schrie ihn Yoongi an.
Der Typ lächelte ihn nur an.
"Was hab ich getan,damit ich das verdient habe?!"schrie er verzweifelt und knallte seine Handflächen auf den Tisch.
Yoongi war verzweifelt.
So von seinen Gefühlen geleitet habe ich ihn noch nie gesehen!
"Glaub mir das hast du verdient."grinste der Typ.

Der war ziemlich gruselig.
Er grinste und trotzdem sah man die Wut in seinem Blick.
"Yoongi?"sprach ich ihn an.
Er drehte seinen Kopf zu mir.
"Ich glaub ich weiß es."
"Muss er es mir nicht selbst sagen?"fragte dieser.
"Das stand da nicht...nur dass er dabei sein muss."
Yoongi sah nachdenklich zu mir,nickte aber dann.

Ich wendete mich an Yoongis Mörder.
"Sie hatten eine Freundin oder?"fragte ich ihn.
"Du musst ihn nicht siezen."sagte Yoongi genervt.
"Ja hatte ich."sagte dieser misstrauisch.
"Und sie mochte BTS?"
Er nickte langsam.
"Yoongi war ihr Bias?"
"Ich weiß nicht was das ist aber sie mochte ihn am liebsten."
"Okay...und war sie einer dieser verrückten Fans?"
Er nickte stark.
"Und wie sie das war."
"Hat sie sich in ihn verliebt?"
Er nickte.
"Ja und dafür werde ich ihn ewig hassen!Sie hat mich wegen ihm verlassen!Er hat es nicht anders verdient als zu sterben!"schrie er.

Was war das für ein Kranker Psychopath?!
Seiner Freundin war ja schon komisch aber er übertraf alles.
Was konnte Yoongi für einen verrückten Fan?
Davon gab es tausende.
Das war kein Grund jemanden umzubringen.
Ich sah zu Yoongi.
Vielleicht hatte sich etwas verändert.
Aber nein.
Er war immer noch ein Geist.

"Yoongi?Haben wir was vergessen?"fragte ich ihn.
"Nein...es hat mir wieder nicht geklappt."und so ging er aus dem Raum.
Seufzend lief ich hinterher.
Den Typen ließ ich ohne etwas zu sagen sitzen.
Das hatte er auch nicht anders verdient.
War es hoffnungslos?
Konnte Yoongi nie wieder ein Mensch sein?
Nie wieder leben?
Ich glaubte nicht,dass er für immer so bleiben würde.
Wir hatten sicher etwas falsch gemacht.

The Ghost[BTS Suga FF]Lies diese Geschichte KOSTENLOS!