Kapitel 3-Zeitenwechsel

33 1 0

...ICH! Ich konnte es kaum fassen ! Mich gab es doppelt!

Doch da passierte es wieder. Alles begann sich aufzulösen. Es wurde hell und dann war ich wieder auf der Straße . Ich schaute mich um , doch ich sah mich sonst nirgendwo.

Schnell kaufte ich das Mehl und rannte nach Hause.

Zeit gegen ZeitRead this story for FREE!