Kapitel 20

1.3K 98 14

20.
------
»Welchen?«
Er ging kurz in sein Zimmer und kam mit einer Dvd zurück.
»Den.« (Sucht euch selbst aus, was für einer es ist.)
Basti schmiss sich auf mein Bett und ich legte mich neben ihn.
Während des Filmes sah Basti die ganze Zeit gespannt zu.
Ich wurde müde und legte meinen Kopf auf seine Schulter.
Bevor ich einschlief merkte ich noch, dass er seinen Arm um mich legte.
Als ich am nächsten morgen aufwachte, lag ich zugedeckt in Bastis Armen. Ich merkte, dass er wach war, also schloss ich meine Augen wieder.
»Er ist so unglaublich niedlich, wenn er schläft.«
Er strich mir durch die Haare. Dann pustete er mir ins Gesicht.
»Ey..«
Ich vergrub mein Gesicht in seiner Brust.
»Aufstehen.«, flüsterte er mir ins Ohr.
»Ich will liegen bleiben.«
»Es gibt aber gleich Frühstück.«
»Aber es ist so schön warm hier.«
Er stand auf und wollte gerade gehen, als ich ihn am Arm festhielt.
»Bleib hier..«, murmelte ich.
Er befreite seinen Arm.
»Warte kurz, bin gleich wieder da.«
»Na gut.«
Kurz später kam er mit einem Tablett in der Hand zurück.
»Hier.«
»Danke!«
Wir aßen zusammen und redeten über irgendwelche Dinge.
»Lass uns raus gehen.«
"Diesmal aber bitte ohne Longboard.«
Wir liefen ein bisschen durch die Straßen, bis ich plötzlich eine sehr bekannte Stimme hörte.
»Ach, da ist ja unser wertloses etwas«
Nein, bitte nicht.

Meine neue Familie || Rewilz FanfictionLies diese Geschichte KOSTENLOS!