Kapitel 18

1.2K 112 2

18.
------
»Hey. Ich war lange nicht mehr hier und das tut mir auch wirklich leid. Aber es ist etwas wundervolles geschehen. Ich wurde endlich adoptiert! Endlich habe ich ein richtiges Zuhause. Sie haben einen Sohn, Sebastian ist sein Name. Er ist zwar älter als ich, aber wir verstehen uns sehr gut.«
Ich erzählte noch viel mehr. Das tat einfach gut und gab mir das Gefühl, dass sie hier bei mir sind.
Als es dunkel wurde, ging ich wieder.
Zuhause angekommen ging ich sofort hoch in mein Zimmer.
Dort stand ein total verzweifelter Basti.
»Felix! Wo warst du?«
»Auf dem Friedhof.«
»So lange?«
»ja, ich hatte viel zu erzählen.«
»Ich hab mir so Sorgen gemacht.«
»Ich bin doch jetzt da.«
»Ja, zum Glück.«
Er umarmte mich. Ich liebe seine Umarmungen so sehr.

Meine neue Familie || Rewilz FanfictionLies diese Geschichte KOSTENLOS!