Kapitel 15

1.4K 109 0

15.
------
Am nächsten morgen stand ich um 7 Uhr auf. Da Basti und ich auf die gleiche Schule gingen, konnten wir gemeinsam zur Schule laufen.
Jetzt stand ich vor dem Klassenzimmer und traute mich nicht zu klopfen. Dann schaffte ich es endlich und klopfte.
»Ja?«
Ich ging rein und sofort waren alle Blicke auf mich gerichtet.
»Oh, du musst Felix sein. Ich bin Frau Richter, deine neue Klassenlehrerin.«
»Was hat denn der da hässliches am Kopf?«, rief jemand rein.
»Sei leise, Max. Er hatte vor vier Jahren einen Autounfall.«
»Sind seine Eltern zu dumm zum fahren oder was?«
Ok, jetzt reichte es. Niemand macht sich über meine Eltern lustig. Auch wenn sie tot sind. Ich spürte die Wut in mir und ich musste mich wirklich zurück halten. Aber ich war auch unglaublich traurig und wollte am liebsten wieder weg.
»Ignorier ihn. Er ist immer so. Und jetzt setz dich auf einen freien Platz.«
Leider war nur neben diesem Max ein Platz frei. Also setzte ich mich dorthin.
»Jetzt sag mal. Sind deine Eltern zu dumm zum fahren?«
»Nein, aber jemand anderes. Und jetzt hör auf über meine Eltern zu reden.«
Ich konzentrierte mich auf den Unterricht. Es war ziemlich langweilig, da ich alles schon kannte. Trotzdem meldete ich mich immer, um eine gute mündliche Note zu bekommen.
Ab und zu hörte ich jemanden 'Streber' sagen, aber das ignorierte ich gekonnt. Dann war endlich Pause.
Das Problem war, dass ich mich hier nicht auskannte. Plötzlich tippte mir jemand auf die Schulter.
»Na, Felix. Wie wars?«
Es war Basti.
»Ganz ok. Ist halt langweilig, wenn man alles schon weiß.«

Meine neue Familie || Rewilz FanfictionLies diese Geschichte KOSTENLOS!