Kapitel 14

1.3K 109 3

14.
------
Er lächelte.
»Glaub mir, zu denen kommst du nie wieder.«
Unbewusst umarmte ich ihn.
»Hey, nicht so stürmisch.«
»sorry..«
Ich vergrub meinen Kopf in seiner Schulter.
»Du bist süß.«
Er drückte mich an sich. Warum fällt mir erst jetzt auf, dass er unglaublich gut riecht?
»Felix es ist schon spät, wir sollten schlafen gehen.«
Während er das sagte, stand er auf. Ich nickte und er verließ mein Zimmer. Ich legte mich hin und versuchte zu schlafen. Doch das klappte nicht. Sehr lange versuchte ich es. Als ich auf die Uhr sah, war es 5 Uhr. Gefühlte Stunden später schlief ich ein. Doch ich schlief viel zu kurz. Um 7 Uhr wurde ich geweckt.
»Felix, steh' auf.«
Es war Christina.
»Warum?«
»Wir haben einen Termin in der Schule.«
Scheinbar war es ihr egal, dass ich bis gestern noch mit hohem Fieber im Krankenhaus lag.
Langsam stand ich auf. Mir wurde sofort schwindlig. Ich hatte eindeutig zu wenig geschlafen. Schnell zog ich mich an und ging runter.
Wir fuhren zur Schule und gingen dort direkt zum Rektor.
»Ah, du musst Felix sein. Ich bin Herr Ring, der Direktor dieser Schule.«
Danach redeten Christina und Herr Ring noch über irgendwelche Dinge.
»Gut. Felix, hier ist dein Stundenplan. Du gehst in die Klasse 7f.«
Mir fiel ein, dass wir in der Schule im Heim schon ziemlich viel gemacht haben. Wir hatten sogar schon mit dem Stoff der 8. Klasse angefangen.
»Morgen ist dein erster Schultag. Aber du hast Glück, es sind ja bald Sommerferien.«

Meine neue Familie || Rewilz FanfictionLies diese Geschichte KOSTENLOS!