Kapitel 13

1.3K 107 0

13.
------
»Ich lag fast 2 Wochen im Krankenhaus. Danach kam ich ins Heim. Da mein Bein ja noch gebrochen war und ich einen Gips hatte, musste ich mit Krücken laufen. Die Kinder im Heim fanden das wohl ziemlich lustig und nahmen sie mir manchmal weg, sodass ich nicht laufen konnte. Ich hab mich fast jeden Tag in den Schlaf geweint, ich vermisste meine Eltern so sehr. Immer wieder kamen diese Bilder in meinem Kopf. Niemand hatte gemerkt, dass es mir nicht gut ging.
Nach 2 Jahren war ein Ehepaar dort, sie wollten mich adoptieren. Doch als sie gemerkt haben, dass ich nicht rede, haben sie sich doch lieber für jemand anderen entschieden. Die Kinder haben das natürlich mitbekommen und fingen an, mir zu sagen, ich sei nichts wert. Je öfter sie dies sagten, desto mehr glaubte ich es. Die Jahre flogen an mir vorbei und ich gab die Hoffnung auf. Aber dann kamt ihr.«

Meine neue Familie || Rewilz FanfictionLies diese Geschichte KOSTENLOS!