Neujahrsspecial

356 0 3

Okasian x Reader

Y/N PoV:

Durch meine Kopfhörer drang leise die Musik während ich ein neues Bild auf meinem Block zeichnete. Ich war grade mit dem Zug auf dem Weg zu meinen Eltern um mit ihnen Silvester zu feiern. Ich musste mit dem Zug zu ihnen fahren da wir in Busan wohnten. Wir hielten irgendwo an einer Haltestelle und ich sah wie ein junger Mann einstieg und sich in den Vierer neben mir setzte. Ich musterte ihn kurz und sah schnell weg als ich merkte wie er mich grinsend an blickte. Es war bereits dunkel als ich die letzten Striche auf meiner Zeichnung machte und bemerkte wie sich eine Person mir gegenüber hin setzte. Er nahm mir meinen Block aus der Hand lehnte sich zurück und schaute sich die Zeichnung an während ich ihn fassungslos an schaute. "Du kannst gut zeichnen, dass Bild ist wirklich schön" meinte er nach einer Weile. "Danke" sagte ich ehe  sich eine peinliche Stille breit machte. "Hast du eigentlich einen Freund?" fragte er nach einer Weile und stützte sich mit seinen Ellbogen auf seinen Knien ab. "Nein, wieso?" meinte ich rot werdend. "Weil ich das sonst nicht gemacht hätte" grinste er ehe er seine Lippen auf meine presste. Ich keuchte auf und das nutzte er um seine Zunge in meinen Mund zu schieben. Er lehnte sich zurück, packte mich an den Seiten und zog mich auf seinen Schoß. Mittlerweile erwiderte ich den Kuss und war froh dass wir alleine im Zugabteil waren. Seine Hände fuhren meine Oberschenkel auf und ab und ich begann an seinem Hals zu saugen. Mit einem perversen Grinsen schob er mich von seinem Schoß, stand auf und zog mich zu den Zugtoiletten. Nachdem wir uns beide in die enge Toilette gequetscht hatten zog er uns umständlich unsere T-shirts aus. Er zog seine Hose bis zu den Knöcheln ehe er sich auf den Sitz und sah mich erwartungsvoll an. Ich schluckte und zog mir auch meine Hose von den Beinen. Als ich mich wieder auf seinen Schoß setzte, zitterte ich leicht. Ich begann mich auf seinem Schoß zu bewegen und merkte wie seine Geduld schwand. Nach kurzer zeit hielt er es anscheinend nicht mehr aus, hob mich kurz hoch zog seine Boxer ein Stückchen runter schon meine Pantie zur Seite. "Ich heiße Jiyong übrigens" meinte er etwas leiser ehe er mich auf ihn runter drückte. Ich schrie auf da ich vielleicht etwas zu lange keinen Sex mehr hatte.  Ich begann direkt mich auf ihm zu bewegen. Es dauerte nicht lange und ich merkte dass ich nicht mehr lange brauchen würde. Er schien das auch zu bemerken denn er fing an in mich zu stoßen. Ich krallte mich in seinen Rücken als ich kam und danach kam auch er. Wir blieben noch ein paar Minuten so sitzen. "Nächster Halt: Busan" ich sprang auf und versuchte mich so schnell wie möglich anzuziehen und rannte aus dem Klo um zu meinem Koffer zu sprinten, damit ich die Haltestelle nicht verpasste. Ich sah wie er zu seinem Rucksack ging und ihn nahm. Als der Zug hielt stieg auch er aus, winkte mir noch einmal und ging dann aus dem Bahnhof. Ich lächelte noch einmal kurz ehe ich mich auf den Weg zum Auto meiner Eltern um Silvester zu feiern.

Ich wusste nicht dass meine Eltern mich auf eine Party von ihren Freunden schleifen würden. Genauso wenig wusste ich nicht dass ich mit Jiyong draußen stehe und bis zum Neujahr runter zählen würde.

******************

Das war der letzte One Shot für dieses Jahr. Ich hoffe ihr habt heute Spaß und einen guten rutsch ins neue Jahr^-^

~N∆MJUC¥

Kpop Smut (Request Open)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!