BamBam x Male Reader

430 6 3

Adventskalendertürchen 9.
Teil 1/2
_______________________________

Male Reader pov.

Ungeduldig starre ich auf mein Handy. Ich hasse es wenn mein Freund mir nicht antwortet.
"Man... jetzt komm schon.", murre ich und lasse mich rücklings auf mein Bett fallen.
Seufzend beschließe ich noch eine Nachricht zu schreiben.

Es tut mir leid Baby... versteh doch auch mich.
13:42 versendet

10 Minuten. 20 Minuten. Nach 30 Minuten schmeiße ich mein Handy traurig auf mein Bett und setze mich an meinen Schreibtisch. Zeichnen lenkt mich hoffentlich ab.
Einige Zeichnungen später ertönt plötzlich mein Nachrichtenton.
Schnell schnappe ich mir mein Handy und entsperre es.

Bitte hör auf damit! Ich will nicht das dein Körper voller Narben ist..
15:57 versendet

Willst du mich mit Narben nicht?...
15:58 versendet

Die häkchen werden blau, doch anstatt zurück zu schreiben geht er wieder off.
Verletzt schmeiße ich mein Handy gegen die Wand und einige Tränen rinnen meine Wange runter.
Frustiert greife ich ein weiteres mal zur Klinge. Jedes mal wenn er mich ignoriert ist es als würde ein Stück meines Herzens rausgerissen. Jedes mal bin ich mir sicher er will mich nicht...
Jedes mal bekomme ich mehr Narben...

Gerade als ich ansetze, um zu schneiden ertönt die Haustürklingel. Schnell lege ich die Klinge zurück und Laufe zur Haustür. Warum muss ich auch immer allein sein wenns klingelt?
Mit verheulten Augen öffnen ich die Tür unf schaue verwirrt in die Augen meines Freundes.
"Was willst du hier BamBam? Schluss machen? Wie nett das du sogar persönlich vorbeikommst." Meine Stimme ist vom ganzen weinen gebrochen. Räuspernd schaue ich ihn an.
"Wovon redest du?", fragt er verwirrt nach.
"Du weißt genau wovon ich rede! Du hast mir ja deutlich gezeigt das du mich nicht willst!"
Plötzlich quetscht er sich an mir vorbei und schließt die Hautüre.
"Was laberst du? Ich hab garnichts gemacht!"
"Ach ja? Warum ignorierst du mich ständig? Warum schreibst du nie zurück? Hast du schon nen anderen? Du-"
Seine Lippen pressen sich auf meine und somit verstumme ich.
Als ich versuche ihn weg zudrücken presst er sich nah an mich.
"Denk sowas nie wieder! Ich liebe dich verdammt! Ich ignorier dich nicht, ich hab nur Angst was falsch zu machen.", flüstert er an meine Lippen.
"Bitte lass das... du verletzt mich damit..."
"Was muss ich tun das du mir verzeihst?"
"Schlaf mit mir...", nuschel ich leise und mit Roten Wangen.
Perplex schaut er mich an.
Tränen steigen in meine Augen.
"Du willst nicht... bin ich dir so zu wieder? Sag's mir doch einfach!", schreie ich ihn an und drücke ich von mir. Schnell Laufe ich aus dem Haus.
Nach einiger Zeit bin ich in meinem Lieblingswald angekommen.
Weinend setzte ich mich auf einen Baumstumpf und lege meine Hände vor mein Gesicht.
"Ich hasse mich..."
______________________________

Es tut mir leid das der OS gestern nicht kam, aber Wir hatten beide kein Zeit und haben ihn deswegen heute veröffentlicht😅.

Für die wo enttäuscht sind weil es hier keinen Smut gab, es tut mir leid, nur bin ich grad überhaupt nicht in der Stimmung dafür und naja dieses eine Kapitel werdet ihr doch hoffentlich überleben😅

Hoffentlich hatt es euch trotzdem gefallen. Morgen werde ich den zweiten Teil dazu updaten, in dem der Smut kommt 😃

~Kpop_Lover4ever

Kpop Smut (Request Open)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!