Zu zweit liegen wir nun in meinem Bett, welches zum Glück groß genug für 2 Personen ist.
"Meinst du das ernst?"
Ich spüre wie er sich zu mir dreht und meinen Rücken anstarrt.
"Was?"
Auch ich drehe mich nun um.
"Das du auf mich stehst.", antworte ich schüchtern.
Statt einer Antwort bekomme ich wieder nur seine Lippen. Okay was heißt hier nur? Ich LIEBE seine Lippen.
"Ist das Antwort genug?", flüstert er an meine Lippen und küsst mich wieder.
Langsam aber sicher wird ein heißes Zungengefächt daraus, welches er gewinnt. Mittlerweile liege ich auf ihm und spüre alles. Und mit alles meine ich ALLES!
Aber nicht nur bei ihm hat sich wad getan. Auch ich habe ein ziemlich großes Zekt in der Boxer. Meinen roten Kopf verstecke ich an seiner Halsbeuge.
"Hey Baby. Ist doch nicht schlimm. Ich kann dir helfen wenn du willst.", raunt er mir zu. Seine Stimme ist um einiges tiefer als zuvor.
Langsam Nicke ich und schon werde ich umgedreht.
Keine Sekunde später bin ich meine Boxer los und liege nun komplett entblößt vor meinem Crush.
Sofort lege ich meine Arme über meim Gesicht.
"Baby ich will dich sehen.", flüstert er und nimmt meine Arme von meinem Gesicht.
Seine andere Hand erkundet meinen Oberkörper und umkreist meine Nippel (A/N ich hasse diese Wort, aber Brustwarze ist auch scheiße).
Leise muss ich keuchen und würde am liebsten vor Scham sterben.
Plötzlich kneift er in meinen Nippel, was mich laut stöhnen lässt.
"Ich liebe diese laute. Lass mich mehr davon hören."
seine Hand wandert runter bid zu meiner Mitte.
Fest beiß ich mir auf die Lippe, um keinen Laut von mir zu geben.
Da ihm das wohl nicht gefällt packt er feste an mein Glied, was mich zum leisen aufschreien bringt.
"Ich will dein stöhnen hören!"
Langsam beginnt er mir einen runter zu holen, was mich stark aufstöhnen lässt.
Ein leises klicken lässt mich aufhorchen und ich spüre plötzlich etwas kaltes an meinem Anus.
"Du bist noch Jungfrau oder?"
Leicht Nicke ich.
"Es wird etwas schmerzen aber nach einer Zeit wird es einfacher."
Gleich danach schiebt er langsam einen Finger in mich. Es schmerzt wie Hölle, doch nach einiger Zeit ist es ertragbar. Nach und nach fügt er den Zweiten und dritten Finger in mich. Mittlerweile stöhne ich als gäbe es kein Morgen mehr.
Eine plötzlich leere füllt mich, als Tao seine Finger aus mir zieht.
Etwas viel Dickeres berührt nun meinen Eingang und mit halb geschlossenen Augen blicke ich an mir hinab.
"Baby, es wird gleich weh tun, aber Versuch es so gut es geht auszuhalten."
Erschöpft Nicke ich.
Er beginnt sich langsam in mich zu schieben.
Als er ganz drinnen ist kralke ich mich in seinen Rücken.
Wann hat er sich überhaupt ausgezogen? Naja egal.
Als es einigermaßen geht Nicke ich ihm zu.
Von Anfang an Stößt er feste, aber immernoch langsam zu. Nach unf nach verschnellert er sein Tempo. Ich bin nurnoch ein stöhnender Haufen unter ihm.
"Verdammt~ so eng!", keucht er in mein Ohr.
"Ah~ T-Tao sc-hneller!", stöhne ich.
Er kommt meinen Wunsch nach und nach nur wenigen stößen komme ich.
Er kommt nur 6 Stöße später in mir.
Gerade als er sich aus mir ziehen will stoooe ich ihn.
"Bleib so... bitte.", flüstert ich müde und drifte in den Schlaf.

Am nächsten Morgen wache ich durch die blöden Sonnenstrahlen auf.
Murrend will ich mich drehen, doch Tao liegt immernoch auf mir.
Auch dieser beginnt zu grummeln und schlägt langsam die Augen auf.
"Hay Babe.", raunt er mit seiner extrem sexy morgenstimme.
"Hey.", flüster ich beschämt zurück.
Das war gestern so peinlich!
"Hey Baby alles gut.", meint er beruhigend und steicht über meine Wange.
"Ich stecke immernoch in dir...", brummt er plötzlich.
Mein Kopf ist vermutlich so rot wie eine Tomate.
Plötzlich spüre ich wie er in mir wieder hart wird und verstecke mein Gesicht in der Decke.
Er versucht sich rauszuziehen, doch sofort stoppt er wieder.
"Entspann dich! Du schnürst mir das Blut ab!", presst er hervor.
"Sorry... aber es tut weh!"
Seine Hand legt sich um mein Glied und beginnt es auf und ab zu fahren.
"W-was?"
"Ich will nur das du dich entspannst."
Er beugt sich vorsichtig zu mir runter und knabbert leicht an meinem Ohr.
"Dank daran wie ich es dir gestern besorgt hab. Wie ich hart in dich gestoßen hab und du stöhnend zum Höhepunkt gekommen bist."
Fuvk... jetzt bin ich wieder steif!
Aber auch er hat wieder einen steifen.
"Lust auf eine runde 2?"
Bevor ich nein sagen kann stößt er leicht an meinen G-punkt, was mich stöhmen lässt.
Leicht Nicke ich und er dreht sich mit mir zusammen um, sodass ich jetzt auf ihm sitze.
"Reite mich Babe.", grinst er.
"W-was? Nein..."
"Bitte Baby."
Verdammt...
Langsam beginne ich mich auf ihm zu bewegen, was ihn stöhnen lässt. Verdammt... so kommt er noch tiefer in mich! Stöhennd Kralle ich mich in seine Brust, was ihn leicht zum wimmern bringt.
"B-beweg dich schneller."
Ich tue was er von mir verlang und beginne mich schnell und hart auf ihm zu bewegen. Der Raum ist erfüllt von stöhnen und keuchen.
"Aaaaah~", schreie ich aus. Da war dieser G-punkt.
Plötzlich beginnt Tao von unten immer wieder gegen genau diesen Punkt zu stoßen, was mich schnell kommen lässt.
Doch da er noch nicht gekommen ist stößt er weiter hart in mich. Schon nach kurzer Zeit bin ich wieder vollkommen erregt.
"Baby, das reicht. Ich will dich von hinten nehmen.", stöhnt er und hebt mich von sich.
Schnell ist er hinter mir und stößt sofort wieder in mich.
Immer wieder trifft er diesen Punkt, was mich wieder zum kommen bringt.
Immer wieder bringt er mich zum kommen, doch auch er kommt mehr mals in mich.
Keuchend zieht er sich aus mir. Nach dem fünften Orgasmus hab ich aufgehört zu zählen.
"Du....bist so geil!", keucht er mir ins Ohr.
Auch ich atme schwer und versuche vergeblich meine Atmung zu kontrollieren.
"Ich liebe Li ♡", murmelt er müde in mein Ohr.
"Ich dich auch Tao.", flüster ich erschöpft.
Zusammen fallen Wir ins Reicht der Träume.

________________________

OMG 1800 Wörter 😨

Hoffentlich hat es dir gefallen

Ihr könnt immernoch requesten, wir brauchen dringend requests ★

~Kpop_lover4ever

Kpop Smut (Request Open)Where stories live. Discover now