Kapitel 14. || The Party ||

3.5K 153 17

Ich stand fertig geduscht, fertig gestylt und fertig angezogen vor meinem großen Spiegel. Ich fand das ich recht gut aussah. Ich hatte eine schwarze Lederlegings an, darüber hatte ich ein weißes Crop-Top an. Als Jacke hatte ich meine schwarze Lederjacke an. Meine Füße waren beschmückt mit meinen weißen Nike Air Force. Meine Haare hatte ich mit meinen normalen Wellen über meine Schulter fallen gelassen. Ein Blick auf die Uhr verrieht mir, das es genau 7.56 pm. war. Dann fehlte ja nur noch meine Begleit Person, dann war ich ausgerüstet. Ich nahm meine Handtasche und ging schonmal die Treppen runter, ich ging noch schnell in die Küche und trank ein Glas Wasser, gleich nachdem ich mein Glas ausgetrunken hatte, klingelte es an der Tür. Das musste dann wohl Zayn, mein Begleiter sein. Ich öffnete die Tür und natürlich stand Zayn davor. Er sah wieder mal perfekt aus. Er trug eind schwarze enge Hose, aber nicht zu eng, darüber trug er ein weißes enges T-Shirt. Als Jacke hatte er eine grau-schwarze Jeansjacke an. Seine Haare waren wie immer perfekt gestylt. Er war einfach perfekt. "Amber schlag dir diese Gedanken gleich aus dem Kopf." Ja da hatte meine innere Stimme vollkommen Recht.

"Du siehst heiß aus." sagte Zayn und leckte sich über die Lippen, was total heiß aus sah.

"Danke kann ich nur zurück geben." sagte ich und lächelte. Ich holte noch schnell meine Tasche aus der Küche und rief durch das Haus, das ich weg bin und spät nachhause kommen würde, dann schloss ich die Tür und ging mit Zayn zu einem schwarzen Audi R8. Seit wann konnte sich Zayn so ein teures Auto leisten? Zayn öffnete mir die Beifahrertür und ich stieg hinein. Zayn ging ums Auto und setzte sich auf die Fahrerseite. Zayn startete den Motor und fuhr los.

"Zayn?"

"Mhmm?"

"Wie kannst du dir so ein teures Auto leisten, ich meine statt das Auto hier zu kaufen, hättest du deine Schulden bei Tyler bezahlen können."

"Das ist nicht mein Auto." sagte er nur und sah starr auf die Straße.

"Wie das ist nicht dein Auto?" fragte ich verwirrt.

"Das Auto gehört meinem Nachbar." sagte er ein kleines wenig gereitz.

"Ach und er hat dir einfach mal so sein Auto gegeben?" fragte ich neugierig und Zayn gab nur einen genervten stöhner herraus.

"Man Amber! Nerv mich nicht! Es geht dich ein Scheiß Dreck an, ob er mir das Auto geschenkt hat oder einfach nur geliehen hat!" sagte er in einem etwas lauterem und zornigen Ton. Somit war das Thema erledigt.

"Tschuldigung, bring mich doch gleich um." flüsterte ich vor mich hin, sodass Zayn es nicht hören konnte. Ich hoffte jetzt einfach mal, das ich in einem geliehenen Wagen sitze und nicht in einem gestohlenen Wagen. Nach einer halben Stunde hielt Zayn vor einem großen Haus, ich entschuldige mich, vor einer riesen Villa an. Zayn stieg aus und kam wieder ums Auto gejoggt. Er öffnete mir die Tür und ich stieg aus. Man hörte schon wie die Musik aus dem Haus raus drönte. Zayn nahm mich an die Hand und zog mich mit zur Villa. Im Vordergarten, befanden sich schon viele besoffene Jugendliche, die sich nicht mal richtig aufrecht halten konnten. Ohne zu klopfen öffnete Zayn die Tür und trat hinein. Gleich neben der Tür stand der Gastgeber Luke. Er kam grinstend zu Zayn rüber und die beiden begrüßten sich mit einem High-Five.

"Ich hab Amber mit gebracht, ich hoffe das ist in Ortnung." sagte Zayn

"Ja aber sicher doch. Hallo Amber." sagte Luke und gab mir eine Umarmung, als Begrüßung. Zayn unterhielt sich noch etwas mit Luke, während ich neben an stand und die Menge beim Tanzen zu sah.

"Willst du was trinken?" fragte mich Zayn und erst jetzt merkte ich, das Luke nicht mehr bei uns war. Ich nickte und Zayn zeigte mir eine Handbewegung, die heißen sollte, das ich ihn folgen sollte. Zayn führte mich in die große Küche, da wo es nicht so wild zuging. Hier befanden sich nur einzelne Pärchen, die sich ihre Zungen in den Hals steckten.

Mystery (Zayn Malik)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!